Dienstag, 19. März 2013

Dezentrales Nähkränzchen mit Daisy: Sulky BOM Block 3

Es geht wieder los! Dienstagsabends-Nähen mit Daisy. Heute wollen wir uns der Nähmaschine aus dem Sulky BOM 2013 widmen. Und das ist meine Stoffwahl:


Sieht ja im ersten Moment fast ein bisschen verwürscht aus - würden die Sachsen sagen - ob das passig wird? Das silbergrau ist ein olles Oberhemd, von dem der Jüngste neulich behauptet hat, es sieht aus wie "Eisen" - okay, es ist ein bisschen knitteriges Eisen! - aber daraus soll das Handrad werden.
Daisy? Bist Du startklar? Ich bin gespannt, wie Daisy die Sache heute angeht, sie hat sich sicher einen genauen Plan gemacht, wie wir sie kennen. Und wird mit wunderbunten Stoffen um sich werfen, dass wir nur so staunen werden!


Den Fortgang der Sache werden wir berichten....


Stunden später....
Zwischenstand 1:
Ich habe das ja wirklich getan! Treu und brav lese ich immer die Anleitungen und dann habe ich auf die Vorderseite der Nähmaschine dieses Totally stable von Gütermann aufgebügelt und übe mich in Needleturn-Applikation. Dazu wurschtel ich dann beim Aufnähen die Nahtzugabe Stück für Stück nach hinten um und nähe an der Vorlagenkante entlang fest. Das Totally stable ist etwas durchscheinend, man kann sich das Motiv quasi abpausen, ausschneiden und dann auf die Stoffoberseite aufbügeln. Es hält erstaunlich gut und wenn man fertig ist, zieht man es rückstandsfrei ab. Interessante Erfindung, ts, ts, ts...


So sieht das aus, wenn es fertig aufgenäht ist, das Totally stable aber noch nicht von der Stoff-Oberseite abgezogen:


Und nun geht's mit den "Kleinigkeiten" drumrum weiter....

22 Uhr - Zwischenstand 2:
Nana wird ungeduldig! Aber das ist mit der Handnäherei so eine Sache, da hilft es nichts, wenn man etwas mehr auf's Gaspedal tritt :-)
Das Handrad und der Fuß der Nähmaschine sind mit Vliesofix aufgebügelt und offenkantig appliziert, also eine sehr frei Interpretation der Anleitung, aber schneller und leichter gemacht.


Aber das Garnröllchen ist noch mal ge-needle-turned, ziemlich friemelig!
Für ein leichteres Sticken habe ich den Hintergrundstoff gleich zu Beginn mit Gewebeeinlage G710 hinterbügelt, das ist eine gute Erfahrung, die ich schon bei Block 1 gemacht hatte. Und nun fädele ich nur noch den Faden ein :-)

22:50 Uhr - fertig!
Für die Stickerei brauchte ich eine Möglichkeit zur Übertragung der Sticklinien auf den Stoff. Planlos... Dann habe ich mich an Mariannes Lichttisch erinnert und mir selbst so einen gebaut. He, das ist ja cool! Eine ordentliche Taschenlampe in ein Marmeladenglas gestellt, das Ganze unter den Glastisch und obendrauf die Papierschablone mit dem Stoff drüber. Nachgezeichnet habe ich die Linien dann mit einem weichen Bleistift. Gestickt mit zweifädigem, bestens abgelagertem Stickgarn.
Perfekt ist das nicht, das Sticken war bisher nicht meins (deshalb ist das Stickgarn so gut abgelagert!), ich brauche eine neue Nadel in der Maschine, die Spitze ist krumm, wie man hier sieht:


Und so sieht der Block nun fertig aus:


Die Stickerei auf der Nähmaschine habe ich weggelassen, weil der Stoff genug Schnörkelmuster hat, das reicht. Und ob da noch so ein oberkitschiges Herz drauf kommt, muss ich noch entscheiden.
Daisy hatte heute nicht ihren Tag, sie überdenkt noch mal ihre Stoffauswahl, ist ja auch nicht so einfach, wenn alle ihr reinreden, keiner sie versteht und sie nicht so 'nen schönen Stickschlängellinienstoff hat wie ich, sondern nur riesige Schränke mit nix drin. Nachzulesen ist das hier.
Und habe ich mich sehr gefreut, dass wir Judy anstecken konnten, sie wird ein Grau-schwarz-beige-rotes Modell gestalten, das wird toll!

Kommentare:

  1. Mo-hoin Valomea! Ich bin gleich bei dir - und muss jetzt schon schallend lachen. Plan? Ich? Ich wühle seit einer gefühlten halben Stunde in meinen Schränken herum, weil ich mir in den Kopf gesetzt habe, dass es genau dieser eine Stoff noch sein soll... - ich tauche wieder ab und melde mich gleich. :) Freue mich - bis gleich!

    AntwortenLöschen
  2. Ich mische mit :-)
    Mach aber gleich mal ´ne Duschpause :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab' ich das richtig verstanden: wir bekommen heute noch eine grau-karierte Nähmaschine zu sehen?? Ich FREU mich ganz dolle und steche mir derweil ein bisschen in den Fingerkuppen rum...

      Löschen
    2. Graukariert hätte mir natürlich auch gefallen, hebt sich aber nicht genug ab. Ich schneide jetzt noch mal neu aus :-(

      Löschen
  3. Na, Du spannst und jetzt aber ganz schön auf die Folter. Also dann morgen mehr?

