Dienstag, 24. April 2018

Taschen SAL TS4 - der Edelshopper

Hat ja bisschen gedauert..... und ich habe sehnsüchtig auf die Rückkehr meiner Janome gewartet. Heute wurde sie geliefert - und sofort habe ich meinen Edelshopper vollendet! Ich sage nur: O.ber.trans.por.teur. Einfach toll...
Schon wieder so ein putziger Name! Edle Shopper brauche ich nicht! Allerdings gibt es unter den bei Emma gezeigten Beispielen echt edle Teile zu bestaunen, das muss ich schon neidlos anerkennen! Mein eher unedler Shopper ist aus einem dünnen Jeansstoff im Batik-Look:


Ein bisschen aufgehübscht habe ich den graugrün-in-grauen Stoff mit einer Reihe Kästchen aus der Patchworkkiste, auch schön Ton-in-Ton, damit es ja nicht so edel wird. ;-) Diesen Zierstreifen habe ich mit einem Stück extra Volumenvlies hinterlegt und alles abgesteppt, so sind lauter kleine "Kissen" entstanden, das gefällt mir gut.


Das Innenleben bringt ein bisschen mehr Farbe und Helligkeit in's Spiel. Hier habe ich Reste unseres Badezimmervorhangs verarbeitet und ein echtes Reststück von einem Einkaufsbeutel, das ich einfach nicht wegwerfen konnte, obwohl kein ganzer Segler mehr drauf war! Die Innentasche ist doppelt, eine Einstecktasche und davor eine Reißverschlusstasche. Die Einstecktasche ist mit einem Druckknopf ein bisschen festgetackert und bleibt so schön am rechten Fleck, ermöglicht aber theoretisch auch die Unterbringung eines Tablets oder A5-Blocks o.ä.


Denn ich wollte auf der Rückseite nicht so eine eingesetzte Tasche haben. Die Rückseite ist ganz glatt:


Unten habe ich einen Kunstlederboden entsprechend der Anleitung angebracht. Ein festes noname-Taschenvlies (von dem wir hier gar nicht sprachen! ;-) bildet die Stabilitätsgrundlage. Das ließ sich erstaunlich gut mit dem teilweise mehrlagigen Kunstleder nähen. Jaaaa, die gute alte Veritas!! Ich habe fast die ganze Tasche auf meiner alten Dame genäht, weil die Janome offenbar eine Kurverlängerung brauchte...
Nachdem die Außentasche mit dem Kunstlederboden fertig war, kam ich ins Zweifeln - immer noch zu labberig. Ich lege ja in meine Taschen sonst oft einen separaten Boden aus Pappe ein, der eine Verkleidung aus Futterstoff bekommt. Das hat sich echt bewährt, weil ich es nicht mag, wenn ein Taschenboden von so einer Tasche "durchhängt". Hier habe ich mal etwas anderes probiert: Im Futter ist die Tasche direkt eingelassen. Sie hat nur an einer schmalen Seite einen Einschub für ebendiese Pappe.


Ob sich das bewährt? Wie macht Ihr das?
Bei den Trägern habe ich den Obertransport der Janome schmerzlich vermisst! Da habe ich Euch gestern schon berichtet. Aber nun ist alles gut.
Die seitliche Verkleinerung geschieht mittels KamSnap. Diese habe ich entgegen der Anleitung erst nach Fertigstellung durch alle Lagen der Tasche angebracht. Fand ich irgendwie sinnvoller.


Am oberen Rand habe ich einen Magnetknopf installiert. Der hält den Taschenrand schön zusammen, auch wenn sie "ausgeklappt" ist.


Verlinkt wird nun endlich bei Emma  - alle anderen sind längst shoppen! - aber bis Mittwoch ist die Linkliste offen. Nun kommt noch eine Tasche. Und - ja!!! - ich werde auch die noch nähen! Dann reicht es zwar erst mal mit Taschen, aber ich bin froh, dass für einen weiteren Spendenbasar nun wieder allerhand Vorrat ist. Aber genauso froh bin ich, dass ich nun nach 10 Wochen Taschen wieder zurück kehren kann zu meinen Jahresvorsätzen: UFOs und Resteabbau.... Allerdings habe ich hier im Innenleben echte Reste verarbeitet und darum darf der Post auch zu Marion's Restefest.


