Donnerstag, 3. Januar 2013

eine neue Klappe für die Tasche Anna...

An dieser Stelle ist die Kleine deutlich schneller als ich! Auf meiner 1001-Tage-Liste steht immer noch "Eine Tasche Anna für mich". Zwar besitze ich (und nutze viel!) die Anna in Kleinformat, aber so eine "richtige" möchte ich auch gern haben.
Die Kleine (12) hat den Rest der Ferien genutzt und eine etwas herbstlich wirkende Klappe für die Tasche Anna genäht. Das Muster ist ein Sulky-Muster, mit dem ich mal eine Decke genäht habe. Die Ränder ziert ein Stück übriger Vorhangstoff, schön fest und strukturiert.
Innen ist erst H630 aufgebügelt und dann das Ganze auf ein Bodentuch gesteppt.
Inzwischen kommt die Kleine mit sich selbst und der Bedienungsanleitung von Frau Machwerk ganz gut zurecht und ich bin genauso stolz wie sie!


Kommentare:

  1. Na aber hallo - da ist die "Kleine" aber schon eine richtig Große, wenn es ums Nähen geht! Respekt! ich bin auch stolz auf sie. :)

    Jetzt aber ran an die Anna, Valomea. Eine kleine könnte ICH noch gut gebrauchen... steht aber nicht auf meiner Liste. :O

    AntwortenLöschen
  2. Früh übt sich und wird als Erwachsene Meisterin sein. Toll, ganz toll hat sie das gemacht. Weiter so!

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Wow, die Kleine ist ja schon eine Quiltmeisterin (kann ich ja nicht!) . Ich staune!

    AntwortenLöschen
  4. Ja, da kannst Du wirklich stolz auf Deine Tochter sein. Wie schön ist es doch zu sehen, wie wir unsere eigenen Fähigkeiten an die Kinder weitergeben können.
    Herzlichst
    Bea

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Valomea,
    dein Töchterchen hat Talent, Hut ab, da dürfte sie unter Gleichaltrigen nähtechnisch alleine dastehen. Die Klappe sieht sehr schön aus! GlG, Martina

    AntwortenLöschen
  6. Die Blätter hab ich auch mal genäht. Die sehen richtig schön aus.
    Gratulation dem Nähnachwuchs. Ich finde das toll, wenn sich die Kids fürs Hobby interessieren.

    lg
    Iris

    AntwortenLöschen