Sonntag, 25. August 2019

Building houses from scrapes - Haus No. 121

Heute war ein schöner Tag. Nein, ich meine nicht das Wetter an sich - das war auch schön. Ich meine etwas anderes - nämlich unser Sommerkonzert mit Chor und Orchester und allem Drum und Dran in der Kirche zu Oldisleben. Mein Anteil ist klein: ich singe im Chor. Aber das tue ich gern und ich fand das Konzert mit der Missa brevis B-Dur von Joseph Haydn so richtig schön. Während der Proben denke ich manchmal darüber nach mit welchem Aufwand so eine Kantorin wohl so eine Probe vorbereiten muss? Das ist sicher nicht ohne! Und darum gibt es heute das Wohnhaus der Kantorin.


Dort übt sie und trällert vor sich hin und macht Pläne für die nächsten Konzerte. Die Orgel steht zwar in der Kirche, aber sie hat bestimmt ein Klavier! ;-)

Kommentare:

  1. Liebe Elke,
    hab ich nicht vor kurzem noch gesagt, das ich schon lange keine Häuschen mehr gesehen hab? Und schwupps komm ich mit dem lesen hier nicht mehr hinterher! ein wunderbares neues Häuschen und dazu noch sehr musikalisch :0) gefällt mir sehr! ...ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  2. Man kann sie richtig singen hören! Sooo schön...
    Herzlichst
    yase - ich bin dabei, bei der Flickerei ;)

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann das Konzert bis in Thüringen hören. Grüße von Rela

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elke, wunderbar!
    Klar hat sie ein Klavier! Sie unterhält die ganze Nachbarschaft.
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Elke,
    und bei solch einem mediteranen blauen Himmel über'm Haus, trällert es sich gleich doppelt so froh! (Ich wußte ja um deine Regeln, aber es hörte sich so an, als bräuchtest du noch blauen Stoff...)
    LG Doris :o)

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Elke, ein Musikus bist du auch noch - tolles Hobby, doch erstaunlich wofür du alles Zeit hast. In deiner Häuserparade hat wirklich noch ein Musikhäuschen gefehlt.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Elke,
    und wieder einmal ein Häuslebauer. :) Sehr schön!
    LG Rike

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe schon gleich gedacht, oh eine Musikschule. Aber schön, dass du auch an die Kantorin denkst.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen

Hallo! Ich freue mich immer sehr über Kommentare! Aber ich weise hiermit ausdrücklich darauf hin, dass mit dem Schreiben eines Kommentars im Hintergrund Deine IP-Adresse, Name, Zeitstempel, ggf. E-Mail und Webseite erfasst werden und natürlich der Inhalt Deines Kommentars an sich. Letzteren kannst Du wieder löschen. Und Du kannst Deinen Kommentar von mir auch wieder so löschen lassen, dass für andere Leser nichts mehr auf den gelöschten Kommentar hinweist.
Wenn Du aber mit der Speicherung Deiner Daten nicht einverstanden bist, dann kommentiere hier nicht! Mit dem Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden zur Speicherung Deiner Daten.