Samstag, 12. September 2020

Reparieren von 12 bis 12 - der September und Oktober

Langsam wird es Zeit, die Sommersachen wieder im Schrank nach hinten zu rücken und die langärmligen Pullis rauszukramen - allerbeste Gelegenheit, noch mal nach nötigen Reparaturen zu schauen!
 

Ist das bei Euch auch so? Wenn ich Dinge wegräume, sehe ich noch ein bisschen genauer hin als sonst. Und siehe da: wieder so ein fieses kleines Löchlein auf dem Bauch!
 

 
Ich habe immer noch nicht genau durchschaut, wo sie herkommen, aber ich kenne ja inzwischen eine tragfähige und schnelle Methode zum Reparieren: das dünne Bügelvlies, das gibt's bei mir in Schwarz und Weiß
 

Die so reparierte Stelle bleibt geschmeidig und der Flicken hält erstaunlicherweise viele, viele Wäschen aus. Wenn ich stopfen würde, sieht man die Stellen viel deutlicher.



Und weil ich gerade so schön dabei war, habe ich mich auch noch wacker der sich ablösenden Rollrandzierkante gestellt


Die war abgerissen und auch schnell wieder angenäht.


Nun ist das Shirt bereit für den nächsten Frühling. Und ich bin zufrieden, dass ich das erledigt habe obwohl ich nicht weiß, ob ich bis nächstes Jahr aus dem Shirt rausgewachsen bin! *lach*
Und nun seid Ihr dran. Was habt Ihr repariert? Zeigt es her!

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

Kommentare:

  1. Diese kleinen Löcher kenne ich auch. Meist ist es nur ein einziges winzigkleines. Und das an einer Stelle, die auch auffällt. Ich habe es auch gerade nach der letzten Wäsche in einem Sommershirt entdeckt. Sehr ärgerlich.
    Liebe Grüße
    Renate

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elke, diese kleinen Locher sind wirklich fies. Gut das du das noch mal schreibst. Das Vlies habe ich da und. Bei nächsten mal probiere ich das auch. Denn die gestopften Löcher sehen erst richtig schlimm aus.
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Elke, jetzt bin ich aber auch mal dabei. Habe mir das seit Juli vorgenommen.
    Grüßle,
    Sylvia

    AntwortenLöschen

Hallo! Ich freue mich immer sehr über Kommentare! Aber ich weise hiermit ausdrücklich darauf hin, dass mit dem Schreiben eines Kommentars im Hintergrund Deine IP-Adresse, Name, Zeitstempel, ggf. E-Mail und Webseite erfasst werden und natürlich der Inhalt Deines Kommentars an sich. Letzteren kannst Du wieder löschen. Und Du kannst Deinen Kommentar von mir auch wieder so löschen lassen, dass für andere Leser nichts mehr auf den gelöschten Kommentar hinweist.
Wenn Du aber mit der Speicherung Deiner Daten nicht einverstanden bist, dann kommentiere hier nicht! Mit dem Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden zur Speicherung Deiner Daten.