Dienstag, 17. April 2018

Scherenvielfalt

Regina hat dieses Thema auf den Tisch gebracht und uns ihre vielen Scheren gezeigt. Eine wundervolle Sammlung hat sie! Und es hat mich neugierig gemacht, wie viele Scheren wohl bei uns im Gebrauch sind, ich hatte nur eine vage Vorstellung und war dann doch erstaunt, dass es soooo viele Scheren gibt! Viele unserer Scheren sind deutlich weniger schön, eher aus pragmatischen Gesichtspunkten gewählt. Als ich es irgendwann gründlich satt hatte, dass immerzu meine Bastel- und Nähscheren für andere Dinge entführt und missbraucht wurden, habe ich einen Schwung Haushaltscheren angeschafft - "für die Familie". Seit es diese vielen Scheren gibt, gekoppelt mit einem strengen Verbot, meine Scheren wegzutragen, klappt das ziemlich gut. ;-)


Diese 6 Scheren habe ich für's Foto aus der Küche, dem Wohnzimmer, der Bibliothek und dem Kinderzimmer zusammengetragen. Im Bad sind es ja eher spezielle Scheren, jeder nach seiner Fasson: kleine oder große Nagelschere und - mein Liebling!! - eine Links-Rechts-Nagelschere. Das Blatt lässt sich durch Drehen wenden und man kann prima beide Hände damit schneiden:


Das sieht ja noch recht übersichtlich aus. Aber nun kommen meine vielen Handarbeits- und Bastelscheren, die sich zum größeren Teil im Nähzimmer, aber auch in der Sew-together-Bag, dem Stick- und dem Strickzeugbeutel befinden.
Obere Reihe von links: eine schicke Stoff- und eine winzige Fadenschere aus dem Handnähzeug, zwei gebogene Nagelscheren (wunderbar zum zurückschneiden von Nahtzugaben oder überstehendem Vlies, auch zum Trennen - ich benutze keine Nahttrenner), eine Stickschere aus dem Stickzeug und meine alte Reißverschlussschere:


Untere Reihe von links: eine Papierschere ("Kind! Schneide niemals mit Deiner Stoffschere Papier!"- pflegte meine Tante zu sagen), zwei Stoffscheren, eine davon geerbt, und zu guter Letzt die Zick-Zack-Schere. Ich benutze die alle, maximal auf eine der Stoffscheren könnte ich verzichten. Das sind immerhin 19 Scheren - ist das nicht ein wahnsinniger Überfluss, in dem wir leben? Aber hier wird nix entrümpelt, die Scheren bleiben alle hier. Und dazu gibt es noch diverse Gartenscheren, eine Allzweckschere für Gartenschnur, eine Geflügelschere, 1 Heckenschere, 2 Astscheren, eine Papierhandhebelschere und in der Werkstatt mit Sicherheit noch eine Blechschere, eine X- und eine Y-Schere, eine......................... ;-)


Wie sieht's mit Euren Scheren aus? Habt Ihr auch so viele?

Kommentare:

  1. Das sind auch eine ganze Menge. Und manche scheinen Geschwister von meinen zu sein. Mit gutem Werkzeug lässt sich auch Gutes herstellen. Schön, dass du daraus einen Post gemacht hast. Grüße von Rela

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Valomea, eine stattliche Anzahl ist das!!! Manche mutet ja fast wie medizinisches Spezialgerät an ;o)
    Gute Idee, die Familie mit eigenen Scheren zu beglücken...
    Ganz liebe Grüße aus Franken an Dich, Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne, neee, das sind ganz normale Nagelscheren, aber schön gebogen. Das ist für mich wichtig.

      Löschen
  3. Sehr interessanter Post! Ich stimme 100% zu - gegen Zweckentfremdung von Scheren hilft nur, dass es viele Scheren zur allgemeinen VErfügung gibt. In der Küchenschublade, auf dem Flur usw. Meine Stoffschere für etwas anders zu nutzen ist bei Strafe verboten, das wissen auch die Kinder der Verwandschaft, wenn sie mal zu Besuch kommen ;-) LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe auch etliche scheren. U. A. Meine kleine Bastelschere, die in meiner Schultüte war und das ist - ach herje - 30 Jahre her! Da bin ich schon ein wenig stolz, dass es sie noch gibt und auch in Benutzung ist. Aber eine genaue Anzahl kann ich dir im Moment gar nicht sagen, weil ich unterwegs bin.
    LG Rike

    AntwortenLöschen
  5. Jepp. Habe ich. Die aller,meisten für mein Hobby!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  6. Also meine Scheren habe ich noch nie gezählt. Wenn aber wieder in meinem Nähzimmer Übernachtungsgäste sind, werden die Stoffscheren versteckt und eine Haushaltsschere für den
    allgemeinen Gebrauch bereitgelegt.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  7. Gezählt hab ich auch noch nie, sind aber sehr zahlreich. Meine Stoffscheren dürfen auch nur von mir genutzt werden!
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Valomea,
    das ist ein schönes Thema, ich schon die Scheren von RELA bewundert. Auf Deinem 2. Bild die 3. Schere von rechts finde ich total interessant, ich hab sie noch nirgendwo sonst gesehen.
    LG Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die habe ich vor 25 bis 30 Jahren mal in einer Apotheke gekauft. Später, als meine Kinder auszogen, wollte ich so etwas wieder kaufen, das wäre ein toller "Aussteuergegenstand" gewesen - keine Chance, habe ich nie wieder irgendwo gesehen....

      Löschen

Hallo! Ich freue mich immer sehr über Kommentare! Aber ich weise hiermit ausdrücklich darauf hin, dass mit dem Schreiben eines Kommentars im Hintergrund Deine IP-Adresse, Name, Zeitstempel, ggf. E-Mail und Webseite erfasst werden und natürlich der Inhalt Deines Kommentars an sich. Letzteren kannst Du wieder löschen. Und Du kannst Deinen Kommentar von mir auch wieder so löschen lassen, dass für andere Leser nichts mehr auf den gelöschten Kommentar hinweist.
Wenn Du aber mit der Speicherung Deiner Daten nicht einverstanden bist, dann kommentiere hier nicht! Mit dem Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden zur Speicherung Deiner Daten.