Sonntag, 28. Februar 2021

Und das war mein Februar 2021

Im Februar Schnee und Eis
macht den Sommer heiß.

Na, ob das wohl stimmen mag?
Der Februar war jedenfalls geprägt vom großen Schnee. Ich wohne seit nunmehr 22 Jahren in Bad Frankenhausen am Fuße des Kyffhäusergebirges. Niemals in all den Jahren gab es hier so viel Schnee! Eigentlich gab es in den letzten Jahren gar keinen. Und deshalb sind die Menschen auch nicht mehr drauf eingestellt, keine Winterreifen, keine Schneeschieber, keine Schneefräsen - es war Chaos pur! 
 

Ich musste ganz viel Schnee schippen, Herr B. war wohlweislich in seiner südlicher gelegenen Heimat geblieben. Bei diesem Wetter sollte niemand unnütz über die Autobahn irren! Also stand ich allein da mit den Schneebergen. Außerdem bin ich viele Tage zur Arbeit gelaufen. Jeweils eine halbe bis dreiviertel Stunde hin und abends wieder zurück. Schadet ja nicht wirklich.


Und insgeheim hat es mir auch Spaß gemacht! Endlich mal wieder Winter! Vor meinem geistigen Auge sah ich schon die schönen blauen Streifen vom Wetterquilt! ;-)
 

Die Vögel hatten mächtig Hunger. Und so habe ich außer dem Gartenweg natürlich immer auch den Weg zur Futterstelle geschoben und meine kleinen Haustiere mit Fettfutter versorgt 
 

Umso unwirklicher erscheint dieses Foto aus den ersten Februartagen - ein lost place... SO ist nämlich bei uns eigentlich Winter! 
 

Im Februar...
... warteten wir immer noch vergebens auf einen Impftermin für das Pflegeheim!
... habe ich Dank der Aktion "Klar Schiff - Fundsachen im Nähzimmer" eine unglaubliche Reparatur-Session gefeiert und plötzlich war im Nähzimmer von ganz allein Klar Schiff. Wer hätte das gedacht... Ein Dank an Ingrid, Ulrike und Marita für diese geniale Idee!
 

... bekam ich von Claudia einen ganz süßen Frühlingsgruß geschickt. Der hatte sich erst im Schnee verirrt, aber als es anfing zu tauen, kam der Postbote dann doch! Danke! Nun kringelt es sich als Lesezeichen im Kalender:
 

... habe ich mal wieder Schnipsel vernäht. Das hatte ich lange nicht getan und hatte wieder viel Freude daran.
 

... konnten wir den zweiten Teil unseres Weihnachtsgeschenks in Empfang nehmen und waren fast erstaunt, dass die Apfelsinen unterwegs nicht erfroren sind. Sie sind sooo lecker und kamen direkt aus Spanien vom Erzeuger zu uns. Und gleich werden sie wieder alle sein, aber im März gibt's noch einmal eine Kiste!


... war ich leider nicht zur Mammografie. Das ist ja ein wichtiger Termin, den ich üblicherweise wahrnehme. Aber das Mammobil konnte wegen Schnee nicht umgesetzt werden....
... war ich beim Zahnarzt. Bä! Aber es nützt ja nix...
... wollten wir eigentlich mit den Freundinnen ein Mädelswochenende machen. Das haben wir letztes Jahr - noch eben vor Corona - sehr genossen! Nun gab es in memoriam wenigstens eine kleine Auszeit:
 
 
... habe ich die Tiefkühltruhe abgetaut. Es war kalt genug, dass man das Gefriergut draußen zwischenlagern konnte. Leider habe ich von der Aktion kein Foto gemacht. Aber nun gibt es wenigstens endlich mal ein "Inhaltsverzeichnis". Ich kann es mit abwischbarem Folienschreiber beschriften und immer wieder aktualisieren. Das wollte ich schon lange mal machen, aber es war ja nie Frost! ;-)
 

...habe ich sehr genossen, dass die Tage wieder länger werden. Wenn man viel und lang arbeitet ist der Winter eine ziemlich schreckliche Zeit, früh ist es noch dunkel und abends, wenn man kommt, ist es schon wieder finster. Aber nun sehe ich Licht am Ende des Winters! *lach*
 

 Und nun - ganz zum Ende des Monats - hat die Sonne den Schnee fast weg geleckt. Sofort sind die Frühjahrsblüher in die Startlöcher gegangen und die Oleander, die 10 Tage im Keller verbringen mussten, sind wieder auf die Terrasse umgesiedelt. Frühling, Du kannst kommen!

