Freitag, 11. Januar 2013

Frauenrechtsquilt Block 15: New Zealand's Victory

"Neuseeland" - da fällt mir als erstes immer der Film "Das Piano" ein. Ein Film, der mich sehr berührt hat. Er spielt Mitte des 19. Jh. und zeigt die Geschichte einer Frau, die aus England weg nach Neuseeland verheiratet wird, ohne den Zukünftigen je kennengelernt zu haben. Wenn auch dieser Film eine besondere Geschichte darstellt, so teilt sie dieses Schicksal mit Hunderttausenden von Frauen, auch noch in der Jetztzeit. In der Regel sind es kulturhistorische Gründe, die in islamistischen oder hinduistischen Ländern zu Zwangsehen oder arrangierten Ehen führen. Aber auch in Deutschland gibt es sie noch, Einzelfälle werden immer wieder im türkischen Migrationsraum erlebt.
Und diesen Frauen, die kein Mitspracherecht bei der Wahl ihres Ehemanns haben, sei dieser Block gewidmet.
Für die Mitte habe ich als Erinnerung an den Film die "musikalischen" Stoffe aus meinem Kistchen geholt.

Kommentare:

  1. Ich bin so froh, dass für uns dieses Thema vom Tisch ist - gar nicht vorstellbar, wie es sein würde. Das Piano kenne ich nicht, aber ich lese gerade Stolz und Vorurteil und staune immer wieder über die Sicht der Rollenverteilung. Und atme erleichtert auf, dass ich zwar morgen auf einen Ball gehe, dies aber nicht mein einziger Daseinsgrund ist.

    Deine Stoffwahl finde ich wieder sehr gelungen - schön, dass du deine Gedanken zum Film so passend einfließen lässt. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe gestern "Geliebte Jane" geguckt, über Jane Austen. Ach wie schön! Im Film hat sie sich durchgesetzt und sich nicht verheiraten lassen. In Wirklichkeit wohl auch, aber wie schön oder tragisch das war, müsste ich erst nachlesen...

      Löschen
  2. Der wirkt wieder ein bisschen ernsthafter, dem Thema angemessen eben. Bäääh, wenn ich mir vorstelle, man müsste mit irgendeinem Typen zusammenleben, den man so gar nicht mag, und dem auch noch die Füße küssen.
    "Das Piano" kenne ich auch. Ein paar Mal gesehen, aber alles schon länger her. Könnte man sich mal wieder organisieren...

    AntwortenLöschen