Donnerstag, 1. März 2018

Wetterquilt 2018 - der Februar

Könnt Ihr Euch erinnern, wie sehr ich den Winter herbei gesehnt hatte, als ich das Januar-Wetter genäht habe? Er hat mir erhört. Sofort! *lach*
Ab sofort war es kalt. Ziemlich zumindest. Schnee gab's zwar fast keinen, aber um es mit den Worten von Heinz Ehrhardt zu sagen:
"... wenn all' die Maden, Motten, Mücken,
die wir vergaßen zu zerdrücken,
von selber starben -
so glaubt mir - es steht der Winter vor der Tür!..."
Ja, so war es. Da stand er und da blieb er. Guckt mal:


Viele Tage hatten wir Temperaturen um oder unter Null Grad, zum Monatsende richtig schön knackigen Frost. Dass solche Temperaturen für uns eher ungewöhnlich sind, sehen wir im Vergleich der Februare. Oben 2016, Mitte 2017, unten 2018:


Schön kalt, was?
Ob das nun eigentlich klappt, wenn ich sage: "Ab sofort möchte ich Frühling!" ?

Kommentare:

  1. Die Wetterfrösche sagen, daß der Februar im Mittel trotzdem wärmer war als die letzten Jahre. Irre.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Valomea, so soll Winter sein, kalt, klar, zugefrorene Weiher und Schlittschuhläufer drauf ;o)
    Dein Vergleich ist toll!!!
    Liebe Grüße an Dich, Katrin

    AntwortenLöschen
  3. Früher nannte man deny Februar hier „Hornig“, weil der Februar so richtig kalt war. So muss es sein, damit das Ungeziefer erfriert.... hoffentlich auch alle Schnecken mit.
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  4. "Ab sofort möchte ich Frühling!"
    Sag es bitte ganz laut liebe Valomea, ich warte sehnsüchtig darauf.
    LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  5. Hej elke,
    Das wird wohl noch ein bisschen wunschtraum bleiben :-) sehr eindrucksvoll,der wettervergleich, hat ja was historisches...ganz lg aus dänemark, ulrike :-)

    AntwortenLöschen
  6. Das ist echt soo cool den Vergleich zu sehen!!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Ich drück dir die Daumen das das klappt mit dem Frühjahr!
    Deinen Vergleich finde ich sehr interessant.
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Valomea,
    den direkten Vergleich mit den Vorjahren finde ich immer klasse.
    Jetzt reicht es dann aber auch mit dem Winter, schließlich ist der März ein Frühlingsmonat. Ich drücke also die Daumen, dass es auch diesmal funktioniert. :-)
    Lieben Gruß
    Marietta

    AntwortenLöschen
  9. Noch nicht, ich habe noch nicht alle meine Winter- Näh-Pläne geschafft. Frühling heißt auch Garten und Putzen und ...
    Und ich muß erst noch im März einen ganz, ganz runden Geburtstag meines Mannes absolvieren, mit allem was dazugehört. Also bitte sag das nur ganz leise, dass es mich nicht betrifft.Noch nicht. Grüße von Rela

    AntwortenLöschen
  10. Mir kam es letztes Jahr komischerweise kälter vor, allerdings nicht ganz so lang. Deine Vergleich sind ja klasse.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  11. Ein wirklich spannendes Projekt. Und ich drücke die Daumen, dass die Wetterfee, Deine Wünsche beherzigt und der Frühling nun kommt. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  12. Ich finde das so genial, die verschiedenen Jahre zu sehen. Toll. Kannst du bitte ganz schnell den Frühling herbeirufen. Winkegrüße Larissa

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Valomea,
    Dein Wetter im Vergleich zu den beiden vorigen Jahren ist wirklich toll. Seitdem ich auch einen Vergleichsmonat habe, macht mir das Wetternähen noch viel mehr Spaßs als bisher. Also wenn es nach mir ginge, könnte es noch ein bisschen kalt bleiben, mir gefällt es so nämlich ganz gut.
    Liebe Grüße Viola

    AntwortenLöschen
  14. Die blaue Farbe hast du jetzt auch untergebracht und jetzt ist es auch gut. Auch ich wünsche mir jetzt wärmere Farben. Toll ist es, einen so augenscheinlichen Vergleich zu haben.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  15. Der Wetterquilt entwickelt sich, im Gegensatz zum letzten Jahr, mit einigen Kälteperioden;-)....doch nun möchte ich gerne langsam den Frühling;-)

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  16. Ich will auch Frühling und zwar gleich und jetzt sofort und hoffe, dass Du bald ganz viele warme Farben Deinem Quilt zufügen musst :-))
    Liebe Grüße Deine Ariane

    AntwortenLöschen

Hallo! Ich freue mich immer sehr über Kommentare! Aber ich weise hiermit ausdrücklich darauf hin, dass mit dem Schreiben eines Kommentars im Hintergrund Deine IP-Adresse, Name, Zeitstempel, ggf. E-Mail und Webseite erfasst werden und natürlich der Inhalt Deines Kommentars an sich. Letzteren kannst Du wieder löschen. Und Du kannst Deinen Kommentar von mir auch wieder so löschen lassen, dass für andere Leser nichts mehr auf den gelöschten Kommentar hinweist.
Wenn Du aber mit der Speicherung Deiner Daten nicht einverstanden bist, dann kommentiere hier nicht! Mit dem Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden zur Speicherung Deiner Daten.