Kommentare:

  1. Hallo Elke, das war ein schöner Monatsrückblick. Ich fand den Schnee auch herrlich, aber auch hier im Pott auf den Straßen Chaos pur.
    Liebe Grüße Carolyn

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Elke,
    du hast so viel geschafft im Februar! Gratuliere. Und allen (Schnee-) Widrigkeiten getrotzt.
    Zwar hatten wir auch Schnee, aber bei uns hier im Rhl. hält sich das ja meistens in Grenzen.
    Deine kleine Schnipseltasche finde ich so schön und motivierend. Da werde ich bestimmt auch bald wieder zu kommen. (Taschenschnitte wurden schon gesichtet.)
    Und nun freue ich mich auf den Frühling!
    LG Doris :o)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elke, für diesen kurzen Monat hast Du eine ganze Menge geschafft und dann noch der viele Schnee!!! Ich habe das auch sehr genossen, trotz mancher Ausfälle die er so mit sich brachte ;o)
    So hoch auf der Fensterbank den Schnee zu haben, ist schon auch sehr besonders! Hab einen angenehmen März mit viel Frühlingssonne und ausreichend Regen, liebe Grüße an Dich von Katrin

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elke du hast dem Winter ja die schönsten Seiten abgewonnen. So viel Schnee, dass man nicht früh fahren konnte! Wünsche dir einen schönen sonnigen März, aber Regen brauchen die Böden auch noch. Schade, dass ihr wieder nicht nach Dänemark kommt, es waren immer so schöne Urlaubsberichte. Danke dir sehr für deine Kommentare, wann hast du dazu noch Zeit. Lg von Frauke

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elke!
    Ein schöner Rückblick! Wir hatten zwar Schnee, aber nicht so viel wie ihr? Ob ich es wohl noch mal schaffe zu posten? Ich drücke dir die Daumen, dass euer Heim bald geimpft wird!!!
    LG Rike

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Elke,
    da ist er ja doch , dein Februar- Abschieds- Post.
    Auf den hatte innerlich immer gewartet und scheinbar hab ich ihn übersehen und lese erst heute so komplett bei dir rückwärts!
    Das war schon wirklich ein besonderer Monat und wie du freue ich mich auf das Auftauchen des Schnees im Wetterquilt!!!
    Wie dunkel der Winter sein kann, wenn man lange arbeitet, weiß ich auch nur zu gut und das war mal wirklich ein Vorteil vom pandemiebedingten Home- Office: die eigene Wohnung auch im Winter oft bei Tagelicht zu sehen, direkt bei Feierabend schon Zuhause zu sein oder verlängerte Mittagspausen zu Spaziergängen zu nutzen um in der dunklen Tageszeit weiter zu arbeiten.
    Inzwischen ist Frühling. Hoffentlich zeigt sich das jetzt auch bald mal am Wetter...
    Herzliche
    Claudiagrüße zu dir!

    AntwortenLöschen

Hallo! Ich freue mich immer sehr über Kommentare! Aber ich weise hiermit ausdrücklich darauf hin, dass mit dem Schreiben eines Kommentars im Hintergrund Deine IP-Adresse, Name, Zeitstempel, ggf. E-Mail und Webseite erfasst werden und natürlich der Inhalt Deines Kommentars an sich. Letzteren kannst Du wieder löschen. Und Du kannst Deinen Kommentar von mir auch wieder so löschen lassen, dass für andere Leser nichts mehr auf den gelöschten Kommentar hinweist.
Wenn Du aber mit der Speicherung Deiner Daten nicht einverstanden bist, dann kommentiere hier nicht! Mit dem Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden zur Speicherung Deiner Daten.