Dienstag, 27. November 2012

Dezentrales Nähkränzchen: Cathedral windows

Heute ist das Fensterln dran
Und es soll fröhlich sein, hat Daisy gesagt.
Im Moment sieht das Objekt so aus:


Da lege ich mir doch zum "fröhlich" sein eine nette CD ein. Daisy ist ja die Generation nach Rechtschreibreform, ich bin die Generation nach SLADE.


Und Start:
Get down and get with it
Na, die erste S-Kurve ging fix, da kann ich noch die andere Seite nähen bevor das Lied zu Ende ist.


Coz I love you



Look what you done
... hab ich doch vergessen zu fotografieren, wie sich die zweite Blütenblätterkette schließt, aber der Titel ist cool!

Take me back
erst halbe Bögen, dann ganze...





Mama we're all crazy now


Goodbye to Jane
Griselda hat Recht: es ist ein bisschen wie Adventskalendertürchen öffnen - was da alles Schönes 'rauskommt!


Come on feel the noise
der Titel hat für die erste lange Naht über 6 Bögen nicht gereicht...
squeeze me please me

Hier sieht man mal, wie ich das ganze zum Nähen gesteckt habe.



My friend Stan
Guckt mal, wie schöön das wird!





Everyday
Nun die andere Richtung, BLOGGER wollte zur Abwechslung mal Hochformat (oder findet SLADE blöd?) Aber mich versöhnt der schöne Titel mit dem Problem




Bangin' man
die erste vollständige Blume



Far far away
Hach! Mein absoluter Liebling auf dieser CD, es flutscht einfach so dahin!



How does it feel



Thanks for the memory



Let's call it quits
DAS ist Musik!



My oh my



Run run away


Radio wall of sound und Universe für die lange Naht:



Und zum Schluß kommt der Titel passend zu Daisys Weihnachtsgeschenkenäherei:
Merry chrismas everybody


Ja, es ist wie Türchen-am-Adventskalender-öffnen! Einfach wunderbar...
Man kann nun so drüber nachsinnen, ob die CD passend zum Cathedral-Windows-Pillow produziert wurde, oder ob das Kissen genau diese 9 Quadrate mit 20 Nähten bekommen hat, weil auf der CD 20 Titel sind - keine Ahnung!
Und dieses Muster wird in meiner Erinnerung für EWIG mit SLADE verbunden sein. Und weil das so eine tolle Harmonie war zwischen der Musik und diesen beschwingten Bögen gibt's für die Probleme ein extra Post!

Kommentare:

  1. Boah!!! Angeberin!!! - Nein, ich staune und bekomme das Kinn nicht mehr hoch, das ist ja super! Die Musik zum Kissen, das Kissen zur Musik - und so klasse, dein virtuelles Daumenkino, wie es sich entwickelt! Ich bin geflasht, ach nee, gesladet. Vielleicht sollte ich das mit der Musik auch mal überdenken - vielleicht werden die Bögen dann bogiger? Ich staune und schaue mir bei dir Mut an!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Mut! Mit Musik gehen die Bögen wie von selbst und ich habe sie ja immer in einem Ritt genäht, also Links- und Rechtsbögen. Aber das war der Nähma und den Bögen und mir schnuppe.

      Löschen
    2. Ok, ich bin soweit - und greife zu Maceo Parker. :)

      Löschen
  2. Wie geil!!!!
    Nicht, daß ich diese Musik höre oder gar kenne, aber ich erkenne mich wieder und weiß, daß Du verstehen wirst, wenn ich sage, daß ich bei der Krippe immer und immer wieder die gleiche Musik hörte. Es war so passend und es ging alles so leicht von der Hand, es war sensationell, wie das Ergebnis bei mir und wie man sieht auch bei Dir.

    Toll, toll, toll!

    Nana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich sehr gut verstehen. Ich suche mir oft zum Nähen eine mir passende Musik. Aus Fernsehen mache ich mir nicht so viel und je nach Stimmung ist das dann ruhiger oder bewegter, rockig oder klassisch oder... Spannend finde ich, dass die Handarbeit dann oft eine "Verbindung" zu der Musik eingeht, so wie heute oder bei Dir und der Krippe vielleicht.
      Valomea

      Löschen
  3. Wow! Das schaut super aus - Du hast einen ganz anderen Stil als ich, aber das Ergebnis finde ich einfach klasse!

    Ich habe übrigens ein Hörbuch (mein allererstes! Simon Beckett - Chemie des Todes) während des Nähens gehört, das funktioniert auch *g*

    AntwortenLöschen
  4. Bin gerade über Maceo Parker gestolpert, da hat so jeder seinen ganz eigenen Mutmacher, Ausdauerläufer, Seelenschwinger! Aber das war einfach ganz toll!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so geht es jetzt deutlich besser. :) - Für unsere nächste gemeinsame Aktion habe ich auch schon eine Idee - wir wäre es mit dezentralem Rotweintrinken? :D

      Löschen
    2. Ach komm, das ist doch keine Beschäftigung, das geht doch nebenbei!

      Löschen
  5. Eine tolle Fotoreihe, echt beeindruckend! Ich kann verstehen, dass das Spaß macht, die Wirkung nach und nach wachsen zu sehen (wenn man denn versteht, was man da tut :-) )

    AntwortenLöschen
  6. Mein Gott, jetzt hat sie's! Also ich! Also DANKE!!! Auch ich habe jetzt (endlich) verstanden, was ihr da beim Fensterln so treibt ... :O
    Das Ergebis ist echt der Hammer, es sieht umwerfend aus!!! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, und ganz einfach: Hex', Hex' - fertig! :-)

      Löschen
    2. Und wo hast du deinen Kartoffelbrei solange geparkt, Bibi? ;o)

      Löschen
  7. Welch lustiger Post. Tolle Wirkung hat das Muster, das ich auch mal probieren sollte.

    LG, Petruschka

    AntwortenLöschen
  8. "Far far away" ist ja auch irgendwie das Motto eures dezentralen Kränzchens :)
    Himmel- Slade. Slade-LPs hat mein Mann mit in die Ehe gebracht, als Fan der ersten Stunde. Ich weiß, dass du einiges jünger sein musst, wir haben uns ja schon kennengelernt.
    Die Musik ist so straight, da werden die Nähte schön gerade....

    Super- ich bin gespannt, was du zu berichten hast.
    Denn Probleme sind hier erst mal nicht zu sehen.

    AntwortenLöschen
  9. Slade war eine gute Wahl zum Nähen ;)

    läuft jetzt auch hier ~ggg~

    und das Muster ist soooo schön, das werde ich auch noch mal nähen, aber bestimmt nicht mehr vor Weihnachten ;)

    LG Agnes

    AntwortenLöschen