Samstag, 9. Juni 2012

Stoffe mit Geschichte

Noch ein Täschchen - nichts besonderes. Diese Viertelrundform mag ich gern, sie sind schnell genäht und für allen "Weiberkram" in der Tasche gut geeignet.

"Iih, wie kitschig" - fand die Große. Nunja, das ist Geschmackssache.

Innen hat sie auf jeder Seite ein Innentäschchen:


Nein, das Besondere ist der Stoff, der mit den stilisierten Zahnrädern (?)
Den habe ich geerbt. Ich kannte mal eine Dame, die zu ihrem Lebensende hin arm dran war. In jeder Hinsicht, sie war krank, hatte keine Familie und besaß fast nichts. Das Wenige, was sie besaß, hat sie gehütet, keiner durfte ran, um ihr zu helfen. Als sie gestorben war, stellte sich heraus, dass sie neben ihrer Kleidung nichts hatte, außer einem einzelnen Stück Stoff. Nämlich diesem. Nicht groß, 60x60 cm vielleicht. Und ich hätte zu gern gewusst, warum sie ihn so gehütet hat, was aus ihm werden sollte. Lange habe ich ihn verwahrt und nun doch angeschnitten. Dieses Täschchen geht ja morgen mit auf den Markt. Aber etwas anderes werde ich davon auch noch nähen, etwas nur allein für mich - zur Erinnerung an diese alte Dame.

Kommentare:

  1. Hi,

    also ich finde das Täschi total schick, die Form ist super, so eine habe ich trotz bloggerwelt noch nie gesehen *grübel*

    Danke für Deinen lieben Kommentar bei mir :-)

    Du wolltest doch wissen wo ich die Wendeöffnung bei den RV Tatütas offen lasse, ich lasse den RV ein Stück offen und wende dadurch das Täschchen.

    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Super Tasche.Die Form ist genial.Habe ich so auch noch nicht gesehen!
    Die Geschichte vom Stoff ist traurig und zugleich schön!!
    Lg Gitta

    AntwortenLöschen
  3. Stimmt, diese Täschlein sind klasse und so schön zu nähen :-)
    Ich glaube, ich hätte auch Hemmungen gehabt den Stoff überhaupt anzuschneiden.
    Der trägt wirklich eine Geschichte in sich...

    LG Lehmi

    AntwortenLöschen
  4. Ein sehr schönes Täschchen, eine Form die ich noch nie gesehen habe. Das du beim Stoff anschneiden Hemmungen hattest, kann ich mir vorstellen. Die Geschichte um den Stoff ist echt traurig.

    Bringst du es denn dann überhaupt übers Herz das Täschen zu verkaufen?

    Viele Grüße,Rens

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von dem Stoff ist noch ein ganzes Stück da. Dieses Täschchen hier hat den letzten Orgelmarkt "überlebt" und ist noch bei mir geblieben. Ich möchte ganz bestimmt ein Erinnerungsstück behalten, dieses oder etwas anderes. Beim "Bewerben" des Marktstandes ist mir allerdings schon aufgefallen, dass ich dieses hier nicht so dolle angepriesen habe :)
      Aber ich glaube fast, dem Täschchen ist ein anderer Weg beschieden...
      Valomea

      Löschen