Samstag, 15. Dezember 2018

15.12. - Setzt Euch zu einer Tasse Tee!

Claudia hatte auch dieses Jahr wieder zum Teezember eingeladen. Und ich darf dabei sein. Schon seit vielen Tagen genieße ich jeden Tag ein Tässchen Tee ganz ungewöhnlicher Sorten - das erweitert meinen Teehorizont ungemein! Viele der Teebeutelchen sind ganz liebevoll verpackt oder haben eine abenteuerliche Reise hinter sich....
Heute ist nun "mein" Tag. Ich habe vorher natürlich überlegt, welche Sorte ich beilegen möchte. Einen besonderen Bio-Tee? Etwas ganz Exotisches? Importiertes? Extravagantes? Aber dann habe mich entschieden, dass ich nicht lange suchen (und probieren) werde, sondern dass die anderen Teilnehmerinnen Tee ganz nach meiner Fasson kosten dürfen - meinen derzeitigen Lieblingstee:


Den trinke ich sehr gern zu jeder Tages- und Nachtzeit und zwar mit ein bisschen Milch. Mmmh….. lecker!
Er enthält: schwarzen Tee (37%), süße Brombeerblätter, Zimt (12%), Vanillearoma (8%), Süßholz, Gewürznelken, Zichorienwurzel, Zimtaroma, schwarzen Pfeffer, Ingwer, Kardamom. 
Dazu gab es eine indische chinesische Weisheit mit auf den Weg:

Trinke Tee um den Lärm der Welt zu vergessen

Wie gut können wir das in der Adventszeit gebrauchen! Wie wichtig ist es für unsere Seele.... Immer wieder stelle ich mit Bedauern fest, dass die Adventszeit zu einer Zeit der Hektik und des Stresses "verkommt", dabei sollte sie doch eine ruhige und besinnliche Zeit sein... Und genau darum habe ich mich nicht auf die "Jagd nach dem Besonderen" gemacht, sondern bin beim Altbewährten geblieben.
Damit das Tütchen nicht so ganz nackig daher kommt, wurde es vom Tochterkind hübsch angezogen. Leider, leider habe ich überhaupt kein Foto davon gemacht beim Eintüten. Entsetzlich. Die Welt geht unter... *kicher* Deshalb müsst Ihr Euch das auf den Blogs der Teetrinkerinnen angucken oder habt sowieso selbst ein Exemplar bekommen. Hier gibt's nur noch ein Bild von dem Briefpaket, das sich auf den Weg gemacht hat


Warum die nicht alle gleich aussehen? Tja.... das hängt damit zusammen, dass ich seit einem Jahr versuche, mein Leben ein bisschen aufzuräumen. Eine echte Lebensaufgabe! Und darum habe ich nicht 24 gleiche Karten gekauft sondern erst mal meine Vorräte aufgebraucht. ;-)
Wenn ich an den Gang zur Post denke, hockt sich jetzt beim Schreiben gleich wieder ein breites Grinsen in mein Gesicht. Angesichts der Postkatastrophe von Eva dachte ich, dass ich lieber mit meinem Schuhkarton voller dicker Briefe unterschiedlichen Formats und Gewichts auf der Post vorspreche und sie nicht einfach in den Kasten werfe. Gedacht - gemacht. Mittags 12 Uhr, kein Kunde außer mir, 3 Postmädels. 3 verschiedene Meinungen. Ich hätte mich wegschmeißen können, wie sie diskutierten, ob die Briefe nach Österreich und der Schweiz nun nach Gewicht oder nach Dicke beurteilt werden. Zwischendrin in der Debatte waren sie preisgünstiger als die innerhalb von Deutschland und erst mein Einwurf, dass ich mir das nicht vorstellen könne, brachte sie wieder auf einen anderen Weg. Es wurde reichlich Preisbildungs-Literatur studiert und ich hoffe, dass am Ende alle Briefe die beschwerliche Reise mit der Post gut überstanden haben?
Wie es dazu kam, dass ich nicht selbst gebastelt habe, könnt Ihr hier nachlesen.

Und nun nehmt Euch ein Weilchen, zündet eine Kerze an und tut einfach...…. Nichts! ;-)

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Elke,
    hab lieben Dank für deine schöne Weihnachtspost und Chai trinke ich auch besonders gerne. Ich liebe den speziellen Milchgeschmack beim Chai. Lustig deine Postamtgeschichte. Da kann uch mir das Grinsen auch nicht verkneifen. Du Liebe, genieße das Wochenende und den 3. Advent. Bald haben wir es geschafft.

    Herzliche Grüße aus Heidelberg,
    Annette

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Elke
    Du sprichst mir aus der Seele und so war es ja auch bei mir, bis auf die Karten/Couverts, wurde aus dem Vorrat genommen...Ich bin auch schon eine Weile dran, zu reduzieren. Im Moment sind es die Weihnachtskarten, die ich bereits drastisch reduzieren konnte;) Der Tee werde ich gleich geniessen, bevor ich in den Frühdienst muss.
    Dir und Deiner Familie weiterhin möglichst stressfreie Adventstage und frohe Weihachten, einen guten Rutsch und alles Liebe und Gute für's neue Jahr!
    Sei ganz lieb gegrüßt, herzlich, Rita

    AntwortenLöschen
  3. Moin Moin!
    Das nichts tun, kann ich gerade in Perfektion, da mich so ein blöder Infekt danieder gerafft hat. Seit zwei Tagen 39 Fieber und wegen des fehlenden Appetits und entsprechend wenig Nahrung auch andere Problemchen...
    Na, die Verpackung werde ich mir mal Ansehen. Chai mag ich generell sehr gerne und mache ihn auch selbst. Das geht sehr einfach und schnell.
    LG Rike

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elke!
    Guten Morgen und herzlichen Dank für den Tee und die netten Worte. Sehr hübsch hat Tochterkind die Teebeutel angezogen. Ja, Ja, die Post ... offenbar in jedem Land ein Kapitel für sich. Das muss man wohl mit Humor nehmen . Ich wünsche dir noch eine ruhige Adventzeit, liebe Grüße Karen

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen Elke,
    ein wunderbarer Duft kam heute morgen aus deinem Umschlag. Ich freue mich schon auf meine tägliche Teestunde am Nachmittag.
    Ganz liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Elke,
    Foto vergesse ich auch oft. Macht gar nix ich hab dein
    Wunderschönes Päckchen ja direkt vor mir liegen. Chai hab ich noch nie getrunken, ich werde mich heute also auf ein Experiment einlassen. Du siehst auch mein Teehorizont erweitert sich.😀
    Liebe Grüße ans Tochterkind sie hat ihre Aufgabe eures Tausches sehr gut gemacht ! Eine wunderhübsche Karte!
    Warum soll nicht jeder das tun was er am liebsten macht und gut kann. Mit der Post hatte ich hier auch Probleme. An zwei verschiedenen Tagen verschickt. Zwei mal verschiedenes Porto aber anscheinend sind alle Briefe ordnungsgemäß angekommen.
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen, liebe Elke. Vielen lieben Dank für den wohlduftenden Tee und die entzückende Karte. Die Umverpackung des Teebeutelchen finde ich allerliebst.. eine so süße Idee. Dir und Deinen Lieben einen kerzenhellen dritten Advent. Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Elke
    Herzlichen Dank für deinen Brief mit dem hübsch verpackten Tee und der Karte.
    Es ist wirklich ein Teeexperiment, jeden Tag kommt etwas anderes und zum Teil ganz unbekanntes aus dem Briefumschlag.
    Wenn ich so eure Postprobleme lese, staune ich, dass fast alle den Weg pünktlich finden. Die Briefmarken haben die unterschiedlichsten Wertangaben, mit oder ohne Zollangaben, alle kommen aber einwandfrei und ohne Bemerkungen in meinen Briefkasten :-))
    Wünsche dir einen schönen dritten Adventssonntag
    Doris

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Elke, Herzlichen Dank für deine Karte und den toll verpackten Chai-Tee. Ich werde ihn mir morgen früh schmecken lassen. Deine Geschichte von der Post ist lustig. Ähnliche Erfahrungen könnte ich auch machen :-). Einen schönen 3. Advent und alles Liebe. Christine

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Elke, wie schön, dass ihr euch gegenseitig so nett beschenkt.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Elke,

    vielen Dank für den tollen Chai-Tee, den ich noch nicht kenne, die liebevolle Umverpackung und die schöne Karte, genau meine Farbe.
    Auch ich versuche meine Leben aufzuräumen und empfinde es auch als Lebensaufgabe.

    Du machst tolle Sachen und zwischen den Tagen werde ich mir eine ausgiebige Blogrunde bei Dir gönnen.

    Eine weiterhin gesegnete Adventszeit wünscht Dir Heidrun

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Elke,
    spät ist es schon und gerade fällt mir auf dem Weg ins Bett ein, dass ich dir noch gar nicht kommentiert habe - oh nee!
    Schon von außen ließ dein Umschlag mein Herz höher schlagen. Die Maus Tilda Apfelkern war darauf geklebt und ich lieb ja kleine Mäuschen 🖤 sehr!
    Über den Tee war ich ziemlich überrascht. Nanu? Von dir hatte ich einen reinen Schwarztee erwartet.
    Lecker hat der Chai geschmeckt und ich sag dir herzlich DANKE!!!
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  13. hach, da kichere ich gleich munter vor mich her ... diese Postdiskussionen kenne ich noch zu gut, als ich da gearbeitet habe ... ständig was anders und das in jedem Land ... EU - ha ein Witz bei der Post ... ich hoffe alle können entspannt Tee trinken! LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Elke,
    vielen Dank für den leckeren Tee, den ich heute genossen habe! Und ein großes Lob an die Tochter für die schöne Verpackung. Ich habe mich sehr gefreut!
    Liebe Grüße und noch eine schöne Adventszeit!
    Sandra

    AntwortenLöschen
  15. Köstlich, deine Geschichte und der Tee. Diese Geschmacksrichtung liegt mir ja sehr. Nett, daß das Töchterlein geholfen hat. Die Verpackung war schon sehenswert.

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen
  16. Deine Weihnachtspost sieht so verschieden auch richtig gut aus. Vielen Dank für die unterhaltsame Anekdote bei der Post.
    Ich wünsche dir ein Frohes Fest.
    Weihnachtliche Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen

Hallo! Ich freue mich immer sehr über Kommentare! Aber ich weise hiermit ausdrücklich darauf hin, dass mit dem Schreiben eines Kommentars im Hintergrund Deine IP-Adresse, Name, Zeitstempel, ggf. E-Mail und Webseite erfasst werden und natürlich der Inhalt Deines Kommentars an sich. Letzteren kannst Du wieder löschen. Und Du kannst Deinen Kommentar von mir auch wieder so löschen lassen, dass für andere Leser nichts mehr auf den gelöschten Kommentar hinweist.
Wenn Du aber mit der Speicherung Deiner Daten nicht einverstanden bist, dann kommentiere hier nicht! Mit dem Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden zur Speicherung Deiner Daten.