Montag, 13. November 2017

konspiratives Treffen von SnapPap-UFO und Urlaubstag

Ein Glück! Es gibt Urlaub. Wunderbaren Urlaub - nämlich Mutter-Tochter-Urlaub. Das ist etwas ganz Besonderes, das wir uns, wenn möglich jedes Jahr im November gönnen. Heute habe ich die große Tochter vom Zug geholt. Längst erwachsen und weit weg sehen wir uns nicht so oft. Und darum ist es etwas ganz Besonderes: nur wir zwei, das Nähzimmer, die Plätzchenküche... es wird wunderbar! Dieses Jahr haben wir uns zudem etwas noch viel Besondereres vorgenommen: wir wollen reparieren. Und fertig stellen. Und entrümpeln. Nein, nein - das habe nicht ich vorgeschlagen! Sie entrümpelt nämlich viel besser als ich.... Ich habe im Vorfeld schon mal eine kleine Prioritätenliste für mich erstellt und da steht ganz obenauf ein SnapPap-UFO. Was es nicht alles gibt.... ein SnapPap-UFO! Obwohl... wenn ich mir das so recht überlege, dann ist dieses UFO vielleicht nicht allein auf der Welt - SnapPap......
Dieses UFO wabert schon eine ganz Weile durch mein Nähzimmer, als ich es vor geraumer Zeit in Angriff nehmen wollte, konnte ich die Anleitung nicht finden: nicht im Ordner "Taschen", nicht in meinem Körbchen mit Lose-Anleitungenen.... Plötzlich war sie - rein zufällig - dann doch wieder da. Guckt mal hier, was für eine fürchterliche Versammlung:


Etwas näher:


Ach ja! Da liegt ja im Regal neben der eingemotteten Stickmaschine noch ein Taschen-UFO! Und für genau das hatte ich die Anleitung Anfang des Jahres mal aus dem Ordner genommen.... Dieses Gedächtnis gleicht einem Sieb..... Nun ist also alles wieder gut und es kann losgehen. Das SnapPap ist ja schon ein ganz besonderes Material und an Euren Kommentaren zu meiner Box konnte ich auch deutlich die gespaltenen Meinungen dazu lesen. Der Begriff "veganes Leder" ist für mich persönlich auch völlig daneben. SnapPap kann man mit nichts wirklich vergleichen. Ich habe aber eher die Assoziation zu Pappe als zu Leder....Ich hatte mich allerdings im Herbst 2015 vom Begriff "Leder" verführen lassen und begonnen, eine Tasche Anna nach dem Schnitt von Frau Machwerk daraus zu nähen. Eigentlich nur, weil ich kein "richtiges" schwarzes Leder hatte... :-) Auf dem Nähtreffen in Plön hatte ich angefangen. Und nach Plön hatte ich wohl keine Lust mehr.... Das ist der jetzige Stand:


Hier hatte ich vom Waschen des SnapPap berichtet. Das Material ist fürchterlich steif und das Nähen deshalb kein Vergnügen. Vermutlich darum blieb die Tasche dann ein UFO.... Die Vorder- und Rückseitentasche sind vorbereitet, die Innentasche genäht. Beim Zuschnitt ist ein Trageriemen dabei, aber den werde ich wohl nicht verwenden, da muss ein Gurtband daher, das SnapPap ist mir zu steif.
Warum ich Euch das jetzt hier berichte? Na, damit ich das endlich mache!!!! :-)
Gurtband ist jedenfalls bestellt....
Wenn zwei Personen in einem halben Nähzimmer arbeiten wollen, braucht es Platz und deshalb bekam die Tochter als Erstes mal den Verloseauftrag. Zwei Bewerberinnen gab es für diesen Wollstoff.


