Montag, 7. Oktober 2013

Zakka-style-Utensilo so zwischendurch

Endlich sagt mal jemand zu mir, ich solle doch mal wieder ein Utensilo nähen. Emma ruft zum STOFFABBAU! Das passt ja nun eigentlich gar nicht zu meinem WIP-oder-UFO-Projekt, denn diese Stoffe sind alle schon verplant. Aber wenn ich einen Blick in mein Nähzimmer tue, sehe ich ganz genau, dass ich an Emma's Stoffabbau mitmachen MUSS! Sonst sterbe ich womöglich, ehe mein Stoff alle ist...
Die Start-Aufgabe war ein Utensilo. Meine Güte, das braucht doch keinen Stoff! Es sei denn man hätte so ein Schwedenwürfelregal. Hab ich aber nicht. Es ist also nur ein "Stoffabbäuchen" (oder sagt man "Stoffabbaulein"?) geworden - 15 x 15 x 15 cm:

 

Die Große hatte das Zakka-Style Buch rausgekramt und da habe ich auch gleich wieder Lust bekommen auf diese sagenumwobene Leinen-Stoff-Kombination. In der Art hatte ich mir schon mal einen Fadensammler mit Nadelkissen genäht.

Die Spielerei mit Würfeln, Blättern und Herzchen hat wieder total Spaß gemacht. Die aufgesetzten Formen sind doppelt zugeschnitten, in die Rückseite mittig einen Schlitz schneiden, außen rundum rechts auf rechts zusammennähen und durch den Schlitz wenden.


Leider habe ich beim Quilten getrieft: das Teil ist mit Resten von richtig dickem Volumenvlies gefüttert. Und ich wollte Echoquilten ausprobieren. Dazu hatte ich das Herz aufgesteckt und dann mit Zunge zwischen den Zähnen immer drum rum. Bei der Betrachtung des Ergebnis musste ich feststellen, dass ich das Herz verkehrtrum aufgequiltet hatte, eigentlich sollten die kleinen Würfel oben sein. Nun steht hier und da eine Blume auf dem Kopf, tja...
Man hätte sogar das aufgenähte Herz weglassen können...



Die anderes Seite:


Thema STOFFABBAU - die Ausgangslage:
das grobe Leinen habe ich vor langer Zeit mal beim Möbelschweden gekauft. Ich wollte mir eigentlich mal eine Tasche draus nähen, dann kam es mir aber immer zu locker gewebt vor und ich habe es dann immer wieder zur Seite gelegt. Nun habe ich es doch erstmals verarbeitet. Die Ränder mit großem Zick-zack gesichert und dann ließ es sich gut verarbeiten. Also vielleicht doch noch eine Tasche? In Zakka?
Alle anderen Stoffe sind Inhalt meiner Projektkiste SULKY Bom 2013. Und darum passt dieses Utensilo perfekt in mein Nähzimmer, falsch: der Sulky wird gut zu meinem Utensilo passen! :-)

Eine Menge andere Utensilos kann man bei Emma bestaunen.

Kommentare:

  1. Nun habe ich mir mal die Utensilos bei Emma angesehen. Da sind auch hübsche Sachen dabei. Aber deins hat "Herz". Nächste Woche kommt ein Kissen. Überlege dir schoooonnn mal was für eines. Der Stoff muß doch weg oder? Ich schäme mich richtig, denn bei mir stehen lauter Plastikkisten im Nähzimmer rum und kein einziges Utensilo (ist das russisch oder italienisch?) im Zaka-Style.
    Lg Marianne

    AntwortenLöschen
  2. -dein Utensilo ist total schön, diese Zakka-Style gefallen mir!
    Eine gute Idee, einige schöne Utensilos aus den Stoffvorräten zu machen ☺
    LG
    Bente

    AntwortenLöschen
  3. Dein Utensilo gefällt mir sehr gut, sowohl farblich, als auch die Form. Das Zakka Buch scheint interessant zu sein. Da bin ich ja gespannt, wie Dein Stoffabbau weiter geht.
    LG
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  4. Ja, die Soffabbauprojekte verursachen bestimmt immer noch mehr Reste, von denen man sich nicht trennen kann.
    Für Zwischendurch ziemlich aufwändig - wieder fleißig von Hand genäht, oder? Also wenigstens zwei Motive. Aber superschön!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nöö. ein Abend. das Faule-Mädchen-Binding ist mit der Maschine angenäht, die Figuren sind auch mit der maschine aufgesteppt. Die Wendeöffnungen bleiben offen. Nur das rosarote Herz muss von hinten mit der Hand unsichtbar angenäht werden.

