Freitag, 17. Januar 2020

Reparieren von 12 bis 12 - eine olle Socke

Diese olle Socke ist so oll, dass sie eigentlich ersetzt werden müsste. Herr B. möchte aber nicht. Er möchte sie behalten. Na gut - dann muss wenigstens das Loch unter der Ferse repariert werden:


Die originale Wolle gibt es nicht mehr, also musste ein Braun herhalten. Ist sowieso unter der Ferse...


Schön ist mein Gestopfe nicht geworden. Aber ganz.
Verlinkt wird bei Reparieren von 12 bis 12

Kommentare:

  1. Ich könnte das so gar nicht fachmännisch.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. An bequemen Sachen hängt man eben, du kannst aber auch gut ausbessern, würde auch im sichtbaren Teil gut aussehen.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen, Du Liebe, noch war es ja ein kleines Löchlein und Du hast es gut versorgt! Der Herr B. ist schon auch ein Glückspilz ;o)
    Hab ein feines Wochenende, liebe Grüße an alle
    Katrin

    AntwortenLöschen
  4. Das erinnert mich an früher. Oma und Mutter haben in den 50ern
    auch alles gestopft. Die konnten das.
    Aber ich habs nie fertiggebracht. Sieht doch gut aus.
    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Elke,
    oh, ja, die selbst gestrickten MÜSSEN repariert werden!
    Schon meine Oma hat mir beigebracht, wie Stopfen geht (so wie Weben) und dass man sich bei selbst gestrickten Sachen immer ein bis 2 lange Fäden der Wolle aufheben soll, eben zum Stopfen. Bei ihr waren die Socken aber immer nur einfarbig!
    Nun hat dein GöGa ja wieder "ordentliche", lochfreie Strümpfe und hoffentlich noch lange Spaß daran.
    Happy Weekend und LG, Doris :o)

    AntwortenLöschen
  6. Oha!
    Du Fleissige mal wieder!
    Tststs
    Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Oh, Socken stopfen könnte ich auch, habe sie aber auf dem Flur schon in den Papierkorb geworfen. Hüstel
    Winkegrüße Larissa

    AntwortenLöschen
  8. Gut für die schönen Socken dass du sie stopfst. Wäre doch viel zu schade sie einfach wegzuwerfen!! Ich wünsche dir eine gute Nacht.

    Ganz liebe Grüße
    Annette

    AntwortenLöschen
  9. hauptsache sie sind wieder ganz ;)
    zum Wegwerfen viel zu schade

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen

Hallo! Ich freue mich immer sehr über Kommentare! Aber ich weise hiermit ausdrücklich darauf hin, dass mit dem Schreiben eines Kommentars im Hintergrund Deine IP-Adresse, Name, Zeitstempel, ggf. E-Mail und Webseite erfasst werden und natürlich der Inhalt Deines Kommentars an sich. Letzteren kannst Du wieder löschen. Und Du kannst Deinen Kommentar von mir auch wieder so löschen lassen, dass für andere Leser nichts mehr auf den gelöschten Kommentar hinweist.
Wenn Du aber mit der Speicherung Deiner Daten nicht einverstanden bist, dann kommentiere hier nicht! Mit dem Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden zur Speicherung Deiner Daten.