Mittwoch, 13. März 2013

Noch ein neues Werkzeug

Lange habe ich mit mir gerungen, ob ich oder ob ich nicht? Ich besitze eine schöne große (grüne) Schneidematte, die auf der einen Seite eine Zentimeter-Einteilung hat und auf der anderen eine Inch-Einteilung. Aber zum Stoffschneiden finde ich das nicht ausreichend. Immer wieder begegneten mir in der letzten Zeit Anleitungen mit Inch-Maßen: die Blöcke des Frauenrechtsquilts konstruiere ich mir ja jede Woche auf 20 Zentimeter, die Blöcke von Claudia Hasenbach's Leuchttürmen sind noch nicht zugeschnitten, der Sternen-BOM bei Grit ist für mich unnähbar und dieser total interessant und ansteckend wirkende Mystery bei RoteSchnegge verlangt auch Zuschneiden in Inch.
Seufz, wie traurig! Da muss ich mir eben mal ein Inch-Lineal schenken...



Hihi, nötiges Werkzeug, analog Dreiphasenprüfer oder Gewindeschneider in Herrn B.'s Werkstatt.
Mein Problem endet ja aber damit nicht, meine Nähmaschine kann keinen Inch-Fuß bekommen, weil sie so alt ist. Heißt das in der Weiterführung der Werkzeuganalogie, ich brauche eine Nähmaschine, analog einer Kappsäge oder einem Dewalt-Schraubendreher??

Und jetzt gehe ich zuschneiden und Ihr dürft raten, was!

Kommentare:

  1. Das heißt es ganz sicher! Wenn man das Werkzeug doch braucht ... :o)

    Ich gratuliere dir zu deinem neuen Inchgewindeschneider! Und drücke dir die Daumen für die neue Nähkappmaschinensäge ... ;o)

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde, daß ein Inch-Lineal unabdingbar ist, insofern ist das ein guter Kauf. Manche NäMas können die Nadelposition verändern und zwar so, daß am Fuß angelegt, es die NZ ist. Ist es nicht auch so, daß wir und die Amis die gleich breite NZ haben? Ich weiß es jetzt nicht.

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Das geht klasse damit.Ich bin auch hochzufrieden. Ein Inch-Füßchen ist mir auch noch nicht zugelaufen. Ich habe mir, wie ich das früher in den Anfängerkursen vermittelt habe, wieder ein Klebeband auf die Nähmaschine gemacht. Funktioniert prima, beim Mystery mußte ich fast nichts nachschneiden.Schönen Tag Marianne

    AntwortenLöschen
  4. Mit dem Inch-Lineal ist es wie mit vielen anderen Sachen. Wenn man es nicht hat braucht man es auch nicht. Aber wenn man sich so ein Teil angeschafft hat gibt es immer wieder eine Gelegenheit um es zu benutzen.
    An Deiner Nähmaschine kannst Du übrigens mit Hilfe eines Klebestreifens die geünschte Nahtzugabe markieren und dann den Stoff an der Markierung anstatt am Nähfuss entlang führen.
    Herzlichst
    Bea

    AntwortenLöschen
  5. Das muss ich doch noch mal nachfragen: Ich klebe mir ein Klebeband auf die Stichplatte und messe irgendwie ab, wo es kleben soll, damit 1/4 Inch Nahtzugabe bleibt? Rollt sich ein Klebeband nicht ständig durch das Stoffschieben ab? Tesa?
    Etwas ungläubig guckend
    Valomea

    AntwortenLöschen