Montag, 21. Oktober 2019

Wetterquilt 2019 - der September

Regen! Endlich Regen! Im September wurden unsere Wiesen wieder grün. Und der Oktober hat wunderbar weiter geregnet. Das Unkraut sprießt fröhlich - die Welt sieht zumindest wieder so aus als sei sie in Ordnung.... Und trotz der vielen feuchten Tage waren die Temperaturen im September noch spätsommerlich. An den meisten Tagen lagen sie so um die 20 Grad, ziemlich eintönig sieht der Streifen aus:


Im Vergleich mit den Septembern der vergangenen Jahre ergibt sich dieses Bild (von oben nach unten 2016-2017-2018-2019):


2016 und 2018 waren noch wärmer als dieses Jahr. An letztes Jahr kann ich mich noch gut erinnern, da wollte der Sommer gar nicht enden....
Genäht habe ich den September schon vor einigen Tagen, nur zum Posten bin ich noch nicht gekommen. Inzwischen zeigt sich, dass der Oktober auch noch sehr warme Tage hat. Es bleibt also spannend!
Das Jahr 2019 sieht bisher so aus:


Der Regen, der dieses Jahr ja sehr spät kam - aber er kam! - hat dazu geführt, dass im Wald die Pilze sprießen. Am Wochenende haben wir fette Beute gemacht:


Es gab Steinpilze und wundervolle knackige Maronen:


Ich mag persönlich die Violetten Rötelritterlinge auch ganz sehr, die haben einen ganz besonderen Geschmack und Lila passt so schön zum Herbst ;-)


Kommentare:

  1. Moin oder einen schönen guten Morgen aus dem Norden. Sehr schön ist dein wetterquilt. Bei euch ist es viel wärmer dafür haben wir mehr Regen. Es wird schon schwierig die Felder zu befahren. Deine Pilze erinnern mich sehr an deinen wunderschönen Pilz- quilt, den du in Plön zeigtest. Ich habe leider keine pilzkenntnisse. Es gibt hier extra Führungen und ich finde immer spannend, was man alles essen darf. Wenn darüber berichtet wird. So wie es lila Kartoffeln gibt , gibt es auch lila Pilze. LG von Frauke

    AntwortenLöschen
  2. Moin elke,
    Dein wetterquilt wächst :-)gut das auch bei euch endlich der reen eingesetzt hat, man sieht ja gut, das es bei euch sehr trocken war....die pilze sehen klasse aus, hier gibt es ja nicht viel wald. Ich mag gerne pfifferlinge und steinpilze, auch maronen....ganz lg aus dänemark, ulrike :-)

    AntwortenLöschen
  3. Moin Moin!
    Ja, dass 2016 so warm war, daran kann ich mich gut erinnern. Anfang des Monats kam ja unser Lütter auf die Welt und wir hatten teilweise bis 40°C. Das wird mir im kommenden Januar sicherlich nicht passieren. ;)
    Meine Eltern schwimmen auch in Pilzen. Das ist dieses Jahr wirklich eine super Ernte.
    LG Rike

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elke,
    der Regen war ein richtiges Geschenk. Auch bei uns sprießen die Pilze und verwandeln die Wälder in ein Wunderland. Ich liebe es sehr jetzt umherzustreifen und genieße die würzige Luft.
    In Plön muss es toll gewesen sein, ich habe Deine Berichte sehr intensiv gelesen.
    Viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  5. Endlich auch bei euch Regen, wir hatten trotz extremer Hitze zwischendurch genug Naß. Mit Schwammerl kenn ich mich leider gar nicht aus, aber essen tu ich sie gern (vorausgesetzt sie werden von guten Pilzkennern gebracht) ;-D.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  6. Ich wünschte, ich würde mich mit Pilzen auskennen. Dieses ist ja ein gigantisches Pilzjahr.

    Nana

    AntwortenLöschen
  7. Unglaublich, jetzt ist schon fast das nächste Wetterjahr genäht! Deine Pilzausbeute schaut lecker aus, ich trau mich ja nicht in die Pilze, hab einfach zu wenig Ahnung...
    Liebste Grüße an Dich von Katrin

    AntwortenLöschen
  8. Deine Wetterquilts sind immer so schön und dann den Vergleich zu sehen ist toll. Hier leider immer noch sehr wenig Regen. LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  9. Ahh, schön zu sehen, wie das Wetter in diesem Jahr war. Toll gemacht.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  10. oh ja
    Regen gab es reichlich
    und die Natur dankt es
    auch mit vielen schönen Pilzen
    eine gute Ausbeute habt ihr gefunden

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen

Hallo! Ich freue mich immer sehr über Kommentare! Aber ich weise hiermit ausdrücklich darauf hin, dass mit dem Schreiben eines Kommentars im Hintergrund Deine IP-Adresse, Name, Zeitstempel, ggf. E-Mail und Webseite erfasst werden und natürlich der Inhalt Deines Kommentars an sich. Letzteren kannst Du wieder löschen. Und Du kannst Deinen Kommentar von mir auch wieder so löschen lassen, dass für andere Leser nichts mehr auf den gelöschten Kommentar hinweist.
Wenn Du aber mit der Speicherung Deiner Daten nicht einverstanden bist, dann kommentiere hier nicht! Mit dem Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden zur Speicherung Deiner Daten.