Sonntag, 5. März 2017

Ein Wochenende in Lauenbrück

Hach, war das wieder schön! Freitag früh kurz nach 6 Uhr habe ich mich auf den Weg gemacht nach Lauenbrück zu einem langen Nähwochenende mit den Time-for-Jane-Mädels. Für mich ganz klar "Time for my Jane", für die anderen teilweise einfach nur gemeinsame Nähzeit....
"Ole Hoop" in Lauenbrück hat einen tollen Nähraum mit Strom-von-der-Decke und richtig viel Platz zum Nähen. Und auch viel Platz für Goodies... :-)


Als Tagesgast kamen am Samstag Jeannette und Elke. Jeannette hatte kleine bunte "Frühlingsboote" für uns dabei - eine zauberhafte Überraschung!


Elke aka "Nadel im Heuhaufen" hatte ein kleinteiliges Handnähprojekt in Arbeit, das ich sehr beeindruckend fand, aber leider nicht fotografiert habe. Dafür konnten wir in aller Ruhe Doris' Hexagonquilt bewundern. Doris war ganz plötzlich zu unserer Gruppe dazu gestoßen, weil Marion's Platz leider frei bleiben musste. Iris hatte sie heimlich "eingeschleust". Für mich war das eine ganz tolle Überraschung, bisher kannte ich Doris nur von ihrem Blog und habe mich sehr gefreut, sie nun persönlich kennen zu lernen! Sie quiltet ihre Hexis mit der Hand und hat am WE ganz schön was geschafft.


Es gab in einem netten Show&Tell lauter schöne Quilts zu sehen. Elke hatte ihre Jane dabei - mit Randdreiecken:


und Kerstin Ohneblog ebenfalls. Sie hat die Randdreiecke weg gelassen und ein Fleece als Rückseite genommen - ein wunderschöner Kuschelquilt für's Sofa!


Doris zeigte uns ihren tollen NYB mit großen Teilen - das gefällt mir auch richtig gut!


Jeannette hatte die zauberhaften mauvefarbenen Rauten für uns mitgebracht, das ist soo eine schöne Farbe und sie hat ihn traumhaft gequiltet.


Wenn mehrere Frauen nähen und gleichzeitig schwatzen, kommt es schon mal zu kleineren Katastrophen! Total falsch zusammen genäht...


Aber Maja hat mir einen tollen Trick verraten, wie man ein Papiermuster rettet, wenn man die winzigen Stiche wieder auftrennen muss. Insgesamt habe ich allerhand Blöckchen fertig bekommen für meinen Quilt nach Jane A. Stickle. Die zeige ich Euch aber erst am Mittwoch, muss sie erst mal in Ruhe fotografieren. Maja hat es geschafft, an diesem WE ihre letzten quadratischen Blöcke fertig zu stellen und alle zusammen zu nähen. Bis dahin ist es bei mir noch ein Stück!


Mit meiner Stoffdiät ist dieses WE allerdings voll kollidiert. Iris hatte zu Hause ausgemistet und einen großen Berg Weißwäsche dabei. Ich habe fast nichts davon mitgebracht, ehrlich! Aber es sind doch  2309 Gramm! Ich nehme so was ja gern als Rückseite für Wandquilts und zu meiner Entschuldigung kann ich vortragen, dass Iris mit der Mülltonne gedroht hat... :-)


Obenauf liegen weitere Mitbringsel, die aber eher der Schnipselkategorie zuzuordnen sind. Nun fängt die Märzbilanz leider schon mal ganz schlecht an!
So ein Nähwochenende ist  immer so schnell vorbei. Nun bleibt uns nur, den ganzen Krimskrams wieder im Nähzimmer zu verräumen und uns auf nächstees Jahr zu freuen!

Kommentare:

  1. Liebe Valomea,
    natürlich musste die Weißwäsche vor der Entsorgung gerettet werden... Solche Schätze gehören weiterbenutzt/-verarbeitet, Diät hin oder her...
    Ein schönes Wochenende hattet ihr da und gleich noch Überraschungsbesuch und ich bin sicher, Deine Jane ist ein ganzes Stück weitergekommen...
    Freu mich auf's Bilder gucken ;)
    Alles Liebe, Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Schade, daß sie sich alle verstecken hinter ihren Quilts, ich hätte so gerne manche Gesichter gesehen, die ich ja auch nicht kenne.

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Dein Bericht liest sich ganz toll, so ein Nähwochenende ist ja auch wirklich etwas ganz besonderes! Tolle Quilts zeigst du uns und dein DJ sieht auch ganz wunderbar aus!
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist leider noch nicht MEIN DJ! :-)
      Meiner befindet sich in lauter Einzelteilen mit Lücken dazwischen....

      Löschen
  4. Das liest sich super, schön das ihr ein so tolles Wochenende hattet!

    AntwortenLöschen
  5. Da sind ganz tolle Sachen in Arbeit!
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  6. Also da kannst du ja nun wirklich nichts für! Mülltonne geht gar nicht, also musstest du als Retterin einspringen!
    Schön die Bilder zu sehen. Da war ich doch ein bisschen dabei!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Valomeo,
    hach, was sind solche Nähtreffen mit Gleichgesinnten doch schön, man blickt über den Tellerrand und bekommt viel Inspiration. Deine Fotos sind zu schön! Liebe Grüße von Martina

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Valomea,
    so ein Wochenende ist doch immer wieder für die Seele gut...wenn jemand droht den Stoff in die Tonne zu "kloppen " dann ist es unsere oberste Pflicht ihn davor zu retten ;o)))...
    herzlichst Steffi

    AntwortenLöschen
  9. Wow - sooo viele schöne Quilts und du mittendrin, das war sicher wunderbar. Ich würde sagen du nähst brav deine Blöcke fertig, die Weißwäsche als Rückseite dran und schon bist du auf der "Habenseite"! LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  10. Das ist ein wirklich umfangreicher Bericht über das Näh-Wochenende, so tolle vielfältigen Projekte sind zu sehen. Ihr wart so fleißig und habt es euch ganz sicher sehr gut gehen lassen.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  11. Ach, du hast so einen schönen Post geschrieben, das war für mich als wenn wir noch einen zusätzlichen Tag hatten.
    So konnte ich mir alles nochmal in Ruhe anschauen. Hoffe das Jahr geht schnell vorbei.

    Alles Liebe Uta

    AntwortenLöschen
  12. Oh ja, ich merke beim Lesen, wie klasse euer Nähtreffen war. Schön, die Bilder zu sehen. Ich freue mich immer, von euren Fortschritten bei den DJs zu lesen und hoffe auf Motivation, mit dem Quilting bei meiner weiterzumachen.
    LG Beate

    AntwortenLöschen
  13. Das klingt und sieht nach einem fantastischen Nähwochenende aus. Ich mag sowas auch immer total gerne.
    Winkegrüße Larissa

    AntwortenLöschen
  14. Wow, da gab´s ja tolle Sachen zu sehen. Ist Deine ToSew-Liste gewachsen? Neben der Materialbilanz?
    Schön, dass Du so ein tolles Wochenende hattest! Ich bin dann in zwei Wochen unterwegs und freu mich schon!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  15. 2300 Gramm, das ist doch halb so wild, liebe Elke.
    Leider habe ich das Gesamtgewicht meiner "Mitbringselstoffe" nicht gewogen. Das waren sicher an die 10 Kilo, damit habe ich ja echt "abgespeckt";-)), aber nur beim Stoff.
    Es war so schön mit euch. Wenn es nur nicht immer so weit wäre.
    Ich drück dich ganz dolle.

    Iris

    AntwortenLöschen