Donnerstag, 25. Februar 2016

Braucht ein Quilt ein Label? - Ja!

Das war eine interessante Diskussion, fand ich. Und ich war mir ziemlich schnell sicher, dass die "Heimat der Kreativen" ein Label bekommen soll. So ein Quilt, der an der Wand hängt, überlebt mich ja vielleicht! *lach*


Label - ja! Das war schnell klar. Aber Label - wie? Da habe ich eine Weile dran rumüberlegt. Und weil ich mit meiner Lösung sehr zufrieden bin war (bis gestern - als ich Mariannes Label gesehen habe, habe ich mich ein bisschen geärgert, dass ich die Namen der Mitnäherinnen nicht mit eingefügt habe), lasse ich Euch hier mal bei der Labelherstellung zuschauen. Das war das Material:


- eine gedruckte Textvorlage in Schreibschrift (ich kann nicht schön schreiben, meine Handschrift ist grauslig!)
- eine Folie, die ich zu meiner gebrauchten Stickmaschine dazu bekam. Ich weiß nicht, wie sie heißt, sie wirkt so ein bisschen kariert und löst sich in warmem Wasser vollständig auf. Eigentlich ist sie gedacht, um beim Besticken von Handtüchern zu vermeiden, dass sich die Schlingen vom Frottee in der Stickerei verfitzen. - Kennt das jemand und weiß, was das ist?
- ein passendes Stück Gewebevlies G700 - ohne Nahtzugabe zugeschnitten
- ein dünner Permanentmarker, dessen Farbe sich gemeinsam mit der Folie im warmen Wasser verflüchtigt hat.

Die beschriftete Folie habe ich einfach nur auf das rückseitig mit dem Gewebevlies bebügelte Stoffstück aufgesteckt


Ich habe mich für den durchsichtigen Quiltteller am Freihandquiltfuß entschieden, ich fand, da kann ich die Schrift am besten erkennen. Und dann mutig drauf los!


In warmem Wasser die Folie "wegzaubern".
Die vielen Anfangsfäden habe ich stehen gelassen und am Ende nach hinten gezogen. Das ist zwar eine echte Beschäftigung, aber Vernähstellen sieht man auf so einem Teil doch sonst sehr.



Dann nur noch den Rand umbügeln und das Label mit der Hand möglichst unsichtbar aufnähen.
Voilà! Fertig!
Und während ich da so an der Maschine saß und vor mich hin stickte gab's in meinem Kopf eine Ideenexplosion, was man mit dieser Technik noch alles Schönes machen könnte! Dem Junior fiel auch gleich was ein: M-o-t-o  G-u-z-z-i ... *lach!*

Kommentare:

  1. Liebe Valomea,
    damit ist er nun wirklich komplett und deine Nachfahren wissen - wer, wo und was! Stell dir mal vor wir sitzen zusammen auf einer Wolke, verzehren gerade unser Manna und beobachten deine Ur-ur-Enkel dabei wie sie dein Werk bewundern.
    LG Marianne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Valomea,
    dein Label ist toll geworden und mal ganz ehrlich: Haben wir nicht immer irgendeine Kleinigkeit an unseren Werken auszusetzen? ;) Ich finde es super! Mach doch sonst ein kleines extra-Label mit den Namen der Mitnäherin. Das wäre eine nette Ergänzung zu dem tollen Label finde ich. :D
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  3. Herrlich!!!
    Ich dachte anfangs: WOW, was für ein tolles Alphabet sie da auf ihrer NäMa gefunden hat... Das Du das selber gestickquiltet hast, ist wirklich der Hammer :))) Jetzt ist Deine Heimat perfekt *daumenhoch*
    Alles Liebe, Katrin

    AntwortenLöschen
  4. What a great label you have made Valomea! This beautiful quilt definitely needed one! Christine x

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Valomea,
    wow- das Label ist klasse geworden ;-)
    Die Technik ist ja super!
    LG Anke

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht stark aus und wenn man sich für ein Label entscheidet, dann sollte es auch schon was her machen. Deines macht was her!

    Nana

    AntwortenLöschen
  7. Huhu Valomea, es sieht super aus und die Folie wird Avalonfolie sein,oder wasserlösliches Stickvlies ;-)
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  8. Hui, da hast du dir aber echt Arbeit gemacht mit deinem Label.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  9. Das sieht einfach klasse aus und vollendet Deinen wunderschönen Quilt! Tolle Arbeit!
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  10. Klever durchdachte Label Herstellung, das sieht sehr gut aus.
    Liebe Grüßle,
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Valomea,
    toll, dass Du uns beim Lable nähen zugucken läßt - ist schon spannend, wie Du das machst.
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  12. Das ist ja der Hammer! Ja, vielleicht der Quilt nichts weniger verdient. Klasse gemacht!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Zeug könnte Soluvlies sein, hab ich mal gekauft aber noch nicht verwendet. Löst sich auch im Wasser auf.

      Löschen