Freitag, 12. Juni 2015

Streik in der Gelben Woche

Nein, nein - nicht ICH streike (obwohl GELB ja nicht direkt meine Lieblingsfarbe ist). Aber irgendwie hat sich alles andere gegen das GELB verschworen.
Das Zuschneiden eines Kosmetiktäschchens mit Kellerfalten ging ja noch reibungslos - keine Löcher in Stoffen, wo keine sein sollten, keine angesägten Finger. Aber dann ging's los. Beim Aufnähen der Innentasche fing die Nähmaschine an zu spinnen. Sie sprang immer kurz nach dem Losnähen urplötzlich nach rechts, nein sie schob urplötzlich den Stoff so ca. 0,75 cm nach links.


Man kann das falsche Nadelstich-Loch gut sehen (1. Versuch und 2. Versuch)


Alles von vorn, Füßchen ab und wieder an, neu einfädeln von oben, Spule raus und wieder rein. Gleiches Spiel. Stichplatte ab, Spulenkapsel raus alles saubermachen, wieder von vorn. Hinten großer Fitz.


Noch mal alles auseinander bauen. Links von der Spulenkapsel verhakten sich irgendwelche Fäden.


Zwischendurch hatte ich auch noch die Füßchen gewechselt, weil ich dachte, das RV-Füßchen streikt vielleicht mit der schmalkantigen Naht. Woran es letztendlich lag, dass sie dann doch genäht hat, weiß ich leider nicht und ob es nun wirklich funktioniert, weiß ich auch noch nicht. Denn als ich weiter nähen wollte, musste ich frustriert feststellen, dass meine Außentasche und mein Innenfutter nicht zusammen passen. Hä???


Schnittmaß des Futters stimmt und mit dem Inchfüßchen sollte das mit der NZG doch auch stimmen! Oder wo ist der (Denk)fehler?

Aber: Betrachten wir das mal von der positiven Seite. Es ist noch lange gelbe Woche. Und dann kommt die grau-schwarz-braune, da passt ein gelbes Innenfutter vielleicht perfekt?

Kommentare:

  1. Liebe Valomea,
    ihr zwei scheint ja mit dem Gelb wirklich auf Kriegsfuß zu stehen. Vielleicht solltest du doch lieber auf eine andere Farbe warten.

    LG Maja

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe das auch manchmal. Und beim zweiten Ausbauen der Spulenkapsel muss ich dann feststellen, dass da doch noch irgendwo ein kleines Fädchen verhakt war!
    Aber sie näht wieder und das ist wichtig. Was allerdings mit dem Futter passiert ist???? Keine Ahnung!!!!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Valomea,
    zum Ende wird alles gut und ist noch nicht alles gut, haben wir noch kein Ende.
    Viel Spaß beim Sticheln.
    Liebe Grüßle,
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. das klingt nach einem verkorksten Tag. Gut, dass die Nähma nun wieder näht.
    Ich habe gar nix an Handarbeiten gemacht. Nur Gartenarbeit. Örks.Und immer noch wuchert überall Schachtelhalm.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  5. Na, zum Glück geht alles wieder! Sind das die Bilder von Deiner anome? Ich habe gar nicht so eine Stichplatte wie Du. Jetzt bin ich fast ein bischen verwirrt.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist die eine der beiden Stichplatten der Janome 8900. Die andere ist zum Freihandquilten und sicher noch für andere Sachen, die ich noch nicht erforscht habe....

      Löschen
  6. Oh je , manchmal ist der Wurm drin und man weiß nicht was die Ursache war.
    Ich wünsche Dir gutes Gelingen!
    Herzliche Grüße
    Marianne

    AntwortenLöschen