Ein beherzter Griff einer jungen Dame:


Nun schicken wir den Stoff an:


Abgang im Nähzimmer: 1.246 Gramm
Und morgen geht es richtig los mit dem Mutter-Tochter-Urlaub, dem SnapPap und dem Reparieren! :-)

Kommentare:

  1. Liebe Valomea,
    Mutter-Tochter-Urlaub, das klingt für mich sehr gut. Aber sag mal, warum müsst ihr diese wertvolle Zeit unbedingt zum Aufräumen nutzen...;-)
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie ich dich beneide 😊😊😊
    Wir nähen auch so gerne zusammen, die Drachenkämpferin und ich. Nur seit sie verheiratet und weggezogen ist, zu selten...... geniesst es! Es ist so schön!!
    Snap pap habe ich auch, für Labels gedacht. Etwas anderes geht wohl nicht damit...
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. Na ich bin gespannt. Ich kann diesem SnapPap auch nicht so viel abgewinnen. Liegen tut hier auch was. Aber es liegt eben!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  4. Ich wünsche euch eine wunderschöne gemeinsme Zeit. Viele Grüße von Rela

    AntwortenLöschen
  5. Hej Valomea,
    meine älteste Tochter ist auch 22 und es ist das Gleiche- wir sehen uns einfach sehr selten, leider. Als ich jetzt frei hatte, waren wir zusammen in AAlborg bummeln, das war richtig klasse. Und sie häkelt sehr viel, momentan haben wir ein zufälliges "gemeinsames" Projekt :0) irgendwie ist das schön! viel spass noch euch beiden beim entrümpeln, reparieren und nähen...ganz LG aus Dänemark, ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde SnapPap auch ganz furchtbar, ein schreckliches Material, was ichnach dem ersten Vernähen weggeworfen habe.

    Nana

    AntwortenLöschen
  7. Ich wünsche euch ein paar schöne Tage und viel Spaß.
    Winkegrüße Larissa

    AntwortenLöschen
  8. Oh wenn ich jetzt das Aufräumen höre, ich müsste dringend naja nicht ganz so dringend, aber schon gern meine Stoffe ordnen... habe da ein paar Überlegungen... na da wünsche ich euch eine kreative Zeit.. hm, Plätzchen hört sich auch lecker an.. ach ihr werdet das Beste draus machen und ich bin auf die Ergebnisse gespannt.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
  9. Ich glaube meine Brille ist kaputt - hat die Glücksfee tatsächlich mich gezogen??!!!! Ohhh, vielen lieben Dank liebe Tochter-Glücksfee und vielen lieben Dank an Valomena-Mama-Verschenkerin-Verloserin. Uuuiii ich freu mich :-D

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Valomea,
    Da wünsche ich dir ganz viel Spaß mit deiner Rike! Auf dein Snap Pap UFO bin ich sehr gespannt. Ich tiger auch darum herum. Ich habe ein kleines Stück mal mit zur Wäsche gegeben. Vorher gut geknüllt , ist es doch deutlich weicher geworden. Mein Mann hat übrigens einen neuen Namen für das Vegane Leder geprägt:als er den Begriff hört fragte er, wie das denn hergestellt würde - würde da Tofu geschoren? Seitdem ist das bei uns der geschorene Tofu! :D
    LG Rike

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Elke,
    ich wünsche und deiner Tochter, schöne gemeinsame Tage!
    Mit SnapPap habe ich noch nicht gearbeitet, kann davon nicht mitreden....manchmal denke ich, ich muss auch nicht auf jeden Zug aufspringen;-)....bin aber gespannt auf dein SnapPap Ufo;-)

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  12. Dann wünsche ich euch mal ganz viel Spaß :-)
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  13. Viel Freude beim gemeinsamen Handarbeiten, das ist wirklich ein besonderer Urlaub! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Valomea,
    ich liebe diese besonderen Mutter-Tochter-Tage irgendwann einmal im winterhalbjahr auch so sehr ... Deshalb wünsche ich dir ganz viel Spass dabei und nebenbei auch ein paar tolle Ergebnisse.
    LG, astrid

    AntwortenLöschen