Montag, 8. Februar 2021

Entrümpeln je nach Wetterlage

 Als ich in dem aktuellen Schneechaos nach ein bisschen Trost suchte, fielen mir die ungenutzten, geschenkt bekommenen, nie wirklich geliebten Eierwärmer ein. Flugs die Schachtel aufgemacht, in der sie schlummern (ich habe ja zum Glück ein fotografisches Gedächtnis!) - 


die vier bunten Mützchen auf's Verschenkebrett gepackt und - schwupps! - waren sie noch am selben Tag weggewintert!


Das gibt eine gelbe "4" für Komono. Das ist japanisch und bezeichnet den ganzen kleinen Krimskrams, mit dem wir uns so umgeben.

Kommentare:

  1. Zwei Menschen glpcklich gemacht: den Beschenkten, und die Verschenkerin!
    Klasse
    Herzlichst
    yase - ich bin in Planung der Decke 😉

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Elke,
    oh, ja, Eierwärmer. Wer benutz die denn wirklich? Krimskrams, der zwar (manchmal) nett aussieht, aber nicht benutzt wird?
    Verschenken ist da immer eine gute Lösung.
    Wenn ich mir da so deine Arbeitsflächen ansehe, muß ich direkt auf meine schauen. Die sehen (meist) genauso aus.
    Kreatives Chaos und immer in Modifikation *g*.
    Viel Vergnügen weiterhin beim "Klar-Schiff-Machen".
    LG Doris :o)

    AntwortenLöschen
  3. Auch hier bin ich sehr gespannt, liebe Elke, ob du jedes Feld oom lsife des Jahres füllt kannst! :)
    LG Rike

    AntwortenLöschen
  4. Optimal, so wünscht man sich das! Übrigens "Verschenkbrett" find ich toll sowas einzurichten, existiert das real oder online?
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Verschenkebrett habe ich vor Jahren im Pflegeheim eingerichtet. Es ist ein einfaches Wandbord zwischen der Männer- und der Frauenumkleide im Untergeschoss. Jeder Mitarbeiter hat also Zugriff. Und es ist reger Betrieb auf diesem Brett!

      Löschen
  5. Ich habe gleich zwei Mal herzlich gelacht: einmal beim Anblick der kleinen bunten Eierwärmermützen und dann beim Lesen, wie clever du sie losgeworden bist.

    Kann ich die auch ein paar Dinge für das Verschenkebrett schicken?

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen

Hallo! Ich freue mich immer sehr über Kommentare! Aber ich weise hiermit ausdrücklich darauf hin, dass mit dem Schreiben eines Kommentars im Hintergrund Deine IP-Adresse, Name, Zeitstempel, ggf. E-Mail und Webseite erfasst werden und natürlich der Inhalt Deines Kommentars an sich. Letzteren kannst Du wieder löschen. Und Du kannst Deinen Kommentar von mir auch wieder so löschen lassen, dass für andere Leser nichts mehr auf den gelöschten Kommentar hinweist.
Wenn Du aber mit der Speicherung Deiner Daten nicht einverstanden bist, dann kommentiere hier nicht! Mit dem Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden zur Speicherung Deiner Daten.