Sonntag, 29. Dezember 2013

WIP-und-UFO-Rück- und Ausblick

Der Jahreswechsel ist ja immer die allerbeste Gelegenheit, gute Vorsätze zu fassen, die man dann nicht umsetzen wird. Ganz toll. Und auch zwischendurch kommt man ja immer mal in Versuchung, sich etwas vorzunehmen, das man nicht schaffen kann. Aber man kann ja wenigstens mal Bilanz ziehen... :-)
Anfang September hatte ich Euch hier meine aktuellen WIP's gezeigt. Manch' eins davon neigte ja schon heftig zum UFO-tum, aber alles lag irgendwie "greifbar". Nun schau'n wir doch mal, was daraus geworden ist:

Das türkisblaue Gestricksel:
super Verlauf, das war ganz schnell fertig, wird geliebt und oft getragen. Könnte bei der derzeitigen Temperaturlage noch ein paar passende Stulpen gebrauchen, die aus den 3/4-Ärmeln lange Ärmel zaubern. Wolle wäre noch da.


Der Lynette Anderson BOM:
ist nicht ganz schlecht im Rennen. Bis Block 6 habe ich mich wacker vorgearbeitet, die 106 Hexagons sind vorbereitet, nun stagniert es, weil ich mir nicht sicher bin, ob ich weiter der Vorlage folgen möchte. Bleibt also ein WIP und gerät bestimmt nicht in Vergessenheit!



Der Sulky BOM 2013:
ist fertig! Pünktlich! Ja! Er hängt und ich freue mich jeden Tag an ihm. Der ist soo schön geworden, dass ich immer noch ganz verliebt bin:


Der Frauenrechtsquilt.
Um den ist es ja recht still geworden. Mir fehlen noch drei Blöcke. Und irgendwie habe ich ein bisschen den Faden verloren. Man hört und sieht auch von den Mitnäherinnen nichts und so bleibt es ein Vorhaben für 2014. Da soll er fertig werden und es gibt klare Ziele: unser Dachausbau schreitet dem Ende entgegen. Es wird ein Gästezimmer mit einem Doppelbett geben. Und da soll der Frauenrechtsquilt drauf liegen!


Der Pilzgarten:
Auf den bin ich ja nun besonders stolz! Wenn er auch im Moment den Winterhäusern weichen musste, so hat er uns doch viele Tage erfreut. Ein Jahr lang hat er gebraucht bis zu seiner Vollendung, aber am Ende war alles gut! (Und ich freue mich nun schon wieder auf den Herbst....)






Die Leuchttürme von Claudia Hasenbach:
Da treibt Cattinka mich ja fröhlich vorwärts. Ich bin gut im Rennen, wenn auch mein Jahresendziel in der Hasenbach-Challenge - ein fertiger Quilt - nicht erreicht wird (nicht erreicht werden kann). Denn es sind noch nicht alle Leuchttürme veröffentlicht, es ist und bleibt ein Geheimnis, wie der Quilt am Ende aussehen wird. Aber ich habe pünktlich (fast) jeden Monat einen Block genäht, der fehlende wurde nachgeholt.


Das Frühjahrsmystery von RoteSchnegge:
ui, ui, ui... das habe ich nicht angerührt! Gerade hatte ich noch mal einen wagehalsigen Versuch unternommen und es bei Nana in die Verlosung geworfen, aber nun muss ich es wohl doch selbst quilten, ehe RoteSchnegge das neue Mystery veröffentlicht. Denn da scheine ich eine gewisse Anfälligkeit zu zeigen...


Na und zu guter Letzt der zu Weihnachten verschenkte (und weggeliebte) Computerquilt, den Ihr noch gut im Gedächtnis haben könntet:


Alles in Allem bin ich sehr zufrieden, denn angefangen habe ich nichts Neues, das mir hier schon wieder den Zuschneidetisch belagert.
Zu meinen Häuschen, die ich versuche aus jedem Projekt zu nähen, kommen regelmäßig ein paar hinzu. Vielleicht sind es Ende 2014 genug, um sie zu einem Wandquilt zusammen zu nähen.
Und zu viel will ich mir gar nicht vornehmen. Da purzeln mir schon immer wieder Ideen aus den Weiten des www. dazwischen.

