Mittwoch, 13. August 2014

Time for Jane - die Grünen

Heute ist nach drei Wochen wieder "Time for Jane". Da sollte man eigentlich annehmen, dass ich Wunder was geschafft hätte, aber das ist leider nicht an dem. Im Moment wird meine freie Zeit anderweitig benötigt. Aber ein kleines bisschen ist doch nebenbei geworden.
Die Grünen
Nein, in diesem Fall handelt es sich nicht um eine Partei. Die grünen Stoffe hat Jane A. Stickle auf besondere Art in ihrem Quilt verteilt. Im Mittelteil ist der zentrale Block des Quilts grün und drei der vier Eckquadrate sind auch grün. So "richtig" grün.  Grün-grün, sozusagen. Der gesamte Quilt wirkt ja eher Rot-Braun und diese Blöcke stechen raus. Warum in der oberen rechten Ecke kein Grün ist, sondern ein schwarzblau-gelber Stoff, erklärt sich uns nicht. War es gewollte Asymmetrie? Kannte sie Goethe's Farbenkreis und spielte damit? Oder war es ein ganz pragmatischer Grund und sie hatte einfach keinen weiteren grünen Stoff? Es wird uns ein ewiges Geheimnis bleiben... Dafür gibt's im oberen Rand einen schrill türkisgrünen Block mit einem Eichenblatt, der hat eine Farbe, kann ich Euch sagen! Da bin ich mit Sicherheit nicht die erste und nicht die letzte Patchworkerin, die darüber nachgedacht hat, ob es nun wirklich diese Farbe werden muss. :-) Marlies zum Beispiel hat ein ganz freundliches Grün genommen und auch Iris hat sich gegen diesen Türkisstich entschieden.
Aber schauen wir erst mal auf das Mittelteil: A1 kennt Ihr ja schon, das war mein Testblock. Für M1 fehlt mir noch der richtige Stoff, da ist das Original grün-schwarz oder grün-dunkelgrün kariert mit gelben Punkten. Ts, ts, ts - Stoffe gibt es! - manche Blöcke werden eben später genäht...
In der unteren rechten Ecke ist M13 Lynette's Diamond:


Der hat richtig Spaß gemacht. Erst habe ich die grünen Dreiecke an die hellen Quadrate genäht, dann schon mal alle vier Teile zusammengenäht und erst zum Schluss habe ich die Halbkreise aufappliziert. Das hat super funktioniert und ich bin mit meinem Diamanten sehr zufrieden! Und die "richtige" Farbe sehe wieder mal nur ich, das Foto schwindelt Euch ein Graugrün vor, so ist es aber nicht... :-)
Für den zentralen Mittelblock habe ich zwar schon einen grünen Stoff mit gelblichen Blumen zurecht gelegt, aber perfekt ist das nicht, da hat das Original nämlich blaue Blumen. Das ist das Jane A. Stickle's Block G7:


Und das wäre mein Auswahlstoff:


Die Blümchen sind ähnlich groß. Würde schon gehen, aber kann auch noch ein bisschen warten, es sollte doch grüne Stoffe mit blauen Blumen geben?

Der türkisfarbene Randblock TR12


Ich habe hier das Apliquick verwendet, aber das Blatt nicht vollständig damit hinterbügelt, sondern nur einen Rand in reichlicher NZG-Breite ausgeschnitten. Auf diesen konnte ich prima mit Klebestift die in den Rundungen eingeschnittene NZG umkleben. So blieb das Ganze sehr schön weich und trotzdem hatte ich nicht das Gefummel am Rand - eine interessante Methode, man sieht auch vorn nicht den Rand vom Vlies durchdrücken, was ich eigentlich befürchtet hatte.


RS8
Und dann ist da noch dieser hellgrüne Randblock. Grün kann man dazu fast nicht sagen, im Original ist er noch viel blasser als meine Umsetzung.


Ich habe mit verschiedenen Methoden appliziert. Aber alles obendrauf und nicht revers wie hier empfohlen. Der Bogen ist mit Papierschablone hinterlegt gewesen, das große Herz habe ich mit einem schmalen Apliquick-Rand hinterbügelt wie bei dem Eichenblatt und dann nach dem Applizieren den Hintergrundstoff weggeschnitten, das kleine Herz und das Dreieck sind vollständig hinterbügelt.
Das wollte ich Euch überhaupt mal fragen: Schneidet Ihr nach dem Applizieren großer Teile den Hintergrundstoff weg oder lasst Ihr die Stofflagen doppelt??
Nun bin ich gespannt, was die anderen Mädels sich dieses Mal für Blöcke ausgesucht haben, über die Seitenleiste könnt Ihr die Time-for-Jane-Blogs besuchen. Das lohnt sich heute bestimmt!

Kommentare:

  1. Perfekte Blöcke und wunderschön in den Farben.
    Ich schneide den Hintergrundstoff nicht weg und wenn ich appliziere bügele ich gerne auch noch 180 Vlies von Freudenberg.Ich finde es gibt etwas mehr Halt.
    LG
    Gitta

    AntwortenLöschen
  2. Ja, mit dem Türkis hätte ich mich nie und nimmer anfreunden können! Ging gar nicht ,-))) Ansonsten versuche ich mich an die Farben "in etwa" zu halten ... aber nicht so "streng" ... auch was die Muster angeht ... alles "so in etwa" ,-)))
    Deine Blöckchen sind wieder sehr schön geworden!
    Liebe Grüße, Marlies

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin ein Riesen Fan von Deinen Dear-Jane Blöckchen! Toll gemacht!
    Ich schneide den Hintergrundstoff auch nicht weg.....
    Allerliebste Grüße
    Deborah

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe ja so gar keine Ahnung von DJ-Blöcken, ich bin immer nur stiller Beobachter und Bewunderer. Tolle Blöcke, vor allem der obere.

    Nana

    AntwortenLöschen
  5. Wenn es dann schon drei Lagen sind schneide ich den Stoff weg. ich finde es schon toll wie Du Dich an das Original hälst, ganz so eng sehe ich es nicht, obwohl ich inzwischen auch drei Kisten vom Schweden mit Reprostoffen habe.
    Deine Blöcke sind echt super gearbeitet.

    LG Uta

    AntwortenLöschen
  6. Wow, wie streng du dich an die Vorgaben halten willst. Aber wenn schon, denn schon ;-)). Jetzt kann ich mir auch gut vorstellen, daß du die grünen 10 cm Quadrate auch gut dafür verwenden könntest. Da leg ich doch noch ein paar "langweiligere" Stoffquadrate mit rein.
    Ach, ich schneide den Hintergrund immer heraus. Denn meist quilte ich so etwas mit der Hand und da macht sich das besser.

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen
  7. Wow, was du dir für Gedanken machst. Interessant zu lesen. Da habe ich es mit meinem rot viel leichter!
    Und ich hätte RS 8 natürlich in Revers gemacht :-)
    Tja und schenide ich weg? Ja bei großen applizierten Teilen ja!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Valomea,
    Du hast ja wirklich Deine grüne Phase ;-)
    Deine Blöcke sind Klasse geworden. Und die Gedanken, die du dir dabei machst..Hut ab. Ich schneide den Stoff auch weg.
    Liebe Grüße Grit

    AntwortenLöschen
  9. Bewunder, bewunder - toll was für Gedanken du dir machst um möglichst nahe am Original zu sein. Deine Blöcke sind wunderschön geworden.
    LG Marianne

    AntwortenLöschen