Mittwoch, 18. April 2018

Dünn, dick, störrisch, schmiegsam, aufbügelbar oder nicht?

Ulrike hatte mich gefragt, ob ich nicht ein bisschen was in ihrer Reihe "So geht's! Nähwissen und Tipps von begeisterten Bloggern" schreiben möchte. Jaaa, wollte ich. Vor allem weil die Betonung auf begeisterten lag und nicht auf fähigen, professionellen oder perfekten Bloggern.... *kicher*
Und so fiel mir das Thema
Vliese und Einlagen
in den Schoß wie Maria das Kind....




Und ehe ich Euch hier lang und breit erkläre, wie das bei mir mit den Vliesen so geht, schicke ich Euch zu Ulrike, da könnt Ihr es in aller Ausführlichkeit lesen!
Denn es gibt ja sooooo viele Kriterien, die man bei der Auswahl eines Vlieses für eine Patchworkarbeit bedenken muss...
An Ulrike schicke ich ein dickes DANKESCHÖN für diesen tollen Bühnenplatz in ihrer Themensammlung rund um Patchwork und Quilten!


Kommentare:

  1. Da gehe ich doch gleich mal gucken.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Elke,
    einen tollen Bericht bei Ulrike hast du da geschrieben.
    Habe "meinen Senf" auch schon dazu gegeben. *g*
    LG, Doris :o)

    AntwortenLöschen
  3. Da husche ich gleich mal fix rüber.
    Winkegrüße Larissa

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab mich schon in deine interessanten Informationen vertieft, das hast du wirklich toll erklärt. Danke.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  5. Moin elke,
    Es waren so viele leute bei mir im blog und haben deinen tollen post gelesen und kommentiert :-) das ist aber auch richtig interessant und aufschlussreich! Vielen lieben dank für deinen fachlichen senf :-) ganz lg aus dänemark, ulrike :-)

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Elke,
    Ich habe gestern schon deinen Beitrag gelesen und finde ihn super interessant! Viele Dank für deine Mühen
    LG Rike

    AntwortenLöschen
  7. Leider ist die Zeit bei mir im Moment ein wenig eng. Aber ich werde es lesen, versprochen. Dann melde ich mich nochmal zu Wort. Grüße von Rela

    AntwortenLöschen
  8. War schön da, sehr informativ. Lass uns Putztücher kaufen ...

    AntwortenLöschen
  9. Gelesen und für gut befunden. Schön, wie du das zusammengetragen hast. So ganz aus der Sicht der Endverbraucherin. Prima finde ich, dass du nicht nur auf "echte" Vliese eingehst, sondern auch auf preisgünstige Alternativen. Ich habe da schon länger mit meinen Kursmädels einen Vlieskatalog erarbeitet. Ich werde ihn dann mal auf meinem Blog vorstellen. Grüße von Rela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das ist ja eine tolle Sache, da freue ich mich schon drauf. Denn manchmal steht man als Autodidaktin vor neuen Herausforderungen, wo man nicht weiß, was man am besten nimmt....

      Löschen

Hallo! Ich freue mich immer sehr über Kommentare! Aber ich weise hiermit ausdrücklich darauf hin, dass mit dem Schreiben eines Kommentars im Hintergrund Deine IP-Adresse, Name, Zeitstempel, ggf. E-Mail und Webseite erfasst werden und natürlich der Inhalt Deines Kommentars an sich. Letzteren kannst Du wieder löschen. Und Du kannst Deinen Kommentar von mir auch wieder so löschen lassen, dass für andere Leser nichts mehr auf den gelöschten Kommentar hinweist.
Wenn Du aber mit der Speicherung Deiner Daten nicht einverstanden bist, dann kommentiere hier nicht! Mit dem Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden zur Speicherung Deiner Daten.