Aber konkrete Vorhaben gibt es doch:
1.) Nähen aus dem reichhaltigen Stoff-Fundus. Neulich zeigte eine Bloggerin (?) ihren echt abgeschrumpften Stoffberg - ich war platt! Ich genieße es, aus dem Vollen zu schöpfen, aber ich habe ZU VIEL.
2.) Ein Kleinigkeit: ich werde mir einen Rock nähen. Keine Ahnung, warum ich da so einen Spundus davor habe! Das widerspricht 1.) in keiner Weise, denn ich habe mindestens sieben mögliche Rockstoffe da :-)
3.) ich hole - sagen wir mal - drei "echte" UFO's aus der UFO-Kiste und mache sie fertig, zeige ich Euch, wenn ich mich entschieden habe, versprochen.
4.) ich nehme mir auch für nächstes Jahr vor, fleißig zugunsten der Orgelsanierung zu nähen und eine (geheime) Summe X durch Basarverkäufe zu "erwirtschaften". Hab' ich dieses Jahr nicht ganz geschafft, aber ich bin trotzdem sehr zufrieden (und die Orgel hoffentlich auch)

Und damit werfe ich mich auch gleich noch mal an meine Leuchttürme, da braucht's bis zum Show-(zwischen)-down am 31. noch eine kleine Nachtschicht :-)




Kommentare:

  1. Du warst auch sehr fleißig dieses Jahr und hast tolle Arbeiten gemacht, das muß man schon so sagen. Bestimmt wird das Jahr 2014 noch viel toller für Dich,

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Schön ist das, wie du deine fertigen Werke aufzählst. Ich vermisse das tolle Kissen aus dem dezentralen Nähkränzchen! Du arbeitest ja nebenbei noch und diese Bloggerei nimmt auch viel Zeit weg. Als ich noch gearbeitet habe, da hat so ein Quilt schon mal ein oder zwei Jahre bis zur Fertigstellung gedauert. Du kannst wirklich zufrieden mir dir sein. Ich freue mich schon auf die kommenden Häuschen.
    Heute habe ich mal bei Sulky geschaut, was es für einen BOM gibt. Das ist nichts für mich. Da werden Kuchen und Kekse genäht. Die backe ich lieber. Ein Ufo habe ich heute auch gesandwicht, das zeige ich Morgen.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend.
    LG Marianne

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Valomea,
    deine Bilanz kann sich sehen lassen und auch welche Freude es dir gemacht hat, die Projekte zu nähen, aufzuhängen, zu lieben, zu verschenken, immer noch zu lieben, zu planen, sich zu freuen.
    Schön ist das!
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Valomea,
    toll was Du so Alles fertig bekommen hast. Besonders gut gefallen mir auch immer Deine Geschichten, die Du um die Werke entwickelst. Jedesmal ein besonderes Vergnügen, Deine Seite zu besuchen.
    LG und ein kreatives Jahr 2014
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  5. Eine tolle Bilanz! Ist doch wunderbar, wenn frau froh ist, etwas geschafft zu haben, auch wenn es nicht das komplette Vorhaben ist. So bleibt für das Neue Jahr eben was übrig. Ich wünsche dir trotzdem viele neue kreative Ideen für 2014 aber vorher natürlich einen guten Rutsch.
    Liebe grüße von mir

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Valomea,
    tolle Sachen hast Du fertiggestellt, aber Deine Geschichten drumrum finde ich immer besonders köstlich.
    Liebe Grüße
    Uta

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Valomea,
    Deine Bilanz ist wirklich beeindruckend, ebenso wie Deine fertigen Werke!!!
    Besonders freut mich - obwohl es mich nicht wundert -, dass der Computerquilt weggeliebt wurde. Sein nächster Zustand wird wohl "abgeliebt" sein ,,, gibt es bestimmt nicht nur bei Teddybären ... :o)))
    Für 2014 wünsche ich Dir gaaanz viel kreative Energie und freue mich schon auf Deine Werke und die zugehörigen Geschichten!!!
    Ganz liebe Güße
    Helga

    AntwortenLöschen
  8. So ein Jahresrücklick kann doch ganz interessant sein. Da siehst man doch deutlich was man in den vergangenen Monaten so alles geleistet hat. Und bei Dir war das ja nicht wenig. Vor allem sind es ganz zauberhafte Projekte. Kompliment,
    Herzlichst
    Bea

    AntwortenLöschen
  9. Du kannst sehr zufrieden mit Dir sein, Du hast eine Menge schöner Sachen gemacht und Dir auch noch genügend Arbeit fürs kommende Jahr übrig gelassen.
    Ich wünsch Dir einen guten Rutsch!
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Valomea,
    Deine Jahresbilanz kann sich sehen lassen - Du kannst wirklich stolz sein.
    Ich bin mir sicher, dass Du auch im kommenden Jahr mehr als genug zu tun hast. Mit unserem Hobby wird uns nie langweilig werden. Somit wünsche ich Dir Glück, Gesundheit und Kreativität für das Jahr 2014.
    Alles Gute und viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Valomea,
    dein Comma-Quilt ist wunderschön, ein ganz tolles Geschenk, den könnte ich dir so wegklauen ;-) GlG, Martina

    AntwortenLöschen
  12. Respekt, Du kannst stolz sein auf das, was Du 2013 geschafft hast Und das war ja nooch viiel mehr als hier gezeigt.
    Viel Erfolg für Deine Pläne, ich freu mich drauf!
    LG Judy

    AntwortenLöschen