Sonntag, 19. Juli 2015

Mein neuer Arbeitstisch für die Janome 8900

Ich soll es GLEICH posten - hat der Junior gesagt. Mit stolzgeschwellter Brust. Und stolz kann er auch sein. Seht mal, was mir die beiden anwesenden Männer der Familie gestern und heute gebaut haben:


Meine Janome hat einen Arbeitstisch bekommen! So was kann man ja für viel Geld kaufen. In perfekter Ausführung, obwohl sich mir das Gefühl aufdrängt, dass da Preis und Größe des Tischs nicht zusammen passen.... Nun gab es also einen Eigenbau. Der Tisch war ein echter "Lämmerschwanz", hatte schon im früheren Leben eine zusätzliche Beinbefestigung erhalten:


Auf der Tischplatte wurde die Janome aufgemalt und dann ein passendes Stück ausgesägt. Der Plexiglas-Arbeitstisch ist ja im Lieferumfang enthalten und steht eigentlich auf Füßchen. Der kleine Arbeitstisch wird zu der Montage abgezogen, den braucht man sowieso nicht und so kommt man von unten gut an den Schalter für die Stichplatte heran.


Rechts ist eine extra Aussparung im Tisch, damit man Stecker und Schalter dort gut erreichen kann.


Das eigentlich "Kunstwerk", das allerdings einen Denkfehler enthält:


Deshalb sieht man eine "Doppelplatte", weil beim Ausmessen die Tischplattendicke nicht berücksichtigt worden war. (Wäre ich mal lieber mit in die Werkstatt gegangen, ich kann nämlich prima rechnen!) Das oben ausgesägte Teil wurde mit Metallwinkeln an allen vier Seiten "abgehängt". Für den Kniehebel ist prima Platz. Auf diesem Bild sieht man auch unten am Tisch die zusätzliche Stabilisierung an drei Seiten mit Leisten/Brett.
Links vom Tisch habe ich nun etwas weniger Platz, aber ich kann einwandfrei durch die Lücke und die Schranktüren gehen auch richtig auf.


Und nun kommt aber das beste. Die Tischbeine wurden gekürzt und mit Rollen versehen. Die Höhe passt genau zu meinem Zuschneidetisch


Und wenn ich nicht nähen und dabei aus dem Fenster sehen möchte, kann ich den Tisch leichtfüßig anders herum stellen und habe Platz zum quilten riiiiiiiiiieeeeeeesiger Teile.


Ist das nicht eine schöne Sonntagsfreude?
Was ich mache, wenn die Janome mal auf Reisen gehen will? Alle Stecker und den Kniehebel abziehen, die Plexiglasplatte nehmen (die liegt lose auf) und die Janome nach oben herausheben. Echt simpel.

Benötigtes Material:
1 Tisch vom Sperrmüll (120x80cm)
ein paar" ungehobelte" Bretter/Leisten
4 Rollen für Drehstühle o.ä. (online bestellt für weng Geld)
1 paar Bohrer, Schrauben, Metallwinkel, Werkzeug aus dem Keller / der Werkstatt
1 Stichsäge (von ebenda)
2 mutige Männer!

Kommentare:

  1. Liebe Valomea,
    meinen Glückwunsch an Dich als neue NäMa-Tisch Besitzerin und ganz viel Schulterklopfen und Lob an die fleissigen Männer!!! So ein Tisch ist echt Gold wert.
    Viel Freude daran.
    Liebe Grüße
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  2. Wenn das mal nicht klasse ist und eine echte Erleiterung sein wird. Ein großes Lob an Deine Männer!!!!

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Jetzt macht das Nähen bestimmt noch mehr Spaß!
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein Glück, wenn solch geschikte Männer im Haushalt leben.

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Valomea, Glückwunsch zum perfektionierten Nahplatz. Eine große Auflagefläche in gleicher Höhe ist Gold wert. Eure individuelle Lösung mit der Plexiplatte sieht praktisch zu handhaben aus.
    Nach einer Reparatur meiner Brother sehne ich mich gerade nach einer Flachbettmaschine, ich hab' das Gefühl, in den Freiarm gelangt oft Schmutz, den man auch mit häufigem Putzen und Saugen nicht ohne Werkstatt raus kriegt.
    Mit Deiner Janome wünsche ich Dir schöne, störungsfreie Nähstunden.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Valomea, Klasse gelöst so hast Du viel Platz zum Freihandquilten, mein Sohn hat mir für die Bernina 7 auch einen Tisch gebaut, bin auch so glücklich damit.
    als zweitmaschine habe ich mir ja die Janome Skyline S5 gekauft und da gibt es auch diesen Füß, einfach toll, ich kann Deine Bewunderung also gut nachvollziehen.
    Einen schönen Sonntag wünsche ich Dir.

