Mittwoch, 23. Mai 2018

UFO 10 von 40/2018: der Fliegenvorhang hängt!

Das 10. UFO diesen Jahres ist gelandet hängt! Mit der Idee gehe ich schon zwei oder drei Jahre schwanger und begonnen war es auch schon lange, aber weil es nicht so flutschte wie es sollte, lag es und lag und lag.... Die Stoffe hatte ich bereits 2012 (!) gefärbt. Und mir fällt jetzt kein anderer Zweck ein, also ist die Idee schon sooooooooo alt! Hindernisse gab's zwischendurch auch noch. Aber nun hängt er - der neue Fliegenvorhang an der Terrassentür.


Es ist eine zweiflüglige Tür, der eine Flügel wird fast nie geöffnet, deshalb ist das genau so gedacht. Abwechselnd mit Fliegengazestreifen habe ich die gelben Stoffe verarbeitet, die Streifen dann mit Schrägband eingefasst, oben und unten gesäumt.


Eine Verbesserung/Änderung habe ich auch vornehmen müssen, die Streifen neigten nämlich zum "Einrollern" als sie aufgehängt waren. Deshalb habe ich nun in Höhe des unteren Fensterriegels nachträglich eine Lasche eingefügt (das sind die schmalen Streifen) und dort kann man ein Stück Bleiband einschieben. Das biegt sich (falls man doch mal einen Streifen in der Tür einklemmt, was ziemlich wahrscheinlich ist) und ist trotzdem steif. Und im unteren Saum ist auch Bleiband. Nun hängt er schön glatt.
Oben habe ich die Streifen leicht überlappend in ein gemeinsames Band eingefasst. Im Tunnel ist ein Holzstäbchen, damit sich nix "Einrollern" kann (für sowas und noch ganz andere Sachen habe ich immer ein paar Silvesterraketenstäbe auf Vorrat im Haus! *lach*)


Das hat den Vorteil, dass sich der Vorhang glatt zur Seite schieben lässt, wenn man mit einem Tablett durch die Tür möchte. Nur eine Schleuderstange fehlt mit noch zum Glück! Dafür habe ich allerhand Gardinenringe über....


Übrigens hat sich das Trennen gelohnt: auf der einen Seite habe ich so viel Schrägband übrig gehabt als ich es neu angenäht habe. Kein Wunder, dass sich dieser Streifen so gewellt hat!


Gewicht: 462 Gramm

Kommentare:

  1. Na das ist dir doch richtig gut gelungen!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  2. Wow! Das hat sich richtig gelohnt, dass Projekt so lange auszutragen und jetzt zu vollenden! Sehr schön und eine tolle Idee!
    LG Rike

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ein tolles Teil!!! Die langweiligen schwarzen Stücke mag frau sich ja nicht antun, schön gar nicht, wenn sie mit der NäMa umzugehen weiß... Der schwedische ;o) Stoff ist irgendwie prädestiniert für's Färben, hatte ich auch mal ;o)
    Ganz liebe Grüße aus Franken an Dich, Katrin

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Elke,
    die Idee ist einfach super und es sieht klasse aus.
    Da haben keine Brummer mehr eine Chance.
    LG Doris :o)

    AntwortenLöschen
  5. Also das ist ein richtig, richtig schöner Fliegengittervorhang und ich wette, der schönste bei Euch in der Gegend.

    Nana

    AntwortenLöschen
  6. Den würde ich auch sofort nehmen :-)
    Super!

    Herzliche Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  7. Toll so ein schönes UFO fertig und noch so praktisch! Gut sieht es aus! Silvester Raketen Stäbe hab ich auch noch hier. Da werden die Tomaten dran festgebunden.
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht richtig cool aus...den würde ich mir auch aufhängen;-)Ich komme gerade Handarbeitsmäßig nichts voran...hoffe, das es jetzt wieder besser wird.

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Valomea,
    Fliegengitter geht auch schön - SUPER SCHÖN!!!!
    Ich überlege gerade, ob wir nicht auch einen bräuchten...
    -mal sehen. Du bist ja auch ganz schön lange damit schwanger gegangen *lol*
    Liebe Grüße
    Bente

    AntwortenLöschen
  10. Joi, joi, joi ist der schön, das hätte ich nicht gedacht.
    LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  11. So schön! Ich habe gerade unsere Fenster mit Fligengitter versehen (in den Rahmen geklettet) aber das ist natürlich gegen Deinen schönen Fliegenvorhang nur Schnullibulli.
    Liebe Grüße, Inge

    AntwortenLöschen
  12. Na super Valomea! Wie praktisch und schön! Und schon wieder ein Ufo weniger!
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  13. sieht superschön aus und wünsche dir die gelben Stoffe ziehen keine Rapsglanzkäfer an..sehr schöne Idee

    AntwortenLöschen
  14. Boah, Valomea, was für ein toller Fliegenvorhang! Müsste ich mir eigentlich für die Nähstube nähen. Mein Antrag auf Fliegengitter für die Nähstubentür läuft nämlich bereits seit 2 Jahren erfolglos und irgendwie ist auch wenig Hoffnung auf Erfüllung in diesem Jahr.
    Silvesterraketenstäbe sammle ich alljährlich als Stützen für den Garten.
    Herzliche Grüße
    Marle

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Balomea!
    Was für ein toller Fliegenvorhang! Ich finde es echt bewundernswert, wie fleißig du dein UFO und dein Stoffabbau-Projekt in den Augen behältst...da könnte ich mir eine Scheibe abschneiden...
    Tolles steil!
    GLG
    Christiane

    AntwortenLöschen
  16. du bist echt cool erfinderisch.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Valomena,
    ich ziehe den Hut, eine Wahnsinnsarbeit. Der Vorhang ist ganz toll geworden. Eine tolle Idee. Ich wünsche euch eine insektenfreie Zeit.
    Viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  18. Gut Ding will Weile haben. Hoffentlich funktioniert das Projekt, denn Gelb wirkt einladend für Insekten. Na ja dann können Sie ja mal durch die Gitterlöchlein bei Euch rein schauen.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Elke,
    dein Vorgang gefällt mir auch fertig ausgesprochen gut.
    Der ist so richtig schön sommerlich.
    Ja, ich bin - wie geplant - schnell wieder aufgetaucht, es war nicht mehr so viel zu tun, ich mochte nur nicht allein daran gehen.
    Marions Kommentar ist (glaub ich) darin begründet, dass sie die entscheidende Angabe im Impressum übersehen hatte. Und um ehrlich zu sein, ist das auch gut so, wenn die Anschrift nicht gleich jedem direkt ins Auge springt. Marion ist damit natürlich nicht gemeint. Die weiß sowieso, wo mein Haus wohnt ;o)
    Claudiagruß
    (von der, die sich übrigens NICHT! mit "K" schreibt ;o)))

    AntwortenLöschen

Hallo! Ich freue mich immer sehr über Kommentare! Aber ich weise hiermit ausdrücklich darauf hin, dass mit dem Schreiben eines Kommentars im Hintergrund Deine IP-Adresse, Name, Zeitstempel, ggf. E-Mail und Webseite erfasst werden und natürlich der Inhalt Deines Kommentars an sich. Letzteren kannst Du wieder löschen. Und Du kannst Deinen Kommentar von mir auch wieder so löschen lassen, dass für andere Leser nichts mehr auf den gelöschten Kommentar hinweist.
Wenn Du aber mit der Speicherung Deiner Daten nicht einverstanden bist, dann kommentiere hier nicht! Mit dem Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden zur Speicherung Deiner Daten.