Freitag, 12. März 2021

Reparieren von 12 bis 12 - im März und April

Beinahe wäre ich nicht rechtzeitig zurück gewesen um die neue Reparatur-Party zu starten. Aber nun klappt es doch.


Und repariert habe ich auch noch rechtzeitig - und zwar etwas sehr, sehr Seltsames! Ich war eine reichliche Woche unterwegs. Das große Tochterkind ist umgezogen. Mittendrin das winzige Enkelmädchen, da war großmütterliche Hilfe gefragt und auch ganz wichtig. Als alle Kisten geschleppt, die Möbel wieder zusammen gebaut, das Geschirr eingeräumt, die alte Wohnung geputzt und übergeben, die Waschmaschine angeschlossen und die erste Wäsche lief, war die Zeit gekommen für die neuen Gardinen und Vorhänge. Vorhandenes wurde verwendet und zusätzliche Teile per Click&collect beim Möbelschweden bestellt. So weit so gut. Die Vorhänge vom Möbelschweden muss man am besten vor dem ersten Ablängen mal waschen, sonst erlebt man später eine böse Überraschung. Gesagt, getan, zum Ablängen aufgehängt, irgendwie hing das Teil total schief. Bei genauer Betrachtung zeigte sich das Ärgernis: völlig schief zugeschnitten! Zum Glück musste ja gekürzt werden und das sind die abgeschnittenen Reste:


Ist das nicht irre? Das müsste doch schon beim Nähen jemandem aufgefallen sein? Dieser Stoff hat Pünktchenstruktur, bei der man die "gerade Reihe" sehr deutlich sieht. Echter Schrott... Bei Patchworkstoffen ärgere ich mich über schiefe Zuschnitte auch manchmal sehr. Gerade wenn man nur 30 cm kauft und dann so viel Verschnitt hat, weil alles schief ist... Ich bin da einfach pingelig!
Aber zum Glück können Oma's Gardinen "schönreparieren" - und nun ist alles gut.
Die aufgetrennte Biese war dagegen ein Klacks:
 

Und was habt Ihr repariert? Zeigt es her! Wir sind schon gespannt.
 
You are invited to the Inlinkz link party!

Kommentare:

  1. Hast du prima gemacht, Elke. Was für ein Glück wenn da jemand ist, der sowas kann. Was machen denn die anderen? So etwas sollte nicht angeboten werden.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elke,
    du kennst immer die richtige Lösung Aber das war schon ärgerlich mit der Gardine. Ich hatte am Wochenende mal wieder meine Küchengardine vom Schweden in der Maschine. Sie hängt jetzt bereits 15 Jahre und ich finde, sie sieht immer noch toll aus. Vielleicht war früher die Qualität besser?
    Liebe Grüße
    Renate

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Elke,
    ja, das finde ich auch sehr ärgerlich! Da hättest du ja gleich selbst eine Gardine nähen können.
    Gut, dass nun alles ok ist.
    LG Doris :o)

    AntwortenLöschen
  4. super elke! man gut, das du nähen kannst :0) der schwede lässt ja auch in timbuktu oder sonstwo herstellen, das ist ganz oft ein ärgernis :0( über das enkelmädchen hast du dich ja bestimmt gefreut, oder? :0)...ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  5. Ach diese schwedischen Gardinen ;o) Sie sind ja grundsätzlich zu lang, aber dass sie auch noch so schief sind?
    Liebe Elke, ein Glück, dass es die Oma gibt und sie sich mit solchen Sachen auskennt! Gut gemacht!!!
    Alles Liebe und ein schönes Wochenende
    Katrin

    AntwortenLöschen
  6. Solche Erlebnisse kenne ich. Nähmaschine und Schere sind immer wichtig.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  7. Schönreparieren - ein schönes Wort. Es grüßt dich Rela

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Elke,
    so was nervt mich auch total! Die Gardinen vom Möbelschweden für die Tochter waren auch total schief, obwohl sie hauchfein gestreift waren, da machte das Abstecken keinen Spaß und ich war froh als ich damit durch war. Aber toll hast Du das hinbekommen und ich nehme mir mal wieder vor noch ein paar Fotos zu machen, damit ich mal wieder bei Deiner tollen Linkparty dabei bin.
    Liebe Grüße zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Elke,
    so etwas ist mir auch schon passiert und ja, ich ärgere mich darüber auch sehr.
    Gut, dass Du Deine Tochter so gut unterstützen konntest und gleich auch noch die Gardinen gekürzt hast. Das Schönste war aber sicher die Zeit mit Deinem kleinen Enkelmädchen und Deiner Tochter.
    Liebe grüße Viola

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Elke,
    bei uns gibt es gar keine Gardinen an den Fenstern, da müssen wir uns nicht über schiefe Gardinen ärgern und das würde ich garantiert machen. Gut, wenn man sowas dann schönreparieren kann. Ist dir gut gelungen.
    Liebe Grüße
    Marietta

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Elke,
    ja! Das hätte man wohl schon beim Nähen merken können...
    Aber ehrlich, sowas will da doch gar keiner merken.
    Leider gibt es wohl auch unter den Käufern wirklich Leute, denen das egal ist. Wenn man hochwertige Gardinen kaufen möchte, muss man vermutlich richtig viel Geld ausgeben - oder selbst zur Tat schreiten.
    Deine Tochter hat großes Glück, dass du so tatkräftig warst ;o)
    Nach all dem einen ruhigen! Sonntag dir.
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Elke,
    oha das ist wirklich schief wie gut das du helfen konntest.
    auch beim Umzug.
    Ja repariert hab ich tatsächlich schon. Meinen Rucksack aber natürlich mal wieder ohne Foto.
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen

Hallo! Ich freue mich immer sehr über Kommentare! Aber ich weise hiermit ausdrücklich darauf hin, dass mit dem Schreiben eines Kommentars im Hintergrund Deine IP-Adresse, Name, Zeitstempel, ggf. E-Mail und Webseite erfasst werden und natürlich der Inhalt Deines Kommentars an sich. Letzteren kannst Du wieder löschen. Und Du kannst Deinen Kommentar von mir auch wieder so löschen lassen, dass für andere Leser nichts mehr auf den gelöschten Kommentar hinweist.
Wenn Du aber mit der Speicherung Deiner Daten nicht einverstanden bist, dann kommentiere hier nicht! Mit dem Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden zur Speicherung Deiner Daten.