Dienstag, 14. April 2015

Frau Valomea und die Y-Nähte, ein Drama in mehreren Akten

Der Mensch braucht Aufgaben.
Der Mensch wächst mit seinen Aufgaben.
Es soll kein Tag vergehen, an dem Du nichts Neues dazu gelernt hast.


Ich brauchte dringend ein paar Motivationssprüche! Denn irgendwie war ich auf die Idee gekommen, dass nun der Moment gekommen sei, wo ich das Nähen der Y-Nähte lernen möchte. Für den neuen Block des Uni-Quilts. Mannomann..... war das eine schwierige Geburt! Und damit ich es nicht vergesse, habe ich mir hier mal meine ganz persönliche Bedienungsanleitung aufgeschrieben.

Zuerst habe ich es auf Papier versucht, aber da geriet ich irgendwann in eine Sackgasse, die letzten Nähte des Eckteils ließen sich nicht mehr schließen, weil das Papier im Weg war. Bisschen doof angefangen?


Also erst mal zur Seite gelegt und nächster Versuch mit nächster Ecke. Dieses Mal hatte ich mir teilweise die Nählinien auf der Rückseite angezeichnet, aber nicht konsequent genug - also trennen. Ein Bild von den Trennfäden habe ich Euch erspart.
Dritter Versuch: Genaues Aufzeichnen aller Eckpunkte mit einer Papierschablone auf beiden Stoffteilen. Dazu aufzeichnen der Nählinien auf dem oben liegenden Teil. Stecknadeln genau in diese Eckpunkte. Vorn und hinten.


Na, prima!


So nach und nach ließen sich tatsächlich diese ganzen Y-Nähte zusammen fügen. Aufpassen musste man nur, dass man nicht aus Versehen auf der Unterseite die Nahtzugabe mit erfasst, dann legt es sich oben nicht gut:


Und immer schön genau am Eckpunkt beginnen und auch nur bis zum anderen Eckpunkt nähen - und nie darüber hinaus. Vorn und hinten mit ein paar Rückstichen verriegeln.


Die NZG der stumpfen Winkel an den Rhomben ein bisschen einschneiden (hab' ich von Marlies gelernt!:-)
Wenn ich das jetzt immer alles richtig mache, kann nie mehr was schiefgehen!
Und was da draus geworden ist, gibt es morgen zum gemeinsamen Zeigetag zu sehen.

Kommentare:

  1. Für mich sieht das alles kompliziert aus, aber Deine Fotoserie ist richtig toll.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Oh, ja! Mit Y-Nähten muss man sich erst einmal anfreunden, aber dann geht es - ich sprech da aus Erfahrung! :) Mein "Lerneffekt", den ich immer noch im Kopf habe ist, dass man immer vom Zentrum der Y-Naht nach außen näht, sonst schiebt man sich u.U. eine fette Falte in einen Stoff rein - und dann ärgert man sich. Das habe ich leider bei einem Langzeitprojekt mal ausprobiert.
    Auf den fertigen Block bin ich schon sehr gespannt, denn deine Nähte sehen extrem gut aus!
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  3. Ja,ja diese Y-Nähte sind auch friemmelig. Aber deine sind *hundertprozentig*
    Bin auf morgen gespannt.
    LG
    Gitta

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schön gelöst und auf den Block morgen bin ich schon sehr gespannt.
    LG Maja

    AntwortenLöschen
  5. Ja, Du hast es gemeistert! Das ist auch nicht meine Lieblingsbeschäftigung, aber manchmal muss es eben sein.
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Valomea,
    dieses Projekt hat für dich den Effekt viel auszuprobieren an das du dich bisher nicht heran getraut hast - hi,hi!! Deine Y-Nähte sehen jedenfalls perfekt aus. Ich warte gespannt auf Morgen.
    LG Marianne

    AntwortenLöschen
  7. Auf den Punkt! :)

    Manches muss man sich wirklich mühsam erarbeiten, aber dafür bleibt's dann auch haften.
    Ein Vergleich mit reichhaltigem Festtagsessen würde hinken *ggg* das wäre ja genussvoll und nicht mühsam.

    LG Lehmi

    AntwortenLöschen
  8. Oh ja, die haben es ein bisschen in sich. Und ich zeichne bei denen auch immer vor und Stecke wie du die Punkte aufeinander. Dann klappt es gnaz gut!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  9. Uih, vor diesen Nähten mache ich einen grossen Bogen. Ich habe mich immer gewundert, wie das überhaupt möglich ist. Aber bei Dir sieht es toll aus.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Valomea,
    Deine Anleitung ist klasse und so ähnlich mache ich es auch. Ich bin schon sehr gespannt auf den neuen Block, dass es schon wieder soweit ist, ist an mir völlig vorbei gegangen...
    Liebe Grüße Viola

    AntwortenLöschen