Montag, 1. Oktober 2012

Säulen-Morchel auf Papier genäht

Bisher unerforschte Pilzart entdeckt!
Bei einem Waldgang am Wochenende wurde eine in der einschlägigen Literatur bisher nicht beschriebene Pilzart entdeckt - die

rotgebänderte Säulenmorchel


Hihi, nach den roten Bändern könnt Ihr lange suchen - die sind noch nicht da, die muss ich dann irgendwie quilten. Sie sieht im Moment aber schon recht appetitlich aus...

Kommentare:

  1. Oh,oh,
    nun hat's dich also auch erwischt! Der Pilz-(Er-)Finde-Virus. Obwohl ich persönlich "rotBEbänderte" noch einen Ticken schöner fände *g*
    Viel Spaß weiterhin beim "Pilzesuchen".
    LG Doris d

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, da kann ich noch drüber nachdenken, noch ist es nicht soweit :-)
      Valomea

      Löschen
  2. Ganz ehrlich - ich habe von Pilzen (sofern sie nicht im Labor in einer Petrischale wachsen oder sich als Champignon oder Kräutersaitling auf meinem Teller räkeln) keine Ahnung. Und bin gerade auf eine Seite gestoßen, bei denen ich nur amüsiert und belustigt den Kopf schütteln kann - was muss man rauchen, um auf solchen Namen zu kommen: Lilastiel-Rötelritterling, Netzstieliger Hexenröhrling, Morchelbecherling oder Flaschenstäubling? Ich bin zwar Agrarbiologin, aber diese Welt blieb mir bisher verborgen... super! :)
    http://www.knoess.de/pilze/essbar.htm

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...und huch, ich möchte mich bitte korrigieren und tausche das a gegen ein e und damit den Saitling gegen einen Seitling. Ich bin doch Vegetarier... :O

      Löschen
    2. Hihi, das geht auch ohne rauchen... der heißt in Wahrheit Violetter Rötelritterling und der Lilane heißt Lila Lacktrichterling. Der Kleine lernte gerade sprechen und kroch mit einem Sandeimer durch den Wald und konnte außer "Papa" und "Auto" man gerade "Lilalacktricherling" sagen, da amüsieren wir uns heute noch drüber. Der Witz ist, dass man diesen Pilzen auf Stoff gerne Namen geben möchte, die sich den botanischen entlehnen, aber doch ganz anders sind. Ich habe mich köstlich amüsiert über die Bezeichnungen in Regina's Pilzgarten...
      Die netzstieligen Hexenröhrlinge sind total lecker, sehen aber gruselig aus.... Ich hätte hier noch'n schönen Totenkopfstoff :-)
      Valomea

      Löschen
  3. Das sieht ja toll aus, jetzt weiß ich wenigstens wieso Du auf Pilznamen-Suche bist..... :-) Schönen Feiertag und noch viele kreative Eingebungen. LG Timeless

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Valomea,
    wenn ich Deine Pilze so anschau bekommt ich gleich wieder Lust welche zu Nähen. Der Pilzgarten sieht hübsch aus, und ich würde den Fliegenpilz auch integrieren, der wär doch ein schöner Farbtupfer im Quilt.... und Danke fürs Verlinken!
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen