Montag, 5. April 2021

Mein Jahresprojekt Wetterquilt - der März

Seit die Zitronenfalterin meinen Wetterquilt als Jahresprojekt geworben hat bin ich eigentlich gleich nach dem Monatsende drangeblieben. Nun kam allerdings Ostern ein bisschen dazwischen. Aber hier ist nun das Wetter vom März:
 

Nein, das war kein schöner Monat! Er hatte so gar nichts vom Charme eines Vorfrühlings, keine Tage, an denen man Sonntagmittag schon mal auf der Terrasse in der Sonne sitzt, meistens nur kühl und grau...
Vor Ostern gab es zwar ein paar einzelne schöne warme Tage, aber nun ist schon wieder fast Winter eingekehrt. Wir hatten es vor ein paar Jahren schon mal, dass wir vom Winter quasi in den Sommer gestürzt sind. Seltsame Wetterkapriolen...
So sehen meine ersten drei Monate nun zusammen aus. Noch sind sie nicht zusammen genäht, das mache ich erst wenn das Jahr um ist.
 

Nun sieht man schon sehr deutlich, was wir für einen besonders kalten Winter hatten. Ich stelle Euch mal zum Vergleich hier ein Bild der ersten drei Monate von 2020 ein. Da gab es so gut wie keine kalten Tage:
 

Kommentare:

  1. Es macht mich froh zu sehen, daß es dieses Jahr so kalt war!

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Oh, so negativ hatte ich den März gar nicht in Erinnerung. Da ich jeden Tag gut eine Stunde laufe, habe ich da einen guten Vergleich. Okay, desöfteren brauchte man eine Mütze, aber ansonsten kann ich nicht klagen.

    Herzlichts, Petruschka

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elke,
    ja, der März hatte auch bei uns recht wenig vorfrühlingdhaftes. Ein-, zweimal saßen wir auf dem Balkon, das war gegen Ende des Monats oder war es schon im April?
    Liebe Grüße Viola

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elke,
    deine Quiltidee gefällt mir immer wieder total gut. 👍 Ich fand den März richtig gut, also für einen März. Er war teilweise kalt und nass und doch genauso wie ich es von ihm erwarte. Draußen gesessen haben wir trotzdem... . 😊

    Viele liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea 🍀

    AntwortenLöschen
  5. Da gefällt mir die Wettervariante mit Blau eindeutig besser. Ich wäre ja froh, wenn der Frühling angenehm kühl bleibt, ich bin nämlich keine Freundin hoher Temperaturen.
    Deine Idee gefällt mir so gut.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Liebe elkeda war es bei euch ja kälter und ungemütlicher. Es gab m Norden kühle aber auch schon sonnige und warme Tage. Da war selbst ein Pullover zu warm, die Leute joggten in kurzen Hosen.. Ich blieb aber vorsichtig nun ist bei uns wieder Frost und Schneefall passend zum April! Doch auch
    wie schön, dass der Winter auch viel Frost hatte. Das kann man bei dem quilt sehr gut sehen. Lg von Frauke

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Elke,
    das sind ja gewaltige Unterschiede. In diesem Jahr war der Februar sehr kalt. Aber ich denke, bei euch war es deutlich kälter als bei uns. Hm, sollte ich den Wetterquilt für 2021 vielleicht auch noch nähen?
    Liebe Grüße
    Renate

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Elke, Kompliment wie gut du dran bleibst. Der April-Anfang bringt nun nochmal richtige Kälte und sogar Schneefall. Was für ein verrücktes Wetter.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Elke,
    ja, hier war in den letzten Tagen auch alles an Wetter vertreten, was man sich vorstellen kann, Regen, Sturm, Graupel, Hagel und Sonnenschein. Eben richtiges Aprilwetter. Schön, dass du den grauen März aber in Gelb genäht hast.
    LG Doris :o)

    AntwortenLöschen
  10. Ja schön war der März auch bei uns nicht.Ende Februar hatten wir ein paar schöne warme Tage, ganz ungewöhnlich.
    Ostermontag sind wir mit Schneegestöber aufgewacht und es hat fast den ganzen Montag geschneit.
    Liebe Grüße
    Gitta

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Elke,
    das erste Quartal sieht schon klasse aus. Und der Vergleich mit dem letzten Jahr ist interessant. Es war dieses Jahr wirklich kälter und wir hatten sogar hier Schnee, was sehr selten ist. Ich bin gespannt, wie sich der Quilt weiter entwickelt.
    Liebe Grüße Carolyn

    AntwortenLöschen
  12. Irgendwie muss der März für mich nicht schon wie Frühsommer sein. Wenn es zu schnell zu warm wird, machen die Frühjahrsblüher von 0 auf 100 in dreiTagen, und nachher sind sie weg, weil zu warm. So hat man doch was von det ganzen Zwiebelbuddelei im Herbst.
    Mir gefällt dein Quilt jetzt schon...
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Elke,
    aber weißt Du was, die kalten Tage machen sich ganz gut im Quilt, mir gefällt das, wenn ich auch die Kälte vor der Türe nicht so mag. *G*
    Liebe Grüße zu Dir
    Manu von da wo es gerade schneit!

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Elke,
    den Frühling fand ich hier bislang eigentlich im Vergleich mit den Jahren in meiner Erinnerung ziemlich normal.
    Der Sturz vom Winter in den Sommer behagt mir allerdings auch so gar nicht. Es wäre schon nett, wenn wir noch einen Übergang bekämen. Schauen wir mal, was der April noch für Kapriolen mit sich bringt.
    Heute beim Aufstehen war draußen jedenfalls alles weiß, es hatte ordentlich geschneit...
    Viele
    Claudiagrüße

    AntwortenLöschen
  15. Hier hatte der März doch einige schöne Tage, aber der April ja der zeigt sich wirklich ungemütlich, aber so kennen wir ihn ja ;-)
    Auf jeden Fall hast Du das Wetter sehr schön umgesetzt, da hoffe ich jetzt auf viele Lichtblicke, denn der April hat ja erst angefangen,
    liebe Grüße nun auch hier
    Kirsi

    AntwortenLöschen

Hallo! Ich freue mich immer sehr über Kommentare! Aber ich weise hiermit ausdrücklich darauf hin, dass mit dem Schreiben eines Kommentars im Hintergrund Deine IP-Adresse, Name, Zeitstempel, ggf. E-Mail und Webseite erfasst werden und natürlich der Inhalt Deines Kommentars an sich. Letzteren kannst Du wieder löschen. Und Du kannst Deinen Kommentar von mir auch wieder so löschen lassen, dass für andere Leser nichts mehr auf den gelöschten Kommentar hinweist.
Wenn Du aber mit der Speicherung Deiner Daten nicht einverstanden bist, dann kommentiere hier nicht! Mit dem Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden zur Speicherung Deiner Daten.