Freitag, 13. Januar 2017

Neue Socken für Männerfüße

Socken kann man ja immer wieder stricken. Besonders, wenn im Winterhandarbeitsbingo im Feld B3 steht: "Socken stricken". Dann besonders. Natürlich.
Da sind sie. Und inzwischen aus dem Haus spaziert - sozusagen Feld B4 "etwas für einen lieben Menschen machen". Aber da war ja schon ein Kreuzchen.


Gestrickt mit einem ganz einfachen Muster in schmaleren und breiteren Längsrippen. Da bin ich immer nicht so erfinderisch und schließlich arbeitet die Wolle ja für mich! :-)
Gewicht: 79 Gramm

Kommentare:

  1. Sind prima geworden !! Sehr schöne Wolle und die neu besockten Füsse haben es jetzt schön gemütlich warm.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  2. Uups, Socken gäbe ich gerade angestrickt.... So ein bisschen was fürs nichtsdenken..
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. Bei dieser Wolle braucht man wirklich kein Strickmuster, die ist sehr effektvoll. Sieht toll aus!
    Dein Bingo ist ja fast voll!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Valomea,
    da sage ich nur "Bingo"! Tolle Farbe und da kann man sich ein Muster wirklich sparen. Die sind im Augenblick bestimmt sehr nützlich. Ich habe auch 5 Paare gestrickt aber mit der Maschine.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
    LG Marianne

    AntwortenLöschen
  5. Dein Bingoschein ist fast voll, bin schon gespannt auf die letzten Felder.
    Die Socken gefallen mir, wie alle mit Musterverlauf.
    Liebe Grüße, Inge

    AntwortenLöschen
  6. Bei dieser Wolle bietet sich auch nicht wirklich ein Muster an! Hast du so ganz richtig und schöne gemacht!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde auch, daß man bei so einer schönnen Wolle gar kein Muster braucht.

    Nana

    AntwortenLöschen
  8. Ich stricke am liebsten ganz ohne Muster, da stricken an sich, mir nicht so liegt.
    Die Socken sehen jedenfalls klasse aus.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen

Hallo! Ich freue mich immer sehr über Kommentare! Aber ich weise hiermit ausdrücklich darauf hin, dass mit dem Schreiben eines Kommentars im Hintergrund Deine IP-Adresse, Name, Zeitstempel, ggf. E-Mail und Webseite erfasst werden und natürlich der Inhalt Deines Kommentars an sich. Letzteren kannst Du wieder löschen. Und Du kannst Deinen Kommentar von mir auch wieder so löschen lassen, dass für andere Leser nichts mehr auf den gelöschten Kommentar hinweist.
Wenn Du aber mit der Speicherung Deiner Daten nicht einverstanden bist, dann kommentiere hier nicht! Mit dem Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden zur Speicherung Deiner Daten.