Dienstag, 21. März 2017

KSW 23 - ein Klammerbeutel

Ich konnte es wieder nicht lassen und hatte mich für die Kreative Stoffverwertung (KSW 23) angemeldet. Eigentlich kontraproduktiv, wenn man auf Stoffdiät ist. Und dann hat Janny mich auch noch gezogen! So'n Mist! *lach*
Durch das KSW-Logo blitzte ein grüner Stoff mit schwarzen Streifen - so habe ich es zumindest gesehen.
KSW #23
Und als der Stoff im Briefumschlag kam, war ich ganz erstaunt, wie er "in echt" aussieht:


Oh, weh! Ein hässliches Entlein! Zwei nicht so gut zusammen harmonierende Grün-Töne auf einem dünnen, popelineähnlichen festgewebten Stoff, vermutlich ein Mischgewebe. Das Stück war ca. 50 x 40 cm groß und wog 26 Gramm. Ts, ts, ts.... Im ersten Moment war ich ein bisschen ratlos. Was macht man mit einem Stoff, der einem nicht so gefällt?

Man kombiniert ihn sich schön!

Vom Nähen meiner "Heimat der Kreativen" sind noch ganz verschiedene Uni-Stoffe da, auch seltsame Grüne. So war in kurzer Zeit eine passende Stofffläche zusammen gesetzt für einen Klammerbeutel.


Die Idee stammt aus diesem Buch. Ich habe zwar die Maße des Stoffzuschnitts in etwa verwendet (60x40cm), den Beutel aber ganz anders genäht. Das Original ist einlagig. Das wollte ich bei dem dünnen Stoff schon mal nicht. Außerdem ist meine Fläche wegen der Größe des KSW-Stoffs zusammen gesetzt, das gibt innen unschöne Nähte. Also habe ich ein Futter vorgesehen und die beiden Teile mit dem tschitscheringrünen Streifen verbunden. Das hätte ich nieee gedacht, dass ich diesen Stoff jemals noch mal verarbeiten werde! Sehr sparsam ist er in der "Heimat der Kreativen" vernäht. Und hier passt er perfekt zum KSW-Stoff.
Den inneren Ring des Stickrahmens habe ich durch die Wendeöffnung des Futters eingeschoben, diese dann mit der Maschine verschlossen und dann erst den Ring "plaziert". Mit der Hand habe ich eine unsichtbare Naht am Rand des tschitscheringrünen Streifens gesetzt und der Ring verrutscht nicht.
Mit der freien Applikation habe ich die schlichte Uni-Fläche noch ein bisschen aufgehübscht. Cool, oder? Die Bäume sind plastisch und da können nun die winzigen Spinnen, die sich immer in den Klammern einnisten und von der Wäscheleine abseilen, ein bisschen im Grünen wohnen... :-)


Wenn der Klammerbeutel gefüllt ist, kann er prima stehen. Man könnte ihn also z.B. auch auf die Stäbe des Wäscheständers stellen.


Für das Anhängen an der Wäscheleine fehlt mir noch ein passender Sportkarabiner, den muss ich erst besorgen. Aber alles andere fand sich in meinem Nähzimmer, auch der ungenutzte Stickrahmen, und deshalb darf der Klammerbeutel komplett auf die Waage.


Nun bin ich sehr gespannt, wie sich das Teil bewährt. Ehrlich mal: ich brauchte ihn ganz dringend, denn nun habe ich den längst überfälligen Frühjahrsputz in meinem Wäscheequipment gemacht:
a) alle Klammern gewaschen und den Schrott aussortiert


b) das Klammerkörbchen weggeworfen.


Peinlich, peinlich.....
Der Klammerbeutel darf heute zum KSW-Treffen. Ich bin sehr gespannt, was die anderen Teilnehmerinnen aus diesem Stoff genäht haben! Das ist das Faszinierende am KSW - die Stoffe sind immer irgendwie schräg und die Ergebnisse beeindruckend vielfältig. Und zur Sammlung aller KSW's darf der Klammerbeutel auch noch.
Janny, an Dich ein dickes Dankeschön für die Ausrichtung der 23. KSW!
Ein kleines bisschen ist von dem Bäumchenstoff noch übrig, das werde ich hoffentlich zeitnah auch noch unter die Nadel nehmen.
Gewicht: 129 Gramm
Stickrahmen Durchmesser 20cm aus dem Fundus

Kommentare:

  1. Dein alter Klammerkorb war schon fast museumsreif. So einen hatten wir auch mal in meiner Jugend und das ist schon ein paar Jährchen her. Der neue Klammerbeutel gefällt mir richtig gut, vor allem die Idee mit dem Stickring. Und du hast das hässlich Entlein in einen Schwan verwandelt, ganz toll.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Valomea,
    Ich bin schwer begeistert, wie du aus nicht so schönen Dingen kleine Schätzchen nächsten! Wirklich toll und dabei so praktisch. Und haben wir nicht alle so eine kleine Leiche im Haushalt, die man ganz leicht und schnell durch was genähtes ersetzen kann?! ;)
    LG Rike

    AntwortenLöschen
  3. Wer hätte das gedacht? Wird aus dem Najastoff ein praktisches und ansehnliches Helferchen....
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  4. Wieder eine gelungene Näharbeit. So kommt das Stöffchen richtig gut heraus.
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  5. Na wenn das mal keine gelungenen Vorher-Nachher-Fotos sind.
    :-)
    Also ich finde, du hast das Optimum aus dem Stöffchen rausgeholt, dein Klammerbeutel ist richtig schön geworden!

