Sonntag, 13. November 2016

Ärger mit der Quilterei (2)

Ihr Lieben! Danke für die vielen Tipps zum Fadenfitz! Ich kann leider nicht sagen, woran das Elend am Ende lag - ich habe mich mit immer wiederholtem Einfädeln "durchgewurschtelt". Das Nadelwechseln hat nichts gebracht. Das nochmalige Saubermachen der Maschine auch nicht. Interessant fand ich den Tipp von Rike, die empfahl, oben mal Zahnseide zu nehmen. Das habe ich aber noch nicht probiert.... Zum Glück brauchte es nicht so viel Grau!
Manchmal ist es schon seltsam: neuer Tag, neues Garn, neuer Versuch - alles flutscht!
Die zweite Farbe, die ich als Oberfaden verwenden wollte, war Schwarz.
Oben: Master piece in Schwarz
Unten: Bottom line in Schwarz
Nadel: 80er Universal
Und was soll ich sagen? - Perfekt!! Die Unzulänglichkeiten in der Stichlänge liegen eindeutig am Ochsen hinter der Maschine! :-)


Kein Aufdröseln, kein Fadenriss, keine Schlaufen, kein oben durchblinzelnder Unterfaden...
?????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????
Manchmal denke ich, es liegt weder am Faden, noch an der Nadel, noch am Ochsen vor der Maschine sondern an der Elektronik in der Maschine. Denn sie macht machmal so seltsame Sachen....

Kommentare:

  1. Das liebe, gute Master Piece! Ich sage immer: Master Piece ist der im Schatten seines großen Bruders King Tut stehende kleine Bruder. Klein, weil das Garn eine Garnstärke dünner ist. MEIN Lieblingsgarn, aber nach dem werde ich ja nie gefragt.

    Ich freue mich sehr, daß es nun endlich geklappt hat und Du nun doch das machen kannst, was Du vor hattest. Laß Dir was gesagt sein: ich kenne genau diese Probleme auch. Es ist zum davonlaufen!!! Aber nicht aufgeben ist das Beste, was Du machen konntest.

    Ich freue mich jetzt mit Dir und wünsche frohes Quilten.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Schön, dass es jetzt klappt! Sieht schon mal super aus. Bin aufs Ganze gespannt.
    Das mit der Elektronik habe ich auch schon mal vermutet. Deswegen heißt meine Diva auch Elisabeth Tailor. ;)
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  3. Manchmal haben auch Madchinen ihre Zicken..... Ich freue mich, dass es schlussendlich gut gelaufen ist
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  4. Oh, gut das es nun geklappt hat. Manchmal ist es zum Haareraufen. Ich sag ja auch die Maschinchen haben ein Seelenleben. ;-)
    Liebe Gruesse, Marita

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Valomea,
    kenne ich auch alles. Da hilft nur Augen zu und durch.
    Da scheint ja schon eine ganze Herde Ochsen in deinem Nähzimmer zu sein: hinter, vor und sogar IN der Maschine! Schmeiß die alle mal raus, dann funktioniert's bestimmt *lol*
    LG Doris ;o)

    AntwortenLöschen
  6. Siehst wohl: Allet wird jut!!!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  7. Super, das es noch geklappt hat. Aber ich kenne das auch. Es ist manchmal zum verzweifeln. Und am nächsten Tag geht es alles wunderbar.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  8. Na supper das du nicht aufgegeben hast!!!
    Manchmal ist es besser man(Frau) macht eine Pause.
    LG
    Gitta

    AntwortenLöschen
  9. Oh, so ein Ärger kostet echt Nerven. Schon eigenartig, dass die lieben Maschinen einen Tag streiken und am anderen so willig sind. Haben wir wohl alle schon erlebt. Gut, dass es wieder flutscht!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  10. In einem Buch habe ich jetzt gelesen, dass Universalnadeln oder Microtexnadeln gut zum quilten geeignet sein sollen wegen der leicht gerundeten Spitze, letztere weil sie recht spitz sind.
    Die neuen Nähmaschinen mögen es nicht kalt, für den Betrieb sollten sie auf Raumtemperatur erwärmt sein.

    AntwortenLöschen