      Löschen
    2. Das Blatt ist wohl nur an den Blattadern befestigt? Das ist ja genial.

      Löschen
    3. Genau. Das Herstellen eines Blattes ist Minutensache. Und das Aufnähen ist ratzfatz gemacht. Nur die Blattadern halten das Blatt. Die Wendeöffnung ist untendrunter in der MItte, die sieht man nicht mehr, es ist richtig fest und sieht trotzdem luftig aufgesetzt auf. Ich finde das super hübsch.

      Löschen
  5. Dein Utensilo gefällt mir, und schön gequiltet hast Du es! Einfach herzig!!!

    Aber Deinen Fadensammler finde ich auch total toll. Und so praktisch!

    Jetzt warte ich mal gespannt auf die nächsten Stoffabbäuleinchen. Oder gar auf erwachsene Stoffabbaue - hat Abbau überhaupt einen Plural? Abbauern? O_O

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschön!

    Die Kombination Stoff/Leinen ist wirklich toll. Und die gequilteten Stellen sind ein absolutes I-Tüpfelchen.

    Ganz toll!

    Liebe Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen
  7. boah, genial, ich hab auch noch keine selbstgenähten Utensilos. Vielleicht sollte ich mir auch mal eines machen.....
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  8. Wow,dein Utensilo sieht fantastisch aus.
    LG
    Gitta

    AntwortenLöschen
  9. Ich finde das Leinen sieht verarbeitet richtig gut aus, nicht locker oder so.
    Ein schönes Utensilo Körbchen hast Du da gemacht.
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  10. Wow, bei dem schönen Utensilo könnte es sich sogar lohnen ein neues Regal zu kaufen um es mit ganz vielen tollen Körbchen zu füllen.. Überlege es doch mal.
    Herzlichst
    Bea

    AntwortenLöschen
  11. Klasse schaut dein Utensilo aus...die Stoffe dafür wunderbar gemixt!

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Valomea,
    gefällt mir der Zakka-Style, von dem ich bis vor Kurzem nicht wusste, was es ist und beim Googeln auf deine Erklärung auf deinem Blog stieß. Das war lustig!
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  13. huhuhu...

    das Utensilo ist richtig schick und deine Schreibweise dieses Posting hat mich ein wenig zum lachen gebraucht, denn manchmal habe ich auch solche Gedankengänge wie oben im ersten Absatz. :-)

    liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  14. Zakka! Mach gerne weiter damit, ich schaue es mir so gerne an! Deine Tochter hat da ein Super-Exemplar an Knüdelbüdel hingelegt, ganz großes Lob, quiltet sie da mal eben los... kopfschüttel...

    Hatte ich mich eigentlich bei dir schon lauthals über deinen Pilz-Wandbehang gefreut? Nicht, oder? Schande über mich, ich denke so gern an die Entstehungszeit zurück. Schön, dass ich sie mir bei dir an der Wand jetzt immer virtuell anschauen kann. :)

    AntwortenLöschen
  15. Hallo! Vielen Dank für Deinen Kommentar zu meinem "Stoffabbau - Utensilo". Der Stoff wurde vor einigen Monaten extra für Badutensilos angeschafft, Du hast also recht, der Stoff gehört nicht zu denen, deren Herkunft und Dasein in Frage gestellt wird.
    Hut ab, Dein Utensilo ist sehr aufwändig (sieht zumindest für mich so aus). Dafür hätte ich wahrscheinlich keine Geduld.
    Ich werde zu anderer Stunde noch einmal ausführlicher auf Deinen Blogs stöbern. Vom Quilten habe ich auch so gar keine Ahnung, da guck ich doch gerne nochmal genauer!
    Gute Nacht und herzliche Grüße,
    Stoffregen

    AntwortenLöschen
  16. gröhl..ich hab auch schon gedacht...ich sterbe bestimmt bevor der Stoff alle sein kann..ohja so ne Stoffsammelsucht ist echt was übles...lach...dein Utensilo genial..und das du mitmachst freut mich riesig..ich bin super motiviert dann euch allen die mitmacht...cool...glg emma

    AntwortenLöschen