Mittwoch, 13. Januar 2021

Fotoreise 33/52 - ...für....

Wir machen das ja ganz oft: wir nähen nicht für uns sondern für andere. Martin hat 

... für ...

zum Foto-Thema dieser Woche gemacht und ich zeige Euch etwas ganz Unspektakuläres, das ich für jemanden anders genäht habe, nämlich für Tochter und Enkeltochter. Irgendwie haben wohl beide etwas davon und das Tochterkind hatte es sich wünscht - drei Moltonauflagen für die Wickelunterlage
 

Im Oktober hatten wir einen Prototyp genäht und der wurde für gut befunden. Es ist Molton-Recycling von zwei alten Matratzenauflagen, die ich nur mit einem ganz schmalen Binding eingefasst habe. Kochecht. Simpel. Praktisch. Nicht in Rosa. Und schon unterwegs.
 
Gewicht: 249 Gramm
Verlinkt wird bei Martin im Blogzimmer in Woche 33 seiner Foto-Aktion

Kommentare:

  1. Die einfachen Dinge sind doch immer die schönsten. Ich finde das hast du super gemacht und deine Tochter wird sich sehr freuen. 😁

    Liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea 🍀

    AntwortenLöschen
  2. In Anbetracht der Tatsache, dass der Alltag sehr oft sehr unspektakulär daher kommt, finde ich deine Arbeit toll! Das wahre Leben in Nähen. Fast schon philosophisch...
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. Solche Auflagen sind perfekt! Vor über vier Jahren habe ich auch alte Matratzenschoner zu Wickeltischauflagen und Matratzenschoner fürs Babybett genäht. Und sie sind immer noch in Benutzung. :)
    LG Rike

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elke ich dachte bei deinen schönen eingefasstem Moltons auch gleich an ein Baby. Für meinen Sohn Ende der Sechziger Jahre hatte ich zu Anfang auch noch sogenannte Luren zum Wickeln, das waren ein großes und ein kleines weiches Molton. Eine Stoffwindel wurde breit zwischen die Beinchen gelegt, dann eine wasserdichte Folie, und dann wurde das Kind richtig in die luren gewickelt; aber so dass er strampeln konnte. Die waren auch mit blauem Hexenstich eingefasst.
    Das alles lernte ich noch in einem Babykurs.
    Dir noch viel Freude beim Nähen für die Enkel da habe ich auch viel genäht, das beste war ein rotes Samtkleid für meine Enkelin! Liebe Grüße von Frauke

    AntwortenLöschen
  5. Es darf auch einfach praktisch und ohne Firlefanz sein.

    Nana

    AntwortenLöschen
  6. Sehr praktisch. Molton ist ein tolles Material.

    AntwortenLöschen

Hallo! Ich freue mich immer sehr über Kommentare! Aber ich weise hiermit ausdrücklich darauf hin, dass mit dem Schreiben eines Kommentars im Hintergrund Deine IP-Adresse, Name, Zeitstempel, ggf. E-Mail und Webseite erfasst werden und natürlich der Inhalt Deines Kommentars an sich. Letzteren kannst Du wieder löschen. Und Du kannst Deinen Kommentar von mir auch wieder so löschen lassen, dass für andere Leser nichts mehr auf den gelöschten Kommentar hinweist.
Wenn Du aber mit der Speicherung Deiner Daten nicht einverstanden bist, dann kommentiere hier nicht! Mit dem Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden zur Speicherung Deiner Daten.