Montag, 6. Juli 2020

Und das war mein Juni

Ich habe ihn ja selbst schon vermisst - meinen Monatsrückblick und als nun Claudia danach fragte, dachte ich, dass ich ihn doch noch schreiben möchte, obwohl der Juni schon lange vorbei ist.

Wenn es in die Rosen regnet
wird den Feldern mehr gesegnet.



Diese Bauernregel wird unseren Juni wohl genau treffen! Und das ist passiert:
Im Juni...
... hatten wir gleich zu Beginn zwei Wochen Urlaub. Davon habe ich Euch ja ausführlich gepostet. Hier könnt Ihr darüber noch mal nachlesen. Da waren wir einen Tag auch im Rosarium in Sangerhausen - noch vor dem großen Regen! Und haben die Rosen noch in voller Pracht erleben dürfen! Dann allerdings ging es los...
... hat es bei uns 78 Liter Regen gegeben. Das ist für unsere Verhältnisse sensationell. Deshalb war es auch nicht wirklich traurig - ich habe jeden Liter genossen - und der Garten, die Felder, Wiesen und Wälder auch. Da war es nicht schlimm, dass wir eben nicht die Beine ständig ins Wasser gesteckt haben und den Rest in die Sonne... ;-)


... haben wir auf einer Wanderung den blühenden Diptam gesehen - den brennenden Busch. Kennt Ihr das?


Wenn man weiß wo er wächst ist es kein Problem ihn zu finden! *lach*
...  ist mir diese prächtige blaue Dame begegnet. Solche Hingucker in der Landschaft mag ich ja sehr!


... habe ich eine Magnolienblüte gesehen, die war so groß wie ein Kinderkopf und wirkte fast wie Porzellan - unglaublich! Es war eine Honoki-Magnolie:


... ist sonst nicht viel passiert. Ich bin gependelt zwischen Arbeit und zu Hause, musste den Garten allein versorgen, weil Herr B. ja schulterbehindert war. Autofahren konnte er auch nicht. Ohne Worte....
... habe ich deshalb auch nur wenig genäht. Aber umso mehr freut es mich, dass das Wasser-Wind-und-Wellen-UFO fertig geworden war. Das war ein echtes Highlight im Juni!


... habe ich mich verleiten lassen, an einer neuen Blogaktion teilzunehmen, an Martins's 52-Foto-Reise. 52 Themen hat er aufgeschrieben und ich bin gespannt, ob ich es durchhalten kann tatsächlich 52 passende Fotos zu schießen. Wenn ich es nicht schaffen sollte, entsteht wenigstens kein neues UFO! *lach*
Das war mein Foto zum Thema "täglich"


Inzwischen hat ein turbulenter Juli angefangen und ich bin gespannt, ob er mir ein bisschen mehr Zeit bringt zum Nähen oder Bloggen. Es tut mir auch Leid, dass ich so wenig auf Euren Blogs unterwegs bin gerade, aber so ist es mit dem Leben 1.0.!

Kommentare:

  1. liebe elke,
    hier regent es auch schon die ganze letzte woche lang, nun stürmt es auch noch ordentlich. Beim Blick aus dem Wohnzimmerfenster hat es gestern tatsächlich zwei kleine Flauschbälle vorbeigeweht :0)es waren zwei Spatzenkinder...aber unsere Hecke fängt ja alles auf... Den Regen können wir aber gut gebrauchen, ich hoffe nur, das es auch ein bisschen schönes wetter für meinen urlaub nächste woche gibt. Schöne bilder hast du da gemacht, die magnolie ist ja wirklich riesig! Hat sie denn geduftet? ...ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  2. Wow, was für eine Blüte. Und was ist dieser brennende Busch?

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elke,
    na da bin ich ja auf eine reichliche Ernte gespannt. Regen gibt es dieses Jahr auf jeden Fall mehr und ich muss gestehen das es mich freut. 😁 Ich drücke dir die Daumen für mehr Zeit für dies und das.....

    Viele liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea 🍀

    AntwortenLöschen
  4. ja, der Juni ist verflogen wie nichts. Wenn man dann noch Urlaub hat, vergeht die Zeit noch schneller. Schön, dass du trotz der vielen Dinge immer noch Zeit zum Bloggen findest.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elke, hab vielen Dank, dass Du Dich trotz aller Aufgaben im Leben 1.0 an den Rückblick auf den Juni gedacht hast! Schaff alles gut und auf einen hoffentlich ruhigeren Juli für Dich und die Deinen
    Katrin

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Elke,
    einen schönen Juni hattest Du - die Dipmadam ist wunderschön, genauso wie die blaue Skulptur und die Riesenmagnolie - das sind jedes für sich echte Höhepunkte.
    Ich wünsche Dir einen schönen Juli
    viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  7. Oh ja, der Juni war nass... Aber sowas von! Unser Urlaub... Schade. Aber der Garten hats gefreut.
    Ich schreib dir bald mal eine Mail
    HerzlichsT
    yase

    AntwortenLöschen
  8. Ein schöner Rückblick, liebe Elke. Ich mag solche Figuren/Skulpturen, die plötzlich in der Natur herumstehen, auch immer sehr gerne. Dein Quilt ist wunderschön geworden.
    Liebe Grüße
    Anni

    AntwortenLöschen
  9. dein Juni war doch sehr abwechlungsreich und schön
    viel Regen habt ihr gehabt
    wir leider nur wenig
    es zieht immer rund um :(

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Elke, was für ein netter buntgefächterter Juni-Rückblick mit schönen Fotos. Ich wünsch dir einen angenehm turbulenten Juli und das mit dem etwas reduzierten Bloggeschehen betrifft uns wohl alle mehr oder weniger - macht ja nix, dem Herbst zu wird sich das wieder ändern.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Elke,
    ääääh, wie ist das mit dem Leben?
    Also diese Claudia ist ja eine treulose Tomate... erst verlockt sie dich dazu, den Monatsrückblick noch zu schreiben und dann kommt sie selbst ewig nicht zum kommentieren vorbei. (Rot werd. Ich schäme mich!)
    Mindestens das Foto von der blauen Dame ware es aber wert, dass du noch gepostet hast. Und der Diptam? Nein, den kenne ich nicht. Was für Standorte bevorzugt der denn?
    Herzliche
    Claudiagrüße
    ... und PROST Tee ;o)

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Elke, welch schöne Eindrücke vom Juni. Mir gefällt die Blaue Dame auch sehr.
    Auch bei mir ist das mit dem BLoggen in der letzten Zeit eher unregelmäßig. Aber besser als nie. Heute habe ich mal wieder Lust durch die Blogs zu schweifen, währen dich eine Dokumentation über Angkor What laufen habe.
    Hauptsache wir bleiben gesund.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen

Hallo! Ich freue mich immer sehr über Kommentare! Aber ich weise hiermit ausdrücklich darauf hin, dass mit dem Schreiben eines Kommentars im Hintergrund Deine IP-Adresse, Name, Zeitstempel, ggf. E-Mail und Webseite erfasst werden und natürlich der Inhalt Deines Kommentars an sich. Letzteren kannst Du wieder löschen. Und Du kannst Deinen Kommentar von mir auch wieder so löschen lassen, dass für andere Leser nichts mehr auf den gelöschten Kommentar hinweist.
Wenn Du aber mit der Speicherung Deiner Daten nicht einverstanden bist, dann kommentiere hier nicht! Mit dem Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden zur Speicherung Deiner Daten.