Mittwoch, 14. Mai 2014

Time for Jane - Block J1 und das erste Dreieck

Ich freue mich! Nicht nur, weil man beim Start eines neuen Projekts ja immer ein bisschen aufgeregt ist (geht Euch das auch so?), sondern auch, weil mich die virtuelle Time-for-Jane-Gruppe ganz freundlich aufgenommen hat. Darum darf ich heute hier gemeinsam mit den in der Seitenleiste verlinkten DJ-Näherinnen meine Blöcke zeigen. Danke, Mädels, das ist ein guter Rückenhalt, wenn regelmäßig so ein leiser Ruf aus dem Kalender erfolgt..
Spannende Entscheidungen gilt es zu treffen. Ist als zweiter Block nach A1 nun A2 dran und es geht immer der Reihe nach oder ist die Reihenfolge eine ganz andere?
Wider meine Steinbocknatur wird mein Quilt nach Dear Jane nicht in Reihen genäht werden. Das liegt an der Stoffwahl. Vermutlich ist diese sowieso das Schwierigste an diesem großen Quilt.
Man sieht vom Original ja nur wenig Bilder. Einen Gesamteindruck kann man sich direkt auf der Dear Jane Webseite verschaffen und in meinem Buch ist jeder Block mit einem Foto vom Originalquilt abgebildet. Leider in einem winzigen Format. Wenn ich nun aber einen alten Quilt quasi nacharbeite, dann ist mein Anspruch, es möglichst authentisch zu tun. Deshalb möchte ich versuchen, die Farben und/oder Stoffmuster möglichst ähnlich zu wählen wie es Jane A. Stickle im Jahr 1873 getan hat. Das kann mir natürlich nur begrenzt gelingen, aber immerhin möchte ich meine Stoffkisten in dieser Richtung gründlich sichten und werde bestimmt auch Stoffe dazu kaufen oder tauschen. Jane hat damals so etwas wie "Farbringe" um ein kräftig grünes Mittelquadrat angelegt. So soll es bei mir auch werden. Und aus diesen Überlegungen heraus habe ich mit Block J1 begonnen - denn da hatte ich genau den Stoff!



Die kleinen Teilchen sind mit der Hand appliziert. Mit den spitzen Ecken habe ich so bisschen meine Not. Gibt's 'nen Trick, wie man die Nahtzugabe unterbringt? Aber vielleicht muss ich mich sowieso mal mit Reverseapplikation befassen, das wäre hier vielleicht leichter? Bei Iris gibt's da ein Tutorial, nach dem ich das ausprobieren könnte. Der Block ist noch nicht auf sein Endmaß zugeschnitten. Ich hebe ihn erst mal so auf, weil ich mir über die Breite der Zwischenstreifen noch nicht im Klaren bin. Zum Übersetzen des englischen Buches hatte ich wegen - ähem... -der ganzen Stoffsucherei (?) noch keine Zeit!

Und dann hatte ich noch dieses wunderbare Karo auf dem Zuschneidetisch liegen. Es gehört zur Stoffserie Return to Romance, die ich beim Klappentäschchen rausgekramt habe. (Verpasst die Verlosung nicht!). Dieses Karo rief förmlich laut nach dem ersten Dreieck der oberen Reihe.
Technisch bin ich ja leider blöd. Ich verstehe nicht, warum Blogger nun unbedingt beide Fotos drehen wollte, das obere habe ich im Querformat fotografiert, das untere hochkant. Aber bei diesen Blöcken ist es eh' egal und da dieser Quilt eine Unmenge Geduld erfordert, werde ich mich jetzt nicht aufregen!
Top row 1st from left



Und nun kann ich mir nur selbst die Daumen für's Durchhalten drücken, denn es sind jetzt "nur noch" 222 Blöcke! :-)

Kommentare:

  1. Da hast Du Dir ja ein richtiges Mammutprojekt vorgenommen. Ich wünsch Dir gutes Gelingen. Der Anfang ist ja gemacht und den "kleinen" Rest schaffst Du auch noch.
    LG Beate

    AntwortenLöschen
  2. ...ich drück mit dir die Daumen fürs durchhalten :o)...mein DJ schlummert in einer Kiste/Karton oderso...
    herzlichst Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Die sind dir wunderbar gelungen.
    Mit den spitzen Ecken habe ich auch so meine Probleme.
    LG
    Gitta

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön sind Deine Blöcke und gute Idee immer gleich ein Dreieck mitzunähen. Du wirst ganz sicher durchhalten, wir motivieren Dich.
    LG Grit

    AntwortenLöschen
  5. Viel Spaß mit Deinem neuen Langzeitprojekt
    wünsche ich Dir. Sieht vielversprechend aus :-) .
    LG Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schön sind die geworden, ein Dreieck will ich jetzt auch mal zwischendurch machen. Wir schaffen das schon :-)

    LG Marita

    AntwortenLöschen
  7. Ich drücke Dir die Daumen - es wird ein langer Weg - doch Du wirst dabei viele neue Techniken lernen und einen tollen Quilt bekommen.
    Viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Valomea,
    ich find´s toll, daß Du Dich an dieses Mammutprojekt wagst. Die beiden heutigen Blöcke finde ich super. Und bei der netten Unterstützung der anderen DJ Näherinnen, kommst Du ganz bestimmt gut voran. Stehe auch gerne zum Stoffe tauschen zur Verfügung, zur Unterstützung Deines Wunsches, dem Original so nahe wie möglich zu kommen.
    LG
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  9. Das mit den spitzen Ecken ist auch so ein Problemchen! Ich mache auch etliches in Reversapplikation, wenn es sich anbietet. Aber hier hätte ich wohl auch oben auf appliziert!
    Dein Start ist ja schon mal gut gelungen. Da freue ich mich schon jetzt auf den nächsten Zeigemittwoch!

    Lieben Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  10. Wow, die sehen ja echt Klasse aus, super gelungen liebe Valomea.
    Schön dass Du dabei bist.

    Liebe Grüße
    Uta

    AntwortenLöschen
  11. Herzlichen Glückwunsch der "Einstieg " in das D:J: Abenteuer ist gemacht und das darf ich sagen sehr gut sehen sie aus Deine "Ersten"..
    In der Gruppe bekommst Du immer nette Anregungen . nähst Du mit der Hand oder Maschine?
    Viele Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. teils, teils. Ich werde so viel als möglich mit der Maschine nähen, das ist eine Frage der Zeiteffizienz. Aber alle Applikationen natürlich mit der Hand, auch die Blöcke, die sich besser Lieseln lassen.

      Löschen
  12. Kompliment zwei tolle Blöcklein hast du das geschafft. Dein Vorhaben möglichst nah am OriginalQuilt zu arbeiten finde ich bewundernswert. Wie voll ist eigentlich der Terminkalender bei dir? Du bis glaube ich die Einzige, die noch Häuser baut - oder??
    LG Marianne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihi - ich bin noch jung und lebe hoffentlich 100 Jahre. Und kurz bevor ich aus dem Fenster steige, bin ich bestimmt fertig. Mit dem Häuser-Quilt und mit dem DJ auch.
      Allerdings wird das mit Häusern aus dem DJ langwierig, da kommt ja immer nur ein einziger Stoff drin vor und so ein Blöckchen dauert ein bisschen...

      Löschen
  13. Der Anfang ist gemacht! Ich wünsch Dir viel Spaß mit dem tollen Quilt.
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Valomea,
    deine zwei Blöcke sehen beide sehr schön und sehr genau aus und die Stoffwahl gefällt mir obendrein. Das wird sehr spannend werden, bei euch dabeizusein.
    Meine Freundin brauchte 6 Jahre für das TOP...na ja...da kam auch immer wieder sehr viel dazwischen. Mal sehen wie das in dieser Runde so geht.
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich brauche auch so lange. In der Gruppe sind ja auch DJ-Näherinnen, die schon länger daran nähen und einen großen Vorsprung haben. Aber das macht mich nicht mutlos, jeder in seinem Tempo...

      Löschen
  15. Hab ich gar nicht geschnallt, dass es sich um eine alte Originalvorlage handelt. Cool!
    Da hat man doch gleich ein ehrfürchtiges Gefühl beim Nähen.
    Viel Erfolg und Du kannst Dir ja Zeit lassen.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da hast Du Recht: es ist ein bisschen Ehrfurcht mit im Spiel. Sie hat das alles per Hand genäht!

      Löschen
  16. Herzlich Willkommen Valomea,
    deine ersten Blöcke sehen schon sehr vielversprechend aus und falls du mal einen "Hänger" hast sind wir alle an deiner Seite um dich wieder anzuschieben.
    LG Maja

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Valomea,
    Du hast Recht, in einer Gruppe näht es sich einfacher, erst Recht, wenn es ein so großes Projekt ist. Deine beiden Blöcke sehen klasse aus und ich bin auf Deine Fortschritte gespannt.
    LG Viola

    AntwortenLöschen