    Ganz liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt! Ein perfektes Vorher-Nachher-Foto! *lach*

      Löschen
  6. Liebe Valomea,
    Hach, dein Klammerbeutel gefällt mir richtig gut! Am Wochenende hatte ich auch meine Wäscheklammern in der Hand und habe ähnliches gedacht. ;-)
    Super Idee mit der Stickrahmen Öffnung!!! Und auch die Applikation finde ich wunderschön. :-*
    Ich wünsche dir schöne Frühlingstage!

    Liebe Grüße aus Heidelberg,
    Annette

    AntwortenLöschen
  7. Ja so ein Klammerbeutel fehlt irgendwie bei mir auch noch!
    Deiner ist jedenfalls wunderschön geworden.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Wow, der Klammerbeutel ist toll, vor allem, wenn man bedinkt, dass er dir erstmal gar nicht gefiel!
    Und super, dass er bei dir für Ordnung gesorgt hat und du ein paar olle Dinge aussortieren konntest.

    Liebe Grüße, Katha

    PS. Bitte verlink dich doch noch bei der großen KSW-Sammlung, damit dein Beitrag nicht verloren geht:
    http://appelkatha.blogspot.de/p/ksw-ergebnisse.html

    AntwortenLöschen
  9. Da hast du ja eine super Idee gehabt, auch wenn das Stöffchen dir nicht so gefallen hat. In der Kombination mit den anderen Stoffen und vor allem mit der tollen Idee einen Stickring zu verwenden, ist dein Ergebnis für mich das schönste.

    lg otti

    AntwortenLöschen
  10. Also wenn das nicht kreativ ist, dann weiß ich nicht. Du bist immer für eine Überraschung gut. Denn das Klammerkörbchen ist Spitze!
    Du wäschst Klammern???

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, einmal im Jahr tut das den Klammern gut. Ich trockne ja wann immer es geht draußen und die Klammern werden auch einfach staubig in ihren Scharnierteilen. Und die Spinnen wohnen dort... :-)

      Löschen
  11. Tolle Idee und sieht so schön aus!
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  12. Hehe also ich fand den SToff jetzt gar nicht so schlecht!!
    Und dein Ergebnis ist klasse geworden!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  13. die-kreative-nadel.com21. März 2017 um 13:13

    Wie schön, auch die applizierten Bäume
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  14. toll geworden, vor allem die Idee mit dem Stickrahmen find ich interessant
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  15. Ich finde den Klammerbeutel klasse, ich habe so eine Ikea-Box.

    Nana

    AntwortenLöschen
  16. Perfekt umgesetzt! Und schon sieht dieser etwas merkwürdige Stoff gar nicht mehr so schlimm aus. Ich habe ihn heute im übrigen schon einmal gesehen.

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  17. Stoffe sind wirklich nur auf den ersten Blick "häßliche Entlein". Der beste Beweis ist dein Klammerbeutel. Wirklich, diese Stoffverwertung ist sehr kreativ.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  18. Das war aber bitternötig einen Klammerbeutel zu nähen. Der schaut fantastisch aus.
    Winkegrüße Larissa

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Valomea, sooo hässlich fand ich den Bäumchenstoff gar nicht.... In Kombination mit Stickring und tschitscheringrünen Beistöffchen ist Dir ein wunderbares Klammernsäckchen gelungen!!! Herzlichen Glückwunsch und schnell das olle Körbchen entsorgen....
    Liebe Grüße, Katrin

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Valomea, da hast du mein anfängliches gefühl für den Stof ja gut nachempfinden können. Nachdem ich die ganzen schönen Ergebnisse, wie auch deinen Klammerbeutel, sehe, muss ich zugeben, dass mir grün - und insbesondere dieser Stoff - doch sehr sympatisch geworden ist. Vielen Dank für deinen Beitrag!
    LG Janny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohje, nach 23:00 wohnen auch bei mir kleine Fehlerchen, wer sie findet, darf sie behalten! :-D

      Löschen
  21. Schön kombiniert! Ich mag ja die Farben, und die Baumapplikationen mit der kleinen genähten Wiese sind super dazu. Toller Klammerbeutel! Liebe Grüße, Dagmar

    AntwortenLöschen
  22. Ich finde ja nicht, dass der Stoff ein häßliches Entlein ist. Aber vielleicht sieht er in echt schlimmer aus. Jedenfalls hast Du ihn toll verarbeitet! Sieht gut aus und Du hast wohl eine große Lücke in Deinem Haushalt gefüllt :-)
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  23. Also dafür, das du den Stoff nicht gemocht hast, hast dubecht Kreativität sprudeln lassen. Ich finde den Klammerbeutel echt Klasse.
    Um das Buch bin ich auch schon mal rumgeschlichen, hab es aber erst mal weiter hinten auf die Wunschliste gesetzt. Ich war mir unsicher, ob es sich wirklich lohnt.
    Liebe Grüße, Susanne.

    AntwortenLöschen