Sonntag, 27. Oktober 2019

Der Wasser-Wind-und-Wellenquilt

Ich drücke mich noch erfolgreich ein bisschen vor dem freien Quilten im NYB. Das darf ich -  denn die Herrin in meinem Nähzimmer bin ICH! *lach*
Damit ich gute Gründe habe, nicht anzufangen mit dem NYB, habe ich dem Wasser-Wind-und-Wellenquilt ein paar weitere Linien gesetzt.


Das ist sicher bedeutend weniger anstrengend als das freie Quilten mit den großen Stoffbergen des NYB sein wird! Nun ist das Innenteil gut stabilisiert und nur wenn ich Langeweile habe, quilte ich da noch was hinein.


Für den Rand fehlt mir noch ein bisschen die Idee. Da könnte ich mich noch mal mit irgendwelchen wilden Mustern austoben. Oder Meereswellen. Oder Muschelschnecken. Oder Fische... Oder Möwen. Oder.... was meint Ihr?

Kommentare:

  1. Wirst sehen, wenn Du erstmal dran bist, wird´s ein Kinderspiel sein.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elke,
    der Anfang ist gemacht, und ich bin mir ganz sicher, Du wirst auch für den Rand das richtige Muster finden. Deine Idee in Richtung Muscheln, finde ich sehr charmant. Mal sehen, was es am Ende wird.
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elke,
    das Quiltmuster erzielt eine richtig gute Wirkung! Total schön! Und am Rand Muschelschnecken - das könnte ich mir gut vorstellen!
    LG
    CHristiane

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elke, das wird großartig und auch mir gefällt die Idee mit den Muscheln oder Schnecken oder dieses endlose Wellenmuster, bei dem sich die Wellen so kringeln... Du wirst es toll machen, da bin ich sicher!
    Hab eine feine Woche und bis bald wieder, liebe Grüße von Katrin

    AntwortenLöschen
  5. Ach ich grinse immer in mich hinein, wenn du so schön beschreibst wie du vorgehst ... Vermeidungsverhalten kenne ich nur zu gut, allerdings auf einem anderen Niveau (hier liegen jetzt drei fertige Tops, an die ich mich nicht wage). Die Wellen finde ich schon mal Klasse und für den Rand würde mir gefallen, wenn sich da mit unregelmäßigen Abständen schöne Herzmuscheln in verschiedenen Richtungen gedreht finden würden. LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  6. Sieht toll aus. Viel Freude weiterhin wünscht Rela

    AntwortenLöschen
  7. In der Reihenfolge!! Man könnte natürlich noch einen Dreimaster, einen Kompass und ein Fernrohr unterbringen.... Oder so :)
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Elke, das ist wunderschön geworden. Das Quilt wirkt derart dreidimensional, dass man meine könnte, am Wasser zu stehen. Wenn du die Bewegung verstärken willst, dann würden Wellen einen guten Rand abgeben. Willst du einen ruhigeren Gegensatz einbringen, dann wären Muscheln mein persönlicher Favorit. Aber wahrscheinlich machst du es ganz anders und es wird noch besser!
    Andrea (Plön)

    AntwortenLöschen
  9. Huhu Elke,
    der sieht schon total klasse aus! Muschelschnecken finde ich auch sehr reizvoll :0) Vermeidungstaktik? was ist das? rein ins vergnügen und immer ran an den feind :0) ich kenn mich damit schon prima aus! ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Elke,
    ein toller Quilt, man kan so richtig schön erkennen wo der Strand aufhört und das Meer beginnt. Die Wellen in dem Rand passen sehr gut dazu und gefallen mir. Bin gespannt, für welches Muster Du Dich für den zweiten Rand entscheiden wirst.
    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen

Hallo! Ich freue mich immer sehr über Kommentare! Aber ich weise hiermit ausdrücklich darauf hin, dass mit dem Schreiben eines Kommentars im Hintergrund Deine IP-Adresse, Name, Zeitstempel, ggf. E-Mail und Webseite erfasst werden und natürlich der Inhalt Deines Kommentars an sich. Letzteren kannst Du wieder löschen. Und Du kannst Deinen Kommentar von mir auch wieder so löschen lassen, dass für andere Leser nichts mehr auf den gelöschten Kommentar hinweist.
Wenn Du aber mit der Speicherung Deiner Daten nicht einverstanden bist, dann kommentiere hier nicht! Mit dem Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden zur Speicherung Deiner Daten.