Dienstag, 11. August 2020

Stich-um-Stich-zum-Ziel - mein Gloria flowers

 
Heute sammelt Doris wieder die Erfolge der Langsamstichlerinnen. Und das ist gut so!
An meinem eigentlichen Stichelprojekt - dem LaPassacaglia ist es überhaupt nicht weiter gegangen seit dem letzten Mal. Aber dafür bin ich mit dem Gloria Flowers inzwischen schon richtig weit!
Das Innenteil ist mit sehr schön kitschigen "Blumen" fertig gequiltet. Und nun ist auch der erste Außenrand begonnen. 
 
 
Dafür quilte ich Blätterranken in dieses seltsam geformte Randstück. Das hatte ich ja lange nicht gemacht und musste auch erst mal wieder probieren, wie so eine Ranke oder Feder überhaupt zu quilten geht. Damit ich mit dem Rand voran komme und nicht jede Ranke einzeln verstechen muss gibt es keine "Mittelrispe" (wie man bei einer Feder machen würde), sondern die Blättchen hängen eins am anderen und dann geht die Ranke über die Engstelle in das nächste Feld über.
Als Garn habe ich ein bisschen helleres Verlaufsgarn genommen als im Mittelteil. Dadurch musste ich auch das Bottom line auf der Unterseite wechseln, weil an den "Wendepunkten" der Unterfaden ein bisschen hochkam. Das ist das wahre Leben.... Und es spielt auf der Rückseite nicht wirklich eine Rolle. Ohne Blitz stimmen zwar die schönen warmen Farben nicht, aber man sieht das Quiltmuster viel besser:
 
 
Verlinkt wird nun bei Doris.
Verlinkt wird bei Doris und ich denke nun über meinen Außenrand nach. Der dunkelbraune Streifen kann vielleicht ungequiltet bleiben. Mal sehen... Aber für den breiten Rand fehlt mir nun noch die zündende Idee.

Kommentare:

  1. Hallo Elke,
    da hast du doch ganz schön viel geschafft. Diese Federn zu quilten sieht sehr kompliziert aus.
    Liebe Grüße
    Renate

    AntwortenLöschen
  2. Das flutscht ja richtig bei Dir. Ich mag gestückelte Rückseiten und mache das selbst auch sehr gern. Nur, wenn ich Decken mit der Hand quilte ist mir wichtig, dass der Stoff keine zusätzliche Naht hat.
    Dein Quiltmuster ist gut gewählt, für den Rand kann ich mir eine Ranke gut vorstellen.
    Viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  3. na super, elke! das sieht doch klasse aus, ich hab sowas noch nie probiert, finde das Muster aber schön. Hätte auch prima zu Harry Potter gepasst :0) ...ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja, im unteren Bild kann man das Quiltmuster richtig schön erkennen. Es sieht super aus.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elke, sehr schon finde ich die Ranke. Auch ich hätte sie fortlaufend lassen. Das Pest sehr gut zum Quilt!
    Für den Rand fällt dir schon noch etwas ein.
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Elke,
    Wunderschöne Federn hast Du gequiltet. Ohne Mittelrispe...na und..! Du machst die Federn eben FreeStil und das ausgesprochen hübsch auf dem Glorias Flower.
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  7. Läuft bei Dir!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Elke,
    ich liebe Federn/Ranken, aber ich habe sie bisher nur sehr selten bei meinen Quilts genäht.
    Das Muster passt wunderbar zu deinem Flowergarden!
    LG Doris _o)

    AntwortenLöschen

Hallo! Ich freue mich immer sehr über Kommentare! Aber ich weise hiermit ausdrücklich darauf hin, dass mit dem Schreiben eines Kommentars im Hintergrund Deine IP-Adresse, Name, Zeitstempel, ggf. E-Mail und Webseite erfasst werden und natürlich der Inhalt Deines Kommentars an sich. Letzteren kannst Du wieder löschen. Und Du kannst Deinen Kommentar von mir auch wieder so löschen lassen, dass für andere Leser nichts mehr auf den gelöschten Kommentar hinweist.
Wenn Du aber mit der Speicherung Deiner Daten nicht einverstanden bist, dann kommentiere hier nicht! Mit dem Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden zur Speicherung Deiner Daten.