Samstag, 17. Januar 2015

Hier werkelt die große Tochter

Selber schaffe ich im Moment irgendwie nichts. Aber ich hätt' hier mal noch einen Nachtrag, weil ich natürlich eine stolze Mutter bin in Bezug auf die Werkeleien der Kinder!
Die große Tochter hat mir nämlich ein wunderbares Mobile gebastelt.


Aus Karton, Metallfolie und Kork hat sie verschiedene Federn ausgestanzt und das ganze mit echten Federn zu einem Mobile zusammengefädelt - einfach nur schööön! Es hängt am Fenster in meinem Nähzimmer und die Heizungsluft lässt die Federn schweben... Nur fotografieren gegen das Licht ist schwierig...


Für ihren Bruder hat sie eine Boshi-Mütze gehäkelt, dieses Mal mit Bommel. (was er "cool" fand)


Und ich bekam ein paar selbstgestrickte Socken. Na, da kann ich mich jetzt ja auf's Altenteil begeben! *lach*


Jetzt fragt mich nicht, was das für ein Muster ist, der obere Rand ist jedenfalls total schön, nicht das Einerlei von Links und Rechts.
Zudem hat ihr der Freund zum Geburtstag eine eigene Nähmaschine geschenkt und nun hat sie sich mit Stoff für ihr erstes Projekt eingedeckt. Und weil der aus meinem Nähzimmer "auszog", musste er noch über die Waage.


So werden die Kinder groß und es ist für mich eine wahre Freude, zu sehen, dass sie das Nadel-und-Faden-Gen irgendwie mitbekommen hat! :-)

Kommentare:

  1. Das kann ich mir gut vorstellen, das es eine Freude ist zu sehen, das Deine Tochter so kreativ ist. Da beneide ich alle die Töchter haben, obwohl ich natürlich meine Söhne nie tauschen würde.

    LG Grit

    AntwortenLöschen
  2. Das ist wirklich schön, dass das Fadengen übergesprungen ist! Viel Spaß deiner Tochter beim Werkeln. Und bestimmt ergibt sich auch die eine oder andere gemeinsame Werkelstunde!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  3. Herzlichen Glückwunsch, Valomea!!!
    Alles richtig gemacht! Und Socken gehören aufs Altenteil? Nee, an die Füße... Deine Tochter weiß was gut ist.
    Alles Liebe, Katrin

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Valomea,
    das ist schön. Einfach Alles!!! Vom Mobile über die Mütze zu den Socken und dem Stoffabbau!!! Ich schließe mich Katrin an: Alles richtig gemacht.
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Valomea, alles ist wunderschön, jedes Geschenk für sich. Besonders erfreulich finde ich es für dich, das auch deine Tochter das Fadengen mitbekommen hat.
    Ich freue mich da auch jeden Tag drüber und bin ganz stolz auf meine Tochter.

    LG Uta

    AntwortenLöschen
  6. ja, das macht stolz und irgendwie habe ich das auch geschafft.Mein Töchterchen stickt und näht auch. Somit fängt sie mit allem viel früher an als ich.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  7. Wunderbar, das Mobile! Und schön, wie es voran geht mit den handwerklichen Fähigkeiten der Tochter. Meine ältere hatte mich ja auch überrascht, als sie nähte und häkelte wie wild. Das hat aber nachgelassen, sie hat auch wenig Zeit nach Arbeit und Abendschule. Vielleicht kommt das wieder. Die "Kleine" hat mit Handarbeiten nix am Hut. Könnte aber auch noch kommen. Wer weiß.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  8. Dein Stolz ist berechtigt, so ein schönes Mobilé. Auch die Strümpfe gefallen mir.
    Und dass Du Deinen Stoff jetzt teilen darfst ist doppelt schön, oder?
    Viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  9. Das Mobile ist klasse! Und Socken, die möchte ich in kalten Nächten nicht missen. Nur muß ich sie selber stricken, das Tochterkind hat mit Karate zu viel zu tun. Wenigstens backt sie gern.

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen
  10. Das Mobilie von deiner Tochter ist wunderschön. Du hast eine begabte Tochter!
    LG
    Gitta

    AntwortenLöschen