Dienstag, 11. Dezember 2012

Daisy und das Cathedral windows Kissen

Daisy und ich nähen wieder.
Ich heute an der Rückseite des Cathedral windows Kissens. Da habe ich ja neulich ein bisschen auf Vorrat gearbeitet und längere Streifen zusammengenäht, als für das Top nötig. Und so bekommt die Rückseite erst mal eine Streifenfläche, die ich wieder auf Fleecedecke gesteppt habe.


Übrigens irgendein Schief-Effekt, das seht Ihr am rechten Rand.
Und das Grün: Nur für Euch hier mal vom Fotoapparat in dezentem Blaugrün wiedergegeben...

Von meinem graugrünen Vorderseitenstoff ist leider fast nichts mehr da, so dass ich für die Rückseite auf andere Stoffe ausweichen musste. Ich hatte den Stoffverbrauch total unterschätzt! Diese Origamifalterei für die Cathedral windows frisst eine Menge Stoff. Auch Verena, die das Cathedral windows Kissen mitgenäht hat, hat hier sehr anschaulich davon berichtet.
An die Streifenfläche habe ich also eine einfache Grünfläche aus einem alten Leinenlaken genäht, das vor längerer Zeit mal mit in einen Farbtopf gefallen war und schon anderweitig vernäht wurde.
Daran habe ich das Reißverschlussteil genäht und habe mir überlegt, dass der verdeckt werden soll. Also einen Umschlag nähen. Ich habe noch nie ein vornehmes Sofakissen genäht (nein, in echt - lacht nicht!) und hoffe, dass das so funktioniert.


Das Grün: hier in blassem Graugrün, auch apart.

Ein Binding. Da hatte ich noch ausreichend von diesem süßen Herzchenstoff, der sollte es werden.
Hinten ist erst mal nur mit Stecknadeln zusammengetüdelt und das wird wohl bis nach Weihnachten so bleiben. Ihr wißt ja - ich habe eine Schwäche für vorübergehende Stecknadellösungen. Denn im Gegensatz zu Daisy will ich das Kissen nicht zu Weihnachten verschenken, sondern ganz andere Sachen, die auch ganz dringend noch genäht werden müssen.





Und nun - Tadaa!


Das Grün: so in etwa sieht es in Wahrheit aus. So ein Grün-grün.

Kommentare:

  1. Wow! WIE WUNDERSCHÖN!!!!!!! Das Kissen gefällt mir sehr gut!!!!! GLG Stefi

    AntwortenLöschen
  2. Boah! Super! Unfassbar - wenn man deine Stecknadellösung als üblichen finalen Schritt ansieht, bist du fertig mit deinem CW. Und es sieht soooooo schön aus!!!! Das spornt mich an (ok, ich sollte eher Richtung Arbeit sprinten, aber dann...).

    Verschenkt wird meins aber nicht mehr, das war zwar der Plan, aber es hat sich eindeutig zu einem definitiv daisyhaften Kissen entwickelt - da nähe ich noch ein paar andere zum Verschenken (meine Ma hat endlich Farb- und Stoffmusterwünsche geäußert).

    Hab einen schönen Mittwoch! :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin beeindruckt! Schwer beeindruckt! Der Reißverschluss ist ja wirklich gar nicht mehr zu sehen ... und insgesamt ist es einfach wunderschön geworden, das Cathredal-Windows-Kissen in bunt mit dezentem Blaugrün, blassem Graugrün und Grün-grün !!! :D
    Wahnsinn! Jetzt fehlt ja nur noch die Füllung, oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich versuchs noch mal: Cathedral! Na siehst du, Arcto, geht doch ... :O

      Löschen
  4. Toll, toll, toll, ob nun in grün-grün oder grau-grün, es ist einfach klasse.

    Nana

    AntwortenLöschen
  5. Muss unbedingt auf meine Liste. Eure Cathredals sehen wunderschön aus!

    AntwortenLöschen
  6. Das scheint ja wirklich zu leuchten wie ein Kathedralfenster! Schöön!

    AntwortenLöschen
  7. Wow, einfach nur toll!!!

    Ich habe diese Woche eine neue Leidenschaft entdeckt: das Häkeln. Und deshalb habe ich nicht eine Naht genäht, aber Pläne schmieden geht immer;-)

    Der neue Plan lautet: beim nächsten CW-Kissen eine so "vornehme" Rückseite nähen, wie du es hier vorgemacht hast. Echt, einfach klasse! Ich traue mich gar nicht zu sagen, dass ich bei meinem Kissen einen einfachen Hotelverschluss gemacht habe..., aber es ist schließlich nur ein Probestück gewesen. Anstelle des Bindings werde ich mich demnächst an einem Paspelrand versuchen. Jawoll! Soweit der Plan ;-)

    LG,
    Verena

    Ps: es freut mich zu sehen, dass du eine genauso begabte Fotografin zu sein scheinst, wie ich es bin ;-)

    AntwortenLöschen