    Nana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fünf Minuten noch, dann gibt's 'nen Zwischenstand... :-)

      Löschen
  4. Abgefahren - du tust es tatsächlich! Und anscheinend mit erstaunlicher Ruhe und Zuversicht. Bei mir flutscht es heute einfach nicht. Manno!

    AntwortenLöschen
  5. Na das wird spannend bei euch(lach)
    LG
    Gitta

    AntwortenLöschen
  6. Update 2 lässt mich hier wieder staunen - du überholst uns per Hand mal eben locker needle-turnend, während ich den Gang nicht reinbekomme. Und jetzt erkenne ich deinen Hintergrundstoff - das ist ja mal eine klasse Auswahl! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der ist cool, stimmt's? Von dieser Serie hätte ich noch was daisyfarbenes, da muss ich mal Fotos von machen.

      Löschen
    2. Der ist richtig cool! Lässt Herr B. dich noch unbeobachtet in Stoffläden, trägt er tapfer deine Beute nach Hause oder bist du pragmatisch und wirfst nur virtuelle Wägelchen voll und lässt den Paketboten schleppen?

      Löschen
    3. Virtuelle Auswahl ist das Mittel der Wahl, weil ringsum keine Stoffläden sind. Aber jedes Jahr einmal kommt ja die ganze Familie - na, fast - mit nach Wiesbaden auf die PW-Messe. Herr B. studiert das Individuum der typischen Patchworkerin und wir anderen kaufen ein. Zum Glück verdiene ich meine Brötchen selbst, also keine Fragen, bitte!

      Löschen
    4. Das ist nicht um die Ecke... insofern frage ich nur noch, ob ihr einen Transporter mietet, damit es sich auch lohnt. ;) - Von hier aus sind es etwa 100 km - sag Bescheid, wenn du Hilfe beim Tragen brauchst, ich komme gern vorbei. :)

      Löschen
    5. Nein, um die Ecke ist das nicht, aber da wohnt die Große, außerdem falsch: die PW-Messe ist in Aschaffenburg, nur das "Kind" wohnt in Wiesbaden. Ein guter Grund für einen Besuch!

      Löschen
  7. IRRE!!!! Ich weiß gar nicht, ob ich mich erstmal scheckig lachen soll, weil du sehr liebevoll-spöttisch und äußerst zutreffend meinen "sie hat sich stets bemüht"-Abend charakterisiert hast, oder lieber doch gleich in Ehrfurcht sprachlos staunend vor dem Rechner erstarren soll - Valomea, das ist großartig! Die Stoffe, die Anordnung der Nähmaschine auf dem Stoffmuster, die absolut abgefahrene Lichttischbastelei, mein Kopfkino zu deinem amüsiert-stolzen Grinsen dabei (und verrate mir bitte, ob du beim Sticken die Zunge in den rechten oder linken Mundwinkel klemmst) - ich schlackere nur noch mit den Ohren. Richtig, richtig toll!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och, Daisy!! Ich weiß nicht, ich mache bestimmt irgendeine Grimasse wenn es knifflig wird. Aber Geduld ist eine meiner großen Stärken, so dass mich solche Sachen nicht aus der Ruhe bringen, diese Handnäherei dauert schon ein bisschen.
      Aber das offenkantige Applzieren ist eine gute Variation. Und da kann man doch notfalls noch mal....
      Ich mache mir morgen mal angesichts meiner Stoffschachteln daisyfarbene Gedanken. Die Große ist gerade nicht in Wiesbaden, sondern liegt oben im Bett und schläft, Urlaub! Und ich will sie morgen ein bisschen im Nähzimmer unterstützen bei einem noch nicht näher definierten Projekt. Vielleicht findet sich ein Stöffchen...

      Löschen
    2. Das hört sich gut an! Dann wünsche ich euch viel Spaß dabei. Hat sie deinen Humor geerbt? Das kann nur heiter werden. :)

      Löschen
  8. Wow, sieht das schön aus, und so schnell und das per Hand (größtenteils). Ich nähe noch die Spule an und dann reichts für heute.

    AntwortenLöschen
  9. Die Nähmaschine ist toll, einfach toll!!!

    Völlig sprachlos
    Arcto

    AntwortenLöschen
  10. Ja wo gibt es denn so etwas? Anleitungen werden frei interpretiert, Nähmaschinen von hinten gezeigt, und eine hellblau äh türkise Nähmaschine hab ich auch nie gesehen. Sieht ja nicht schlecht aus, aber von Fräulein Müller (= meine Handarbeitslehrerin) hättet ihr alle 3 eine Note 7 bekommen.
    Lg Marianne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, liebe Marianne, das unterscheidet Dich von uns - wir HABEN ja gar keine Handarbeitslehrerin, und darum kann so was schon mal vorkommen Aber Du hast natürlich Recht, wer zeigt schon seine Nähmaschine von hinten! Auf meiner liegt da IMMER Staub auf dem Motorenkasten, keine Ahnung, wo der herkommt! :-)

      Löschen
  11. Das ist eine ganz tolle Nähmaschine, wenn ich die so sehe krieg ich fast Lust mir auch eine zu machen.
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  12. Diese Nähmaschine ist ganz toll geworden. Ja, da bekommt man schon Lust, auch eine zu nähen. Voller Spaß und Bewunderung für Eure humoristischen Kommentare und Artikel habe ich heute viel Zeit beim Lesen verbracht. Schön, dass jetzt Judy auch noch mitmischt.
    Ich freue mich schon auf´s nächste Nähkränzchen!
    Viele Grüße
    Leonore

    AntwortenLöschen