Freitag, 14. August 2020

Foto-Reise 11/52 - Es blendet...

Heute zeige ich Euch, wozu ich das alte Rollo mit der Klöppelspitze aus dem Keller geholt habe. Wenn ich im Sommer gegen Abend im Nähzimmer sitze und die Sonne scheint schön, dann scheint sie mir genau ins Gesicht. Das Fenster hat keinen Vorhang, keine Verdunklung - nix - das ist schön, solange nicht ausgerechnet die Sonne in meine Augen scheint!


Da war dann plötzlich die Idee mit dem alten Rollo.... Die bleibende Lösung ist es sicher nicht, aber im Moment hilft mir das alte Rollo gut. Ich habe die Schnüre und die Leisten entfernt, die Ösen rausgeschraubt und alles erst mal gewaschen. Im Zimmer hängt eine Gardinenstange, da konnte ich mit dem Rollo nix anfangen. Die Größe passt gerade auf das halbe Fenster. Das ist die Seite, an der meine Nähmaschine steht. 
 
 
Ein prima Provisorium, das mir sicher eine Weile erhalten bleibt! *lach*
Nun kann ich mir in Ruhe überlegen, ob ich mal einen zweiteiligen Vorhang nähe, noch eine alte Gardine rauskrame oder was auch immer....
Bis dahin freue ich mich an der Klöppelspitze:
 
 
Wenn die Sonne nicht scheint, kann ich es aufziehen wie eine Gardine. 
Und so kam es, dass dieses Rollo nun einen zweiten Auftritt in Martin's Blogzimmer in der 52-Foto-Reise bekommt. Denn Thema 11 ist 

Sonnenschein

Das Foto musste diese Woche ziemlich lange auf sich warten lassen - die Sonne schien einfach nicht! So ein schwüles trübes Wetter.... :-(

Kommentare:

  1. Liebe Elke,
    wie schön, dass das Rollo - vorerst - seine neue Bestimmung gefunden hat. Für den Keller war es viel zu schade. So erfüllt es seinen Zweck und bereitet Dir noch Freude. Ich bin gespannt, wie lange das Provisorium hält - manche halten ja bekanntlich ewig.
    Liebe Grüße Viola

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elke!
    Das ist aber eine schöne Klöppelspitze und für eine Gardine auch ein schon besonderes Muster.
    Dann kannst du ja jetzt wieder ungestört weiter nähen.
    LG Rike

    AntwortenLöschen
  3. Das würde ich genau so lassen, das sieht toll aus!
    LG
    Centi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elke, ja, so ist es oft... gut, dass Du Dich an diesen feinen Blendschutz erinnert hast, er macht seine Aufgabe hervorragend ;o) Und wie Viola auch schrieb, nichts ist so haltbar wie ein Provisorium *kicher*
    Liebe Grüße an Dich
    Katrin

    AntwortenLöschen

  5. Liebe Elke, ja gut so, nun kommt das Rollo zu neuen Ehren!
    Sieht gut aus!
    Nachdem es im Juli hier fast herbstlich war brennt jetzt die Sonne vom Himmel und wir wissen schon nicht mehr wohin wir flüchten sollen. Nähzimmer geht gar nicht.
    Aber du hast es jetzt wieder fein.
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Elke, mit so einem schönen Provisorium könnte ich lang leben. Ich mag so "alte" Dinge, die wieder eine neue Verwendung finden und die Klöppelspitze ist es wert, beachtet zu werden.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Elke,
    ich finde, das alte Rollo hat jetzt eine gute Verwendung gefunden. Und es sieht auch superschön aus.
    Liebe Grüße
    Renate

    AntwortenLöschen
  8. Eine gute Übergangslösung, egal für wie lange. Hier gerade ein guter Mix aus sehr heissen Sommertagen und kühlen Sturmgewittern. So lässt sich auch nähen
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  9. Mir gefällt die Lösung, besonders die Klöppelspitze finde ich schön.
    Bei uns war die Sonne an ein, zwei Tagen auch nicht zu sehen. Das war richtig gut, denn vorher war sie ständig da und sehr kräftig. Für mich schon zu viel.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Elke,
    eine sehr nachhaltige Lösung hast du da gefunden!
    Du scheinst zufrieden zu sein und das ist es doch, was zählt.
    Was mir nicht klar ist, hast DU die handgeklöppelte Spitze selbst hergestellt? Viel Freude an künftigen Nähabenden und viele
    Claudiagrüße

    AntwortenLöschen
  11. Da hat dein Rollo ja doch einen Platz mit Aufgabe bekommen. Ein sehr guter Sonnenschutz.

    AntwortenLöschen
  12. Gute Lösung. Ich mag direkte Sonne ins Gesicht auch nicht, da tränen mir immer die Augen. Auch ist solches Sonnenlicht nicht gut für Stoffe und Garne, die bleichen aus und werden spröte. Aber die sind ja bei dir alle in den Schränken verpackt. Oder? beste Grüße von Rela

    AntwortenLöschen
  13. das sieht doch hübsch aus und erfüllt seinen Zweck
    und eine alte Handarbeit kommt wieder zu Ehren

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  14. Musste schmunzeln, als ich las, dass du auf die Sonne warten musstest. So ist es bei mir auch manchmal :-).
    Deine Gardine sieht sehr hübsch aus und passt wunderbar zum Thema Sonnenschein!
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  15. Ach Elke, was für eine schöne Idee das alte Rollo mit der Klöppelspitze zur Gardine umzufunktionieren. Wäre ja auch viel zu schade gewesen es im Keller versauern zu lassen. Lieben Dank für den Hinweis. als der Blogpost erschien, war ich gerade noch aus der Insel und mitten im meiner Fastenwoche. Da war nix mit Blog lesen.
    Hab einen guten Abend und eine gute Nacht.
    Liebe Grüße
    Annette

    AntwortenLöschen

Hallo! Ich freue mich immer sehr über Kommentare! Aber ich weise hiermit ausdrücklich darauf hin, dass mit dem Schreiben eines Kommentars im Hintergrund Deine IP-Adresse, Name, Zeitstempel, ggf. E-Mail und Webseite erfasst werden und natürlich der Inhalt Deines Kommentars an sich. Letzteren kannst Du wieder löschen. Und Du kannst Deinen Kommentar von mir auch wieder so löschen lassen, dass für andere Leser nichts mehr auf den gelöschten Kommentar hinweist.
Wenn Du aber mit der Speicherung Deiner Daten nicht einverstanden bist, dann kommentiere hier nicht! Mit dem Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden zur Speicherung Deiner Daten.