Dienstag, 26. Januar 2021

Reparieren von 12 bis 12 - meine Teekanne

Ruhmestaten waren das ja nun nicht wirklich, aber ich zeige Euch das trotzdem, weil so eine Reparatur ja nicht alle Tage vorkommt. 
Das war die Ausgangslage:


Seit vielen, vielen Jahren (30?) benutze ich eine kleine Teekanne mit einem Bambus-Henkel. Morgens trinke ich aus ihr meine 600 ml Schwarztee und ich kann mir ein Leben ohne sie einfach nicht vorstellen. Auf der einen Seite war schon lange ein Gummiband als Ersatz für den kleinen geflochtenen Ring. Und nun hatte der Henkel seinen Geist aufgegeben: das Endstück war durchgegammelt. Da war nichts mehr zu machen. 
 

Erst habe ich im Geist verschiedene Möglichkeiten durchgegangen: Seil flechten, Peddigrohr, Weide? Alles kam mir nicht gut machbar, zu ungewohnt und überhaupt nicht "richtig" vor. Und dann ergab die Recherche, dass man problemlos im Töpfereibedarf so einen Henkel in verschiedenen Größen erwerben kann. Für 3,89 € oder so. He, das Leben kann so einfach sein! Die Reparatur ging dann so schnell, dass ich kein Foto gemacht habe. Den Henkel habe ich in warmes Wasser eingeweicht (sonst hätte ich ihn nicht um die Bügel bekommen) und nass montiert. 
Tadaaaa!


Verlinkt wird bei Reparieren von 12 bis 12, wo Ihr herzlich eingeladen seid, auch Eure abenteuerlichen Reparaturen zu verlinken.
Und bei Öko-logisch! 2021 - da möchte ich dieses Jahr ein bisschen aktiver sein.

Kommentare:

  1. Wie toll, dass du die Kanne repariert hast. 30 Jahre, alle Achtung. Ich hatte mal eine ähnliche Teekanne, die irgendwann aber dann doch das gesegnet hat, sie bekam einen Sprung, da war nichts mehr zu machen. Deine Reparatur ist spitze und sie zeigt, dass es nicht immer meeeeeeega-aufwändig sein muss, manchmal genügt ein bisschen Recherche und warmes Wasser. :-)
    Liebe Grüße
    Anni

    AntwortenLöschen
  2. So eine Kanne habe ich auch!! Hast du aich das passende Stövchen dazu??
    Ha, und nun weiss ich auch, dass wir geneinsam alt werden können..... Wie schön!
    Danke fürs Reparieren, das hat die Kanne wirklich verdient!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, kein Stövchen, aber zwei kleine Teeschälchen, die immer für Rotwein mit an den Strand dürfen

      Löschen
  3. Liebe Elke, oh, so eine feine, kleine (?) Reparatur, die freut das Herz der Teetrinkerin. Gut, dass Du nicht aufgegeben hast!.
    Liebe Grüße an Dich
    Katrin

    AntwortenLöschen
  4. Ts, daß das so einfach werden würde, hätte ich im Leben nicht gedacht, super.

    Nana

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elke,
    klasse!
    Echt Einfach.
    Liebe Grüße, Marita die sich immer noch selbst repariert bzw. lässt.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Elke,
    ja, das Problem kenne ich auch, aber auf die Idee, einfach einen Ersatzhenkel zu kaufen bin ich auch nie gekommen.
    Danke für den Tipp!
    Prost und LG, Doris :o)

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Elke,
    ach was, da gibt es Ersatzhenkel für wenig Geld, das wusste ich auch nicht. Perfekt, nun kannst Du die Kanne noch eine ganze Weile weiter benutzen.
    Liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Elke, die Kanne erinnert mich an die Sonntagnachmittage bei den Großeltern. Da wurde auch immer Schwarztee serviert. Toll, dass die Reparatur so einfach war und du nach akribischer Recherche die Ersatzhenkel entdeckt hast!
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  9. Oh wie wunderbar. Ja, man so liebgewonnene Gegenstände, ohne diese kann man sich den Tag nicht vorstellen. Ich freue mich sehr für dich, dass du einen neuen Henkel gefunden hast. Nie hätte ich gedacht, dass so etwas angeboten wird. Super toll.

    Viel weitere schöne Teestunden wünsche ich dir mit deiner Kanne.

    Herzlich
    Petra

    AntwortenLöschen

Hallo! Ich freue mich immer sehr über Kommentare! Aber ich weise hiermit ausdrücklich darauf hin, dass mit dem Schreiben eines Kommentars im Hintergrund Deine IP-Adresse, Name, Zeitstempel, ggf. E-Mail und Webseite erfasst werden und natürlich der Inhalt Deines Kommentars an sich. Letzteren kannst Du wieder löschen. Und Du kannst Deinen Kommentar von mir auch wieder so löschen lassen, dass für andere Leser nichts mehr auf den gelöschten Kommentar hinweist.
Wenn Du aber mit der Speicherung Deiner Daten nicht einverstanden bist, dann kommentiere hier nicht! Mit dem Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden zur Speicherung Deiner Daten.