Samstag, 25. Mai 2013

türkises Gestricksel, Klappe 2

Ich stricke. Nicht ständig, aber immer mal wieder so nebenbei, wenn keine Nähmaschine greifbar ist :-) Von den Anfängen hatte ich hier ja schon mal berichtet.
Nun habe ich auch die Original-Anleitung aus dem Netz gefischt, hier könnt Ihr schon mal sehen, wie das Teil (hoffentlich) eines Tages aussehen soll.
Das ist aber noch weit weg, im Moment sieht es so aus:


Die drei Einzelteile sind an der Schulternaht zusammengenäht und nun wird links und rechts so eine Art Seitenteil angestrickt, bevor sich dieses zu den Ärmeln hin verjüngt. Eine Anleitung mit Überraschungen und viel zählen.

PS: Kann sich irgendjemand vorstellen, dass diese vielen 2,5er Rundstricknadeln alle MIR gehören?! Absolut unklar. Gekauft, geschenkt, geerbt, weitergereicht ("Du strickst doch!")...

Kommentare:

  1. Hihi... ich werde mir den Link mal extra nicht anschauen, denn ich will mich echt von Dir überraschen lassen. Im Moment sieht´s... merkwürdig aus.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Ähem, ich war neugieriger und habe nachgeschaut. Sieht so aus, als wenn Du auf dem richtigen Pfad bist. Und mit Stricknadeln kann ich einen Handel aufmachen,hihi. Gekauft, verlegt oder in Benutzung, neue gekauft und wie Du schon sagst "geerbt".
    LG
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  3. Die Ähnlichkeit mit dem Original ist unverkennbar! Sieht schon super aus!
    Wenn die NäMa wieder greifbar ist, könntest du für deine vielen Stricknadeln ein neues Zuhause nähen - blöder Tipp von einer Nichttüdelnden mit einer gegen unendlich gehenden to-do-Liste :O

    AntwortenLöschen
  4. das wird ein tolles jäckchen.
    bei nadelstärke 2,5 wünsch ich dir gutes durchhaltevermögen, du hast ja noch einiges vor dir

    AntwortenLöschen
  5. Das wird was, auch wenn´s länger dauert. Ein originelles Jäckchen!

    AntwortenLöschen

Hallo! Ich freue mich immer sehr über Kommentare! Aber ich weise hiermit ausdrücklich darauf hin, dass mit dem Schreiben eines Kommentars im Hintergrund Deine IP-Adresse, Name, Zeitstempel, ggf. E-Mail und Webseite erfasst werden und natürlich der Inhalt Deines Kommentars an sich. Letzteren kannst Du wieder löschen. Und Du kannst Deinen Kommentar von mir auch wieder so löschen lassen, dass für andere Leser nichts mehr auf den gelöschten Kommentar hinweist.
Wenn Du aber mit der Speicherung Deiner Daten nicht einverstanden bist, dann kommentiere hier nicht! Mit dem Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden zur Speicherung Deiner Daten.