Freitag, 20. April 2018

Haus No. 117 - die Fahrradwerkstatt

Am Wochenende war hier bei uns der echte berühmte Kyffhäuser Berglauf. Auf verschieden langen Strecken kann man laufen, wandern oder mountainbiken. Es ist immer wieder ein wahres Fest mit vielen Gästen aus Nah und Fern, vielen einheimischen Läufern oder Radbikern und einer tollen Stimmung. Inzwischen bin ich ja nur noch Wanderer, aber vor Jahren habe ich mich selbst die 42 km mit dem Mountainbike die Berge hoch und runter gequält... ein wahrhaft eindrückliches Erlebnis! Das nimmt auch die Räder ordentlich mit, wenn es über Stock und Stein geht und danach müssen sie in die Werkstatt:


Hier kann ich auch mein gemütliches "Stadtrad" warten lassen, sie reparieren alles und machen sogar aus zwei kaputten ein ganzes Rad! Gut, wenn das Städtchen solche Handwerker hat.... ;-)

Kommentare:

  1. Fährst du mit dem Rad zur Arbeit? Das fragt Rela

    AntwortenLöschen
  2. Nein, was es alles für Stoffe gibt, immer wieder überraschend. Deine Fahrradwerkstatt sieht jedenfalls klasse aus.

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine witzige Idee, ein Fahrradgeschäft zu machen.

    Nana

    AntwortenLöschen
  4. Perfekt! Die können dort bestimmt auch mein Faradschloss knacken. ich finde nämlich den Schlüssel nicht ...grrrrr...

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht ja schick aus, habe meinem Enkel auch so ein Bild auf den Pulli genäht. War gar nicht so einfach mit der Merinowolle....

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Jou, eine Fahrradwerkstatt braucht deine zukünftige Stadt sehr wohl...ich komme dann auch mal mit meinem Fahrrad vorbei!;-)

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  7. OOOh darf ich mein Radl da auch vorbei bringen?
    Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Valomea,
    wie schön, nun haben Du und Deine Stadt eine eigenen Fahrradwerkstatt. Eine tolle Idee.

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Elke,
    so richtig kann ich die Sache mit dem Gravatar gar nicht erklären.
    Es hängt mit der Kommentarfunktion zusammen. Durch das Gravatar speichert deine Seite irgendwelche Daten, vom Kommentierenden, die nicht gespeichert werden dürfen.
    Im Moment macht das hier alles wenig Freude, aber ohne mein Blog wäre es noch unerfreulicher. Also Augen zu und durch!!
    Herzlicher
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  10. Ein schnucklig schöööönes Haus.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  11. Ganz wunderbar ist Deine Fahrradwerkstatt! Bin begeistert! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen

Hallo! Ich freue mich immer sehr über Kommentare! Aber ich weise hiermit ausdrücklich darauf hin, dass mit dem Schreiben eines Kommentars im Hintergrund Deine IP-Adresse, Name, Zeitstempel, ggf. E-Mail und Webseite erfasst werden und natürlich der Inhalt Deines Kommentars an sich. Letzteren kannst Du wieder löschen. Und Du kannst Deinen Kommentar von mir auch wieder so löschen lassen, dass für andere Leser nichts mehr auf den gelöschten Kommentar hinweist.
Wenn Du aber mit der Speicherung Deiner Daten nicht einverstanden bist, dann kommentiere hier nicht! Mit dem Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden zur Speicherung Deiner Daten.