Mein Farbenmix-Taschenspieler 4:
No.1 - Pop-up-Tasche
No.2 - Ruck-Zuck-Tasche
No.3 - Roll-up-Tasche
No.4 - Carry-Bag
No.5 - Herzmuschel
No.6 - Männersache
No.7 - Hüfttasche
No.8 - Alltagsheldin
No.9 - Edelshopper
No.10 - Jetset-Tasche


Gewicht: 411 Gramm
Schnitt: Edelshopper vom Farbenmix Taschenspieler 4
Stoff: Obermaterial: Jeans von Alfatex, Restekiste
Vlies: Stückelung aus der Restekiste
Futter: fester Dekostoff vom Möbelschweden (auch Reste)
Kunstleder: Alfatex

Kommentare:

  1. Kein Edelshopper, aber ein Shopper, der Platz hat für das Shoppen von edlen Sachen. Ich wünsche einen guten Einkauf.Grüße von Rela

    AntwortenLöschen
  2. Schicker Shopper, sieht sehr gut brauchbar aus! LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Valomea,
    Dein (nicht) Edelshopper sieht gut aus, von innen und von außen. Ja, die gute alte Veritas ist nicht tot zu kriegen. Schade, dass es damals noch keinen Obertransporteur gab. Der ist für auch ganz wichtig. Meine Vertias habe ich vor Jahren an eine bedürftige Dame verschenkt und sie näht heute noch damit.
    LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  4. Eine feine Sache ist dein nicht Edelshopper. Ich finde die Tasche kommt edel daher.
    Winkegrüße Larissa

    AntwortenLöschen
  5. Der Shopper gefällt mir gut, vor allem auch das Schiff ;)

    Hast Du mal gezählt, wieviele Taschen Du besitzt?

    Nana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, ich besitze ja zum Glück nicht alle Taschen, die ich nähe! Auch diese hier wird zugunsten eines gemeinnützigen Zwecks in die Welt hinaus ziehen....

      Löschen
  6. Liebe Valomea,
    cool ist sie geworden, deine Tasche. Nach dem "Taschenbandpost" war ich schon ganz gespannt, wie sie aussehen würde!
    Dass sich deine maritimen "Kissen" auf dem Taschengurt wiederfinden, gefällt mir total gut (und war sicherlich ganz schön viel Arbeit, oder?).
    Viel Spaß beim Shoppen mit deinem neuen Täschle!
    Und ich hoffe, dass dein "kurversorgtes" Maschinchen jetzt wieder einwandfrei näht!
    LG
    CHristiane

    AntwortenLöschen
  7. Woow, deine Taschenparade setzt sich fort...wann trägst du sie alle? Die Tasche sieht doch cool aus!

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  8. Richtig cool! Ja, eigentlich wollte ich auch Jeans verwenden und wenn ich das her so sehe, muss ich wohl noch einen Edelshopper nähen. Liebe Grüße Deine Ariane

    AntwortenLöschen
  9. hej elke,
    sehr schicke tasche, die stoffauswahl ist auch total schön! ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  10. Jede kriegt so ihren Shopper. Und du hast doch auch ein Jahresvorhaben abgearbeitet: Reste!
    Und nun schaue ich bei Emma noch die restlichen Shopper!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  11. Ja, edel ist bei mir auch nicht. Du8 hast doch noch ordentlich zugelangt bei deinem großen Shopper. Die kleinen maritimen Details gefallen mir gut.

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen
  12. Alles in allem ist dein Edel-Shopper große Klasse. Was du da alles an know-how eingbaut hast ist bemerkenswert. Durch die Stoffwahl finde ich die Tasche echt zurückhaltend edel. Jetzt schau ich mal bei Emma, ob's noch edler geht ;)
    LG eSTe

    AntwortenLöschen

Hallo! Ich freue mich immer sehr über Kommentare! Aber ich weise hiermit ausdrücklich darauf hin, dass mit dem Schreiben eines Kommentars im Hintergrund Deine IP-Adresse, Name, Zeitstempel, ggf. E-Mail und Webseite erfasst werden und natürlich der Inhalt Deines Kommentars an sich. Letzteren kannst Du wieder löschen. Und Du kannst Deinen Kommentar von mir auch wieder so löschen lassen, dass für andere Leser nichts mehr auf den gelöschten Kommentar hinweist.
Wenn Du aber mit der Speicherung Deiner Daten nicht einverstanden bist, dann kommentiere hier nicht! Mit dem Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden zur Speicherung Deiner Daten.