Sonntag, 4. Dezember 2016

Novemberwetter

Ich habe das Novemberwetter genäht. Man sieht deutlich den Temperaturabfall, mehrere Tage lagen bereits im grünen Bereich, das sind Mittagstemperaturen um Null Grad.


Außerdem habe ich mich endlich entschieden, was für ein Stoff die Temperaturanzeige einrahmen soll: ein ganz dunkelgrauer Stoff mit mittelgrauen Blumenranken. Gerade recht, um die Stoffe so richtig zum Leuchten zu bringen. Das Foto ist leider total unscharf, aber dafür stimmt die Farbe und das Muster kann man auch gut erkennen.


Heute ist bei uns der erste Tag mit Frost den ganzen Tag. Der erste blaue Tag. Ich freue mich, da gibt es im Dezember mal bisschen Abwechslung! Und gleich im neuen Jahr werde ich den Wetterquilt fertig stellen, das ist mein fester Vorsatz, denn nach dem Jahr ist vor dem Jahr: ich werde weitermachen, das steht fest! Und wer will schon an zwei Wetterquilts gleichzeitig nähen.... :-)

Kommentare:

  1. Bin schon ganz gespannt wie der Wetterquilt im Ganzen aussehen wird!
    GlG Martina

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde die Idee so zauberhaft! Da nimmt man die Umgebung bestimmt viel mehr wahr...
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. Der Quilt wird toll und wenn ich die Fliese darunter sehe, sind die Abmaße auch nicht so groß. Finde die Idee auch gut, einen zweite hintendran zu hängen, so als Vergleich.

    Nana

    AntwortenLöschen
  4. Das sind tolle Dezemberfarben. Ich möchte im nächsten Jahr auch so einen Quilt nähen. Im Moment habe ich das Aussuchen der Stoffe und Farben auf dem Plan. So recht entscheiden kann ich mich noch nicht. Ein paar Tage Zeit dazu habe ich ja noch :)
    Viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  5. Das wird bestimmt klasse ausschauen, wenn dein Wetterquilt fertig ist.Der Umrandungsstoff passt sehr gut.

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  6. Der schwarze Stoff gefällt mir auch sehr gut als Rahmen!
    LG Judy

    AntwortenLöschen

Hallo! Ich freue mich immer sehr über Kommentare! Aber ich weise hiermit ausdrücklich darauf hin, dass mit dem Schreiben eines Kommentars im Hintergrund Deine IP-Adresse, Name, Zeitstempel, ggf. E-Mail und Webseite erfasst werden und natürlich der Inhalt Deines Kommentars an sich. Letzteren kannst Du wieder löschen. Und Du kannst Deinen Kommentar von mir auch wieder so löschen lassen, dass für andere Leser nichts mehr auf den gelöschten Kommentar hinweist.
Wenn Du aber mit der Speicherung Deiner Daten nicht einverstanden bist, dann kommentiere hier nicht! Mit dem Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden zur Speicherung Deiner Daten.