Freitag, 8. Dezember 2017

Gut gefüllt...

... war auch dieses Jahr wieder unsere Gans zum traditionellen Gänseessen mit den Freunden. Schon gestern Abend habe ich sie gefüllt und gebraten. Gefüllt wird sie mit Äpfeln (vielen) und Backpflaumen (auch vielen). Weil die Gans fast 6 Kilo wog, haben eine Menge Äpfel und Pflaumen 'rein gepasst!


Und außerdem habe ich sie dieses Jahr ja gleich mit einer größeren Pfanne gekauft, letztes Jahr musste ich mir eine borgen....
Übernachten musste die Gans dann in einem Kistenkäfig auf der Terrasse. Heute habe ich kalt das Fett abgenommen, die Gans zerlegt und die Soße fertiggemacht.


So macht sich die Gans nun mit mir auf die Reise und in der alten Heimat wird sie in fröhlicher Runde gemeinsam mit anderen Enten und Gänsen restlos verputzt. Soooo lecker.....!
Wer sich interessiert, was genau ich mit so einer Gans mache, kann es hier nachlesen.
Verlinkt wird das Tierchen die Füllung nun im Weihnachtsbingo im Feld
E3 - gut gefüllt


Und morgen bin ich wieder Vegetarierin - bis Weihnachten! *lach*

Kommentare:

  1. Die Gans schaut lecker aus...ich wünsche euch gtuen Appetit beim Verputzen;-)

    LG KLaudia

    AntwortenLöschen
  2. Cool!
    Ich hab so was ja noch nie gemacht!!!
    Das Rezept kann man doch auch sicherlich mit ner Ente kochen oder?
    Da hätte ich nämlich nen Brummer in der Truhe :-D
    Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Lecker! Gans!!! Die esse ich so gerne!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab noch nie Gans gegessen. Lecker sieht es aber aus! Ich wünsche euch guten Appetit. Schön wenn solche Traditionen gepflegt werden.
    Liebe Güße, Marita

    AntwortenLöschen

Hallo! Ich freue mich immer sehr über Kommentare! Aber ich weise hiermit ausdrücklich darauf hin, dass mit dem Schreiben eines Kommentars im Hintergrund Deine IP-Adresse, Name, Zeitstempel, ggf. E-Mail und Webseite erfasst werden und natürlich der Inhalt Deines Kommentars an sich. Letzteren kannst Du wieder löschen. Und Du kannst Deinen Kommentar von mir auch wieder so löschen lassen, dass für andere Leser nichts mehr auf den gelöschten Kommentar hinweist.
Wenn Du aber mit der Speicherung Deiner Daten nicht einverstanden bist, dann kommentiere hier nicht! Mit dem Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden zur Speicherung Deiner Daten.