    LG Uta

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Valomea,
    Das ist ja ein echtes Träumchen, was dir deine Männer da gezaubert haben. Wirklich toll!
    Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Quilten!
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  8. Recht hat Dein Junior, das ist einen sofortigen Post wert.
    Da bleibt doch dein Wunsch unerfüllt - schön wenn man solche Männer im Haus hat.
    Wären wir jetzt bei facebook gäbe es von mir den "Gefällt mir"- Daumen.
    Liebe Grüße, Inge

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Valomea,
    Deine Männer haben es echt drauf !!! Und der Junior hat schon Recht, sowas gehört sofort gepostet ;-)
    Ich freu mich auch gerade über meinen Riesenanschiebetisch....
    Viel Spaß mit dem tollen Teil und alles Liebe, Katrin

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Valomea,
    toll ist Dein Tisch geworden, das haben Deine Männer echt gut gemacht. Du wirst den Tisch zu schätzen wissen, ich hatte solch einen Tisch auch mal (zum Kleidung nähen ist es allerdings weniger günstig).
    Liebe Grüße Viola

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Valomea,
    wow- da hast Du freie Bahn zum Quilten! Ein dickes Lob an Deine Männer und Dir viel Spaß mit der neuen Errungenschaft! Hab einen schönen Restsonntag!
    LG Anke

    AntwortenLöschen
  12. Ja, sowas schönes sollte man wirklich gleich posten. Nun hast du einen wunderschönen Arbeitsplatz...ein perfekter Sonntag:-)

    Herzliche Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  13. Ich gratuliere zum neuen Tisch. Da gaben Deine Männer gute Arbeit geleistet. Einen Ich Fuß habe Ich auch. Leider ist mir das kleine Stäbchen zum Einrasten abhanden gekommen. Ich sollte mir ein neues bestellen.
    Viel Spaß beim künftigen nähen
    Anke

    AntwortenLöschen
  14. Großartig, liebe Valomea!
    Das haben Deine beiden Männer toll gemacht, wenn ds man nicht ausgeklügelt ist mit den Rollen. Meinen Glückwunsch zu allen Dreien, dem Tisch und den beiden Männern.
    LG
    Marle

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Valomea,
    ich gratuliere ganz herzlich zu diesem tollen Arbeitsplatz und zu deinen Männern, die dir dies gebaut haben.
    LG mond-sichel

    AntwortenLöschen
  16. Das ist ja wirklich gut durchdacht und geplant und ausgeführt. Gratuliere zu diesem Arbeitsplatz und zu den kreativen Männern in der Familie!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  17. Klasse! Hoffentlich kommst du dann überhaupt noch zu irgendetwas anderem und hockst nicht nur noch in deiner genialen Nähecke! ;-)

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Valomea,
    herzlichen Glückwunsch zu deinen mutigen Männern!
    Ich muß mir hier ja alles solches selber bauen.
    Klasse der Tisch!
    LG Doris, back from the USA,still having jetlag :o))

    AntwortenLöschen
  19. Das ist wirklich super! Ich kann Deine Freude so gut verstehen!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  20. Hihi, da hast du so lange deine Alte benutzt und kaum ist eine schicke Neue da - wird dazu auch noch so ein praktischer Tisch gebaut. Sicher hast du deine beiden Möbelbauer mit einem feienen Sonntagsessen verwöhnt?!?! Das haben die Zwei nämlich wirklich verdient.
    LG Marianne

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Valomea,
    perfekt, das sieht sehr praktisch aus. Viel Freude damit.
    Liebe Grüßle,
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  22. So einen Tisch würde ich so dringend brauchen,aber wo nehm ich die beiden Männer her? Hier gibbet nur einen, das mit dem Sperrmüll dagegen wäre gar kein Problem.
    Ich sitze viel zu niedrig, um richtig auf die Maschine beim quilten zu schauen, meine Oberarme und der Nacken melden sich regelmäßig.

    tolle Arbeit von deinen Männern.

    liebe Grüße
    Iris

    AntwortenLöschen
  23. Tolle Sache, was du da aus dem alten Tisch gezaubert hast! Ich habe mir erst kürzlich einen neuen Arbeitstisch bei kaisersysteme.de gekauft. Weil ich selbst leider auch zu ungeschickt bin, mir so etwas selbst zu bauen. Und den richtigen Mann habe ich leider auch noch nicht zu Hause. ;-)

    Viele lieben Grüße,
    Heidi

    AntwortenLöschen