Freitag, 10. August 2018

Ein Einkaufskorb aus Resten (2)

Als erstes habe ich die Stoffstückchen zusammen genäht zu langen Streifen, egal in welchem Format sie waren. Die Hosenbeine sind für die Schnittteile nicht breit genug, dort ist also eine Stoßstelle, aber das ist okay. Ich habe das einfach anders genäht als im Buch beschrieben. Und zwar habe ich die bunten Streifen schon mal auf das Vlies (ein no-name-Taschenvlies ohne Volumen) gequiltet mit senkrechten Nähten, dann den zweiten Streifen angesetzt und auch senkrecht gequiltet
Nun habe ich oben und unten das Hosenbein ergänzt und mit dem Oberfußtranport gesteppt, Meter um Meter............


Nachdem ich die Außenseiten so schön gesteppt hatte, brauchte ich einen robusten Boden. Der  ist oval und bei mir aus Kunstleder, das schubbert sich im Einkaufswagen hoffentlich nicht so leicht auf. Das Zusammensetzen der Teile war dann aber komplizierter als ich dachte, weil das Taschenvlies so richtig schön störrisch ist und der Boden, den ich mit ebendiesem Vlies verstärkt hatte, noch störrischer... 


Aber mit genug Klammern ging es dann doch


Dafür steht der Korb jetzt schon von alleine - und das ist alle Mühe wert.


Mit dem Innenleben beschäftige ich mich ein anderes Mal, jetzt muss ich erst mal noch ein halbes Stündchen gießen.

Ach, und die 3 Teile aus dem Korb, die sehen heute ziemlich trist aus:


  1.  - 3. Teile eines Wollmantels, man sieht an einem noch ein aufgearbeitetes Vlieseline. Die hatte ich mal aufgehoben, um sie in Nesteldecken einzuarbeiten, weiß aber inzwischen, dass das nicht funktioniert, da nicht waschbar, also → Abfall


Kommentare:

  1. Ich bin von den Socken! Du bist so gnadenlos konsequent bei deinem Abbau - Hut ab! Aus den Resten aus dem Korb, einen Korb zu machen, auf so ne klasse Idee kommst auch nur du. Der wird jedenfalls super schön und strapazierfähig.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  2. Super Anfang. Du hast die Schrift im Post geändert... sieht gut aus.

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Du nähst nun also einen Ersatzkorb für den großen Korb-auf-Rädern?
    ;-)))
    Ob sich die Ecken des Kunstleders aufschubbern hängt ausschließlich vom Material selbst ab. Das weiß ich aus jahrelanger Fahrradkorberfahrung.
    LG Lehmi

    AntwortenLöschen
  4. Hey, der wird ja ganz schön groß, liebe Valomea! Sieht schon richtig gut aus und macht mir Mut, endlich auch mal Kunstleder zu verarbeiten....
    Hab ein feines Wochenende und ganz liebe Grüße an Dich, Katrin

    AntwortenLöschen
  5. na, hört,hört! der versprochene Einkaufskorb! :0) sieht schon ziemlich gut aus, mal sehen, wie das Innenleben dann aussieht! der korb leert sich konsequent weiter... was mich an meine stoffrestekisten erinnert- oh graus! hab ein schönes WE und ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  6. Oh, liebe VAlomea,
    du bist herrlich konsequent - und der Korb, das sieht man jetzt schon! Der wird klasse! Ich freue mich auf das Gesamtkunstwerk!
    GLG
    CHristiane

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht richtig gut aus. Das viele Quilten gibt sicherlich guten Stand. Mir gefällt die Idee.
    Viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen

Hallo! Ich freue mich immer sehr über Kommentare! Aber ich weise hiermit ausdrücklich darauf hin, dass mit dem Schreiben eines Kommentars im Hintergrund Deine IP-Adresse, Name, Zeitstempel, ggf. E-Mail und Webseite erfasst werden und natürlich der Inhalt Deines Kommentars an sich. Letzteren kannst Du wieder löschen. Und Du kannst Deinen Kommentar von mir auch wieder so löschen lassen, dass für andere Leser nichts mehr auf den gelöschten Kommentar hinweist.
Wenn Du aber mit der Speicherung Deiner Daten nicht einverstanden bist, dann kommentiere hier nicht! Mit dem Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden zur Speicherung Deiner Daten.