Donnerstag, 26. Juni 2014

365-Tage-Quilt - das Aufholen

Also das beunruhigt mich nun nicht: der 365-Tage-Quilt ist in Verzug. Die letzten beiden 9-Tage-Werke hatten Wassernotstand. Aber das lässt sich leicht aufholen. Die Prioritäten lagen an anderen Stellen, mit dem Quilt nach Dear Jane wollte ich unbedingt aktuell bleiben! Und darum gibt es heute ein bisschen mehr Grünzeugs zu sehen:


Geschnitten und gemischt gibt es dieses Bild. Die obere Ecke ist frei, weil ja nur 8 neue Blöckchen entstehen und nicht neun.


Am Sonntag ist dann Tag 180 - so was wie Halbzeit fast. Da muss ich mich sputen und mal wieder alles zusammen nähen. Genug Einzelteile liegen hier jedenfalls in der Schachtel... Zeigen werde ich es Euch aber erst nächste Woche, wenn Frau Königskind die Halbzeit sammelt. 

Kommentare:

  1. Du hast auch immer was zu tun, gell? Ich finde es ja toll, mit wieviel Ausdauer Du an diesen Lagen Projekten arbeitest und bei der Stange bleibst. Klasse!

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Mich beunruhigt das auch nicht :-)
    Halbzeit - ist ja nicht zu fassen! DAS beunruhigt mich. Muss man bald an Weihnachten denken?
    Dein Blog wird für mich zum Zeitmessgerät. :-)
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  3. Falls du bei mir nicht nochmal vorbeikommst, nun auch hier meine Antwort auf deinen Kommentar zum Rezensionsportal: Danke - du hast natürlich recht, dass man sich nicht zu blauäugig in der virtuellen Welt bewegen sollte und gerade bei den Kinderbildern achten wir da sehr drauf. Im Buchbereich fühle ich mich allerdings recht unbedroht - oder was meinst du mit deiner Warnung?

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schön, dass es weiter geht und schon ist Halbzeit bei dem Quilt! Ja, die Tage werden schon wieder kürzer und es geht aufs Jahresende zu. Aber zuerst kommen noch die Ferien - oder??
    LG Marianne

    AntwortenLöschen