Sonntag, 13. Mai 2012

Vorbereitungen für das Fliederfest auf Hochtouren

Ich bin der absolute Spätnäher, wenn ein Markt zugunsten eines meiner geförderten Projekte in Sicht ist, fangen die Nachtschichten an...
Aus Resten, die schon lange durch die Nähecke fliegen, entstanden diese kleinen Mug Rugs, eher Untersetzergröße.



Die Schlüsselanhängerschachtel bekam eine kleine Ergänzung:


Und noch ein paar Täschchen, die wollte ich fast nicht aus der Hand geben, so schön fand ich sie dann selbst.





Dieses Mug Rug fand natürlich auch gleich einen Liebhaber! Den Froschstoff hatte ich letztes Jahr schon auf der Messe in Aschaffenburg gekauft und es ist immer noch was übrig. Ich find' den so knuffig.Die Farbe stimmt hier leider nicht, das Grün ist richtig QUIETSCHGRÜN

Mug Rug Frösche


Und hinten kann man trotz des überbelichteten Fotos (tut mir leid) das spezielle Froschquilting sehen
  

Noch mehr Mug Rugs aus einem Rest Debbie Mumm-Stoff

Mug Rug Debbie Mumm, Apple Harvest

Und was soll ich sagen - der Tag war ein Erfolg! Das Wetter hat gehalten, die "Kleine" (12 Jahre) hat den ganzen Tag mit mir ausgehalten. Und der Orgelverein kann sich freuen  :)

1 Kommentar:

  1. Die Frösche - vorn, wie hinten - sind ja echt genial. Die hätten bei mir auch ein Quartier bekommen :-)

    LG Lehmi

    AntwortenLöschen