Mittwoch, 25. Januar 2023

Weniger ist mehr - 1000 Teile raus: das Regal im Bad

Mittwoch ist's - Zeit zum Entrümpeln


Erst neulich schrieb ich, dass ich lange nix von der "Magischen Küchenspüle" erzählt hätte. Das will ich heute auch nicht tun, aber es war Putzwoche 3. Das ist bei mir unter anderem das Bad. In den allermeisten Monaten schaffe ich es, das Regal mit dem ganzen Kosmetik- und Pflegekram auszuräumen, auszuwischen und wieder einzuräumen. Oft früh noch vor dem Frühstück so nebenher neben der Morgentoilette. Dann gucke ich die einzelnen Dinge nicht wirklich an, sondern es soll schnell gehen. Dieses Mal habe ich jedes Teil kritisch geprüft: nutzt das jemand, ist es okay, ist es intakt? Dabei wurden vier Dinge aussortiert:
 

Ein Parfüm, das ich an einem der letzten Regalputztage rein zufällig wiedergefunden habe. Es war durch den schmalen Spalt hinter und dann unter das in der Wand eingelassene Regal gerutscht. Vor Jahren schon. Und nur weil etwas anderes runtergepurzelt war, habe ich blind dort unten rumgefingert und mich sehr gewundert. Das Parfüm ist einfach alt, ein Versuch wurde gestartet - nein, das fliegt raus. Dazu ein ungenutztes Produkt, eine seitlich aufgeplatzte Handcremetube mit dem Aufdruck 2016 und eine noch ältere, die ganz seltsam aussieht. Schon nicht mehr zu sehen sind zwei Kosmetikprodukte, die ich für meine Mutter gekauft hatte, die dann aber nicht gebraucht wurden - ab ins Pflegeheim ehe sie sich hier totstehen!
Außerdem habe ich die Pinwand in der Küche gesichtet. Wenn es mit dem Nicht-Sammeln klappen soll, muss man an solchen neuralgischen Punkten unbedingt dranbleiben! Zuletzt hatte ich die Pinwand im Oktober 2022 vorgeknöpft. Ich fand, ich hatte die Sache seitdem nicht ganz ausufern lassen:
 

Verworfen habe ich nur 5 Teile: drei überholte Papiere (Liste der Dinge, die auf den Sperrmüll dürfen, Veranstaltungskalender der Kirchgemeinden im Dezember) und zwei Dauerkarten für 2022 ins Rosarium Sangerhausen. 
 

Memo an mich: immer schön gleich wegwerfen!
 
Aussortiert wurden:
6 Kosmetika
5 Teile von der Pinwand
 
Es ist noch ein weiter Weg bis 1.000 Teile! *lach*
Aber ich werde ganz geduldig sein. Und wie sieht's bei Euch aus? Große Sprünge oder kleine Schritte?



You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

5 Kommentare:

  1. Ach je, noch nichts... Ich bin immer noch dabei, mich im neuen Jahr einzurichten....
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Joah, ich habe stark angefangen und nun ein wenig nachgelassen. Aber zwischendurch bin ich immer wieder dran. Heute morgen habe ich den Schrank mit Tee, Kaffee und Brot ausgeräumt, einige Teesorten nachgefüllt, alles aus- und abgewischt und wieder eingeräumt. Aber gerade die Kleinigkeiten gehen hier nicht aus. Wir mussten einen neuen Drucker kaufen, schon stehen hier Styropor, Verpackungszeug und Karton herum. Deshalb ist am Wochenende Müllsammeltag. Alte Kartons zerlegen, Elektroschrott sammeln, Altkleider sortieren... und alles gesammelt ab zur Deponie. Es ist ja spannend, was sich hier immer ungesehen ansammelt.

    AntwortenLöschen
  3. Gestern habe ich Flaschen und Gläser zum Container gebracht. Wäre das auch unter die Kategorie "Entrümpeln" gefallen? LG von Rela

    AntwortenLöschen
  4. Oh Elke.
    Der Schrank im Bad... Genau genommen sind es sogar 2 Schränke, von denen einer IMMER in gutem Zustand ist. Aber der Andere - ohweh!
    Also gut. Wenn ich nachher nach Hause komme (gerade habe ich nur eine späte Mittagspause), mache ich mich direkt dran. Versprochen ;o)
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  5. Regelmäßig dranbleiben ist finde ich ein super wichtiger Schritt, damit man nicht irgendwann das Gefühl haben muss wieder vorn anzufangen - also alles richtig gemacht und dann kommt es nicht auf die Anzahl an, sondern an die Nachhaltigkeit. Viele Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen

Hallo! Ich freue mich immer sehr über Kommentare! Aber ich weise hiermit ausdrücklich darauf hin, dass mit dem Schreiben eines Kommentars im Hintergrund Deine IP-Adresse, Name, Zeitstempel, ggf. E-Mail und Webseite erfasst werden und natürlich der Inhalt Deines Kommentars an sich. Letzteren kannst Du wieder löschen. Und Du kannst Deinen Kommentar von mir auch wieder so löschen lassen, dass für andere Leser nichts mehr auf den gelöschten Kommentar hinweist.
Wenn Du aber mit der Speicherung Deiner Daten nicht einverstanden bist, dann kommentiere hier nicht! Mit dem Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden zur Speicherung